Abo
  • Services:

POLED: LG kündigt 6-Zoll-Smartphone mit gekrümmtem Rand an

Einen Monat vor der Ifa 2017 hat sich LG zu seinem kommenden Topsmartphone geäußert: Das Gerät hat einen 6 Zoll großen Bildschirm im Format 18:9. Dank POLED-Technik wird das Display einen gekrümmten Rand haben - wie genau dieser aussieht, ist noch unbekannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Mehr Bilder gibt es vom neuen Smartphone noch nicht.
Mehr Bilder gibt es vom neuen Smartphone noch nicht. (Bild: LG)

LG hat offiziell ein neues Topsmartphone angekündigt und einige Details zum Display des Geräts bekanntgegeben. Das vom Hersteller noch nicht benannte Smartphone wird mit einem 6 Zoll großen Bildschirm kommen, dem größten, den LG in den vergangenen vier Jahren verbaut hat.

  • Bei dem Gerät dürfte es sich um das V30 handeln. (Bild: LG)
Bei dem Gerät dürfte es sich um das V30 handeln. (Bild: LG)
Stellenmarkt
  1. NCP engineering GmbH, Nürnberg
  2. Interhyp Gruppe, München

Das Display wird wie die Modelle G6 und Q6 ein Seitenverhältnis von 18:9, also 2:1, haben. Als Display-Technologie kommt POLED zum Einsatz, ein OLED-Bildschirm, der auf ein Kunststoffsubstrat gegossen ist. Diese Art von Display hat LG bereits beim G Flex und G Flex 2 verwendet.

POLED-Bildschirme lassen sich biegen

Ein POLED-Display kann aufgrund der Kunststoffbasis recht leicht gebogen werden. Dies hat LG auch bei seinem neuen Gerät vor: Der Rand soll nach Angaben des Herstellers gekrümmt sein. Ob das eine Krümmung wie beim G Flex und G Flex 2 sein wird oder eine Abrundung des Randes, wie sie unter anderem Samsung bei seinen aktuellen Galaxy-S8-Modellen einsetzt, ist noch unbekannt.

Das Display hat eine Auflösung von 2.880 x 1.440 Pixeln. Der Bildschirm soll 143 Prozent des sRGB-Spektrums bei digitalen Bildern und 109 Prozent des DCI-P3-Farbraums bei Filmen darstellen können. Zu weiteren technischen Details hat sich LG noch nicht geäußert.

Wahrscheinlich handelt es sich um das neue V30

Denkbar ist, dass es sich bei dem Smartphone um das neue V30 handelt. Dieses soll Gerüchten zufolge auf der Ifa gezeigt werden, wie LG der Internetseite Android Authority bestätigt haben soll.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,86€
  2. 2,49€
  3. (-80%) 5,55€

John2k 04. Aug 2017

What? Das S8 hat hinten und vorn ein Glas drauf.

IncredibleAlk 03. Aug 2017

Liegt super in der Hand und sieht besser als jedes 08/15 nicht Edge-Gerät aus. Vorteile...


Folgen Sie uns
       


Tesla Model 3 - Test

Das Tesla Model 3 ist seit Mitte Februar 2019 in Deutschland erhältlich. Wir sind es gefahren.

Tesla Model 3 - Test Video aufrufen
Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
    Uploadfilter
    Der Generalangriff auf das Web 2.0

    Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
    2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
    3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

    Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
    Pauschallizenzen
    CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

    Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
    2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
    3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

      •  /