• IT-Karriere:
  • Services:

POLED: LG kündigt 6-Zoll-Smartphone mit gekrümmtem Rand an

Einen Monat vor der Ifa 2017 hat sich LG zu seinem kommenden Topsmartphone geäußert: Das Gerät hat einen 6 Zoll großen Bildschirm im Format 18:9. Dank POLED-Technik wird das Display einen gekrümmten Rand haben - wie genau dieser aussieht, ist noch unbekannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Mehr Bilder gibt es vom neuen Smartphone noch nicht.
Mehr Bilder gibt es vom neuen Smartphone noch nicht. (Bild: LG)

LG hat offiziell ein neues Topsmartphone angekündigt und einige Details zum Display des Geräts bekanntgegeben. Das vom Hersteller noch nicht benannte Smartphone wird mit einem 6 Zoll großen Bildschirm kommen, dem größten, den LG in den vergangenen vier Jahren verbaut hat.

  • Bei dem Gerät dürfte es sich um das V30 handeln. (Bild: LG)
Bei dem Gerät dürfte es sich um das V30 handeln. (Bild: LG)
Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin, Potsdam
  2. energy & meteo systems GmbH, Oldenburg

Das Display wird wie die Modelle G6 und Q6 ein Seitenverhältnis von 18:9, also 2:1, haben. Als Display-Technologie kommt POLED zum Einsatz, ein OLED-Bildschirm, der auf ein Kunststoffsubstrat gegossen ist. Diese Art von Display hat LG bereits beim G Flex und G Flex 2 verwendet.

POLED-Bildschirme lassen sich biegen

Ein POLED-Display kann aufgrund der Kunststoffbasis recht leicht gebogen werden. Dies hat LG auch bei seinem neuen Gerät vor: Der Rand soll nach Angaben des Herstellers gekrümmt sein. Ob das eine Krümmung wie beim G Flex und G Flex 2 sein wird oder eine Abrundung des Randes, wie sie unter anderem Samsung bei seinen aktuellen Galaxy-S8-Modellen einsetzt, ist noch unbekannt.

Das Display hat eine Auflösung von 2.880 x 1.440 Pixeln. Der Bildschirm soll 143 Prozent des sRGB-Spektrums bei digitalen Bildern und 109 Prozent des DCI-P3-Farbraums bei Filmen darstellen können. Zu weiteren technischen Details hat sich LG noch nicht geäußert.

Wahrscheinlich handelt es sich um das neue V30

Denkbar ist, dass es sich bei dem Smartphone um das neue V30 handelt. Dieses soll Gerüchten zufolge auf der Ifa gezeigt werden, wie LG der Internetseite Android Authority bestätigt haben soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Total War Promo (u. a. Total War: Three Kingdoms für 25,99€, Total War: Attila für 9...
  2. (u. a. Samsung GQ65Q700T 65 Zoll 8K für 1.199€, LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED für 1.555€)
  3. 654€ (mit Rabattcode "PLUSDEALS10" - Bestpreis)
  4. (u. a. Razer Blade Pro 17 (2020) 17,3'' Full HD 300Hz i7 RTX 2080 Super 16GB 512GB SSD Chroma RGB...

John2k 04. Aug 2017

What? Das S8 hat hinten und vorn ein Glas drauf.

IncredibleAlk 03. Aug 2017

Liegt super in der Hand und sieht besser als jedes 08/15 nicht Edge-Gerät aus. Vorteile...


Folgen Sie uns
       


Purism Librem 5 - Test

Das Librem 5 ist ein Linux-Smartphone, das den Namen wirklich verdient. Das Gerät enttäuscht aber selbst hartgesottene Linuxer.

Purism Librem 5 - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /