• IT-Karriere:
  • Services:

Polaris 30: AMD soll neue Radeon RX mit 12 nm planen

In den kommenden Wochen könnte eine neue Radeon RX erscheinen. Die AMD-Mittelklasse-Grafikkarte soll einen Polaris-30-Chip nutzen, der dank 12-nm-Verfahren höher taktet als sein Vorgänger.

Artikel veröffentlicht am ,
Eine aktuelle Radeon-Grafikkkarte, hier eine Vega 64
Eine aktuelle Radeon-Grafikkkarte, hier eine Vega 64 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Offenbar arbeitet AMD an einer weiterer Generation von Grafikkarten mit einem Polaris-Chip, das geht zumindest aus einem Post eines üblicherweise gut informierten Nutzers im chinesischen Chiphell-Forum hervor. Ihm zufolge soll der Grafikchip als Polaris 30 erscheinen, wäre also der Nachfolger des Polaris 10 der Radeon RX 480/470 (Test) und des Polaris 20 der Radeon RX 580/570 (Test). Hintergrund sind leicht höhere Taktraten durch 12 nm.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  2. SySS GmbH, Tübingen, Frankfurt am Main, München, Wien (Österreich)

Der Polaris 10 wurde bei Globalfoundries im 14LPP-Verfahren (FinFet Low Power Plus) gefertigt, für den Polaris 20 wurde so gesehen ein 14LPP+, also eine gereifte Version des Nodes verwendet. Hinter den 12 nm alias 12LP (Leading Performance) verbirgt sich eine optimierte 14-nm-Fertigung von Globalfoundries, welche beispielsweise auch für den Ryzen 7 2700X (Test) alias Pinnacle Ridge eingesetzt wird.

Durch Änderungen an der Middle-End- und der Back-End-of-Line wie den Metall-Layern könnte der Polaris 30 kompakter ausfallen als der Polaris 20, was für AMD die Produktion günstiger machen würde. Obendrein steigt der Takt bei gleicher oder eventuell niedriger Leistungsaufnahme. Technisch soll der neue Chip identisch zum Vorgänger sein, also 2.304 Shader-Einheiten und ein 256 Bit breites Interface für GDDR5-Videospeicher aufweisen. Diese Hardware samt höheren Frequenzen als bisher würde eine hypothetische Radeon RX in eine gute Position zu Nvidias Geforce GTX 1060 bringen, die vorerst keinen Turing-Nachfolger erhalten wird.

Grafikchips mit 7 nm erwarten wir von AMD nicht vor Frühling 2019, jedenfalls keine für Consumer-Karten. Eine Ausnahme ist der Vega 20, der in Form einer Radeon Instinct mit vier HBM2-Stacks für 32 GByte noch in diesem Jahr erscheinen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 3 Spiele für 49€ und SanDisk Ultra 400 GB microSDXC + Adapter für 47€)
  2. 77,90€ (Bestpreis!)
  3. 129,99€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  4. 129,99€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)

Kabbone 08. Okt 2018

Die andere Frage ist doch, wo würde eine Vega 32 überhaupt landen. Wenn es kaum eine...

Trockenobst 08. Okt 2018

AOC G2590PX Aber der ist ja nur FullHD Der 4k zum Arbeiten kann nur 60 und hat kein...

teleborian 08. Okt 2018

https://www.heise.de/ct/artikel/Die-Neuerungen-von-Linux-4-15-3900646.html?seite=all...


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020)

Das Zephyrus G14 von Asus ist ein Gaming-Notebook, das nicht nur gute Hardware bietet, sondern ein zusätzliches LED-Display auf der Vorderseite. Darauf können Nutzer eigene Schriftzüge, Logos oder Animationen anzeigen lassen.

Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Film: Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
Film
Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten

Drachen löschen die Menschheit fast aus, Aliens löschen die Menschheit fast aus, Monster löschen die Menschheit fast aus: Das Jahr 2020 ist in Spielfilmen nicht gerade heiter.
Von Peter Osteried

  1. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  2. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
  3. Gemini Man Überflüssiges Klonexperiment

    •  /