• IT-Karriere:
  • Services:

Pokémon: Nintendo Switch schickt Roku-Streaming-Player in Bootloop

Spieler des aktuellen Pokémon Schwert und Schild schicken mit der Nintendo Switch unter Umständen ihre Fernseher oder Streaminggeräte von Roku in eine Bootschleife. Der Hersteller stellt ein Update bereit.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Pokémon-Spiel auf der Nintendo Switch kann Roku-Geräte abstürzen lassen.
Das neue Pokémon-Spiel auf der Nintendo Switch kann Roku-Geräte abstürzen lassen. (Bild: REDERIC J. BROWN/AFP via Getty Images)

Am vergangenen Wochenende haben Spieler des aktuellen Pokémon Schwert und Schild auf Nintendos Switch unter anderem auf Reddit von einem kuriosen Fehler berichtet: Die Kombination aus dem Spiel und dem Handheld schickt offenbar Multimedia-Streaming-Player sowie auch Fernseher des US-Herstellers Roku in eine Bootschleife.

Stellenmarkt
  1. DB Engineering&Consulting GmbH, Berlin
  2. SCHOTT AG, Mainz, Müllheim, Lukácsháza (Ungarn)

Den Berichten zufolge stürzen einige der Roku-Geräte im gleichen Netzwerk wie die Switch schlicht ab und können anschließend nicht mehr benutzt werden. Die unmittelbare Lösung der Nutzer für das Problem ist es demnach, die Switch in den Flugmodus zu versetzen und die Roku-Geräte anschließend neu zu starten.

Welche Aktion der Switch genau zum Absturz der Roku-Geräte führt, ist derzeit noch nicht ganz klar. Dem Bericht auf Reddit zufolge versendet das Handheld jedoch extrem viele proprietäre Anfragen über das Netzwerk, die die Roku-Geräte offenbar falsch verarbeiten und deshalb abstürzen. Andere Nutzer berichten, es handelt es sich dabei um einen Fehler bei der Nutzung von Bluetooth. Möglicherweise ist die automatische Suche der Switch nach anderen Geräten und damit möglichen weiteren Mitspielern also der Auslöser für die Probleme.

Dass spezielle Netzwerkpakete zum Absturz von Geräten führen können, liegt meist an einer falschen Verarbeitung dieser und ist nicht völlig neu. Auf dem 35c3 vor rund einem Jahr demonstrierten etwa zwei Forscher einen Fehler in Bluetooth-Chips von Broadcom, der zum Absturz der Chips führen kann. Auch per WLAN lassen sich viele Geräte über einen Angriff schlicht ausschalten. Der Hersteller Roku hat inzwischen ein Update für seine Geräte zur Verfügung gestellt, das den Fehler beheben soll. Technische Details zu den Hintergründen gibt es jedoch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 477€ (Vergleichspreis ca. 525€)
  2. 589€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Amazon-Geräte im Angebot, Thrustmaster T300 RS GT Edition für 259€, T300 RS GT Edition...
  4. 79€ (Bestpreis mit Saturn. Vergleichspreis über 100€)

Keksmonster226 18. Nov 2019

Modder haben bereits alle pokemon hinzugefügt..

MadEze 18. Nov 2019

Es sollte doch reichen, dem Fernseher vorübergehend die WLAN / Netzwerkverbindung zu...


Folgen Sie uns
       


Projekt Mare - DLR

Helga und Zohar sind zwei anthropomorphe Phantome, ihre Körper simulieren die Struktur des menschlichen Gewebes. DLR-Forscher wollen messen, wie sich die Strahlung auf den Körper auswirkt.

Projekt Mare - DLR Video aufrufen
    •  /