Polestar 2 im Test: Lädst du noch oder fährst du schon?

Reichweitenangst ist beim Polestar 2 kein Thema - und das schwedische Elektroauto sieht auch noch hübsch aus. Einziger Schwachpunkt ist Googles Software.

Ein Test von veröffentlicht am
Elektroauto Polestar 2 im Test: klares und reduziertes Design
Elektroauto Polestar 2 im Test: klares und reduziertes Design (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Das sieht erstmal nicht gut aus: Alle drei Ladeanschlüsse leuchten rot - die Säule ist außer Betrieb. Wir sind mit dem Polestar 2 auf dem Weg von Heidelberg nach Hamburg und wollen auf dem Rastplatz Wülferode bei Hannover noch einen kurzen Ladestopp einlegen. Aber zum Glück steht da noch eine Ladesäule. Also nochmal kurz Strom tanken.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Arbeitsmarktstudie: Die Schweiz als Einkommensparadies für ITler
Arbeitsmarktstudie: Die Schweiz als Einkommensparadies für ITler

Mit einem Umzug aus Deutschland in die Schweiz können IT-Fachkräfte ihr Einkommen von einem auf den anderen Tag verdoppeln. Dann können sie sich auch ihren größten beruflichen Wunsch leisten: die 4-Tage-Woche.
Von Peter Ilg


Virtualisieren mit Windows, Teil 3: Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V
Virtualisieren mit Windows, Teil 3: Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V

Hyper-V ist ein Hypervisor, um VMs effizient verwalten zu können. Trotz einiger weniger Schwächen ist es eine gute Virtualisierungssoftware, wir stellen sie in drei Teilen vor. Im letzten geht es um Betrieb und Pflege der VMs.
Eine Anleitung von Holger Voges


Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
Ein IMHO von Rene Koch


    •  /