Abo
  • IT-Karriere:

POLED: LG kündigt 6-Zoll-Smartphone mit gekrümmtem Rand an

Einen Monat vor der Ifa 2017 hat sich LG zu seinem kommenden Topsmartphone geäußert: Das Gerät hat einen 6 Zoll großen Bildschirm im Format 18:9. Dank POLED-Technik wird das Display einen gekrümmten Rand haben - wie genau dieser aussieht, ist noch unbekannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Mehr Bilder gibt es vom neuen Smartphone noch nicht.
Mehr Bilder gibt es vom neuen Smartphone noch nicht. (Bild: LG)

LG hat offiziell ein neues Topsmartphone angekündigt und einige Details zum Display des Geräts bekanntgegeben. Das vom Hersteller noch nicht benannte Smartphone wird mit einem 6 Zoll großen Bildschirm kommen, dem größten, den LG in den vergangenen vier Jahren verbaut hat.

  • Bei dem Gerät dürfte es sich um das V30 handeln. (Bild: LG)
Bei dem Gerät dürfte es sich um das V30 handeln. (Bild: LG)
Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. Diehl Metering GmbH, Nürnberg

Das Display wird wie die Modelle G6 und Q6 ein Seitenverhältnis von 18:9, also 2:1, haben. Als Display-Technologie kommt POLED zum Einsatz, ein OLED-Bildschirm, der auf ein Kunststoffsubstrat gegossen ist. Diese Art von Display hat LG bereits beim G Flex und G Flex 2 verwendet.

POLED-Bildschirme lassen sich biegen

Ein POLED-Display kann aufgrund der Kunststoffbasis recht leicht gebogen werden. Dies hat LG auch bei seinem neuen Gerät vor: Der Rand soll nach Angaben des Herstellers gekrümmt sein. Ob das eine Krümmung wie beim G Flex und G Flex 2 sein wird oder eine Abrundung des Randes, wie sie unter anderem Samsung bei seinen aktuellen Galaxy-S8-Modellen einsetzt, ist noch unbekannt.

Das Display hat eine Auflösung von 2.880 x 1.440 Pixeln. Der Bildschirm soll 143 Prozent des sRGB-Spektrums bei digitalen Bildern und 109 Prozent des DCI-P3-Farbraums bei Filmen darstellen können. Zu weiteren technischen Details hat sich LG noch nicht geäußert.

Wahrscheinlich handelt es sich um das neue V30

Denkbar ist, dass es sich bei dem Smartphone um das neue V30 handelt. Dieses soll Gerüchten zufolge auf der Ifa gezeigt werden, wie LG der Internetseite Android Authority bestätigt haben soll.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 7,99€
  3. (-78%) 7,77€
  4. 0,00€

John2k 04. Aug 2017

What? Das S8 hat hinten und vorn ein Glas drauf.

IncredibleAlk 03. Aug 2017

Liegt super in der Hand und sieht besser als jedes 08/15 nicht Edge-Gerät aus. Vorteile...


Folgen Sie uns
       


Huawei P30 Pro - Test

5fach-Teleobjektiv und lichtstarker Sensor - das Huawei P30 Pro hat im Moment die beste Smartphone-Kamera.

Huawei P30 Pro - Test Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

    •  /