Abo
  • IT-Karriere:

Polaris 30: AMD soll neue Radeon RX mit 12 nm planen

In den kommenden Wochen könnte eine neue Radeon RX erscheinen. Die AMD-Mittelklasse-Grafikkarte soll einen Polaris-30-Chip nutzen, der dank 12-nm-Verfahren höher taktet als sein Vorgänger.

Artikel veröffentlicht am ,
Eine aktuelle Radeon-Grafikkkarte, hier eine Vega 64
Eine aktuelle Radeon-Grafikkkarte, hier eine Vega 64 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Offenbar arbeitet AMD an einer weiterer Generation von Grafikkarten mit einem Polaris-Chip, das geht zumindest aus einem Post eines üblicherweise gut informierten Nutzers im chinesischen Chiphell-Forum hervor. Ihm zufolge soll der Grafikchip als Polaris 30 erscheinen, wäre also der Nachfolger des Polaris 10 der Radeon RX 480/470 (Test) und des Polaris 20 der Radeon RX 580/570 (Test). Hintergrund sind leicht höhere Taktraten durch 12 nm.

Stellenmarkt
  1. Proximity Technology GmbH, Hamburg
  2. Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH), Wiesbaden

Der Polaris 10 wurde bei Globalfoundries im 14LPP-Verfahren (FinFet Low Power Plus) gefertigt, für den Polaris 20 wurde so gesehen ein 14LPP+, also eine gereifte Version des Nodes verwendet. Hinter den 12 nm alias 12LP (Leading Performance) verbirgt sich eine optimierte 14-nm-Fertigung von Globalfoundries, welche beispielsweise auch für den Ryzen 7 2700X (Test) alias Pinnacle Ridge eingesetzt wird.

Durch Änderungen an der Middle-End- und der Back-End-of-Line wie den Metall-Layern könnte der Polaris 30 kompakter ausfallen als der Polaris 20, was für AMD die Produktion günstiger machen würde. Obendrein steigt der Takt bei gleicher oder eventuell niedriger Leistungsaufnahme. Technisch soll der neue Chip identisch zum Vorgänger sein, also 2.304 Shader-Einheiten und ein 256 Bit breites Interface für GDDR5-Videospeicher aufweisen. Diese Hardware samt höheren Frequenzen als bisher würde eine hypothetische Radeon RX in eine gute Position zu Nvidias Geforce GTX 1060 bringen, die vorerst keinen Turing-Nachfolger erhalten wird.

Grafikchips mit 7 nm erwarten wir von AMD nicht vor Frühling 2019, jedenfalls keine für Consumer-Karten. Eine Ausnahme ist der Vega 20, der in Form einer Radeon Instinct mit vier HBM2-Stacks für 32 GByte noch in diesem Jahr erscheinen soll.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,49€
  2. (-70%) 14,99€
  3. 0,00€ im Epic Store
  4. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor 689€, Corsair Glaive RGB Maus 34,99€)

Kabbone 08. Okt 2018

Die andere Frage ist doch, wo würde eine Vega 32 überhaupt landen. Wenn es kaum eine...

Trockenobst 08. Okt 2018

AOC G2590PX Aber der ist ja nur FullHD Der 4k zum Arbeiten kann nur 60 und hat kein...

teleborian 08. Okt 2018

https://www.heise.de/ct/artikel/Die-Neuerungen-von-Linux-4-15-3900646.html?seite=all...


Folgen Sie uns
       


AMD stellt Navi-Grafikkarten vor

Die neuen GPUs sollen deutlich effizienter und leistungsstärker sein und ab Juli 2019 verfügbar sein.

AMD stellt Navi-Grafikkarten vor Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


      •  /