Abo
  • IT-Karriere:

Pokémon Go: Pikachu versus Bundeswehr

Auf der Jagd nach Pokémon verlieren Spieler immer wieder den Blick für ihre Umwelt. Das alarmiert die Bundeswehr, die sogar einen internen Sicherheitshinweis verschickt und vor Spielern, Spionen und Poké-süchtigen Soldaten warnt.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Pikachu-Armeen sind für ihren gnadenlosen Drill bekannt.
Pikachu-Armeen sind für ihren gnadenlosen Drill bekannt. (Bild: YOSHIKAZU TSUNO/AFP/Getty Images)

Mehrfach bereits sind Spieler von Pokémon Go auf der Jagd nach virtuellen Monstern auf Gelände der Bundeswehr eingedrungen. Nun warnt das Verteidigungsministerium die Truppe vor Sicherheitsrisiken. Ein Ministeriumssprecher bestätigte am Mittwoch die Existenz eines Papiers, von dem die Süddeutsche Zeitung berichtete.

Stellenmarkt
  1. LEW Service & Consulting GmbH, Augsburg
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Durch das Spiel könnten "die Sicherheitsinteressen der Bundeswehr unmittelbar berührt werden", heißt es offenbar in dem Bericht. Spione könnten das Spiel als Tarnung nutzen, um "in unmittelbarer Nähe zu militärischen Liegenschaften" zu filmen oder zu fotografieren.

Der Ministeriumssprecher nahm zu diesen Befürchtungen keine Stellung. Nur so viel: "Militärische Liegenschaften wie Kasernen, Übungsplätze und Schießbahnen sind eben keine Spielplätze - und auch keine Spielplätze für Erwachsene." Darüber hinaus sei das Ministerium mit den Entwicklern des Spiels in Kontakt.

Seit Wochen sorgt das Smartphone-Spiel für Furore. Weltweit wurde es mehr als 75 Millionen Mal heruntergeladen. An realen Orten können Nutzer Monster sammeln, dabei wird auch die Handykamera benötigt. Immer wieder kommt es zu Zwischenfällen. In Niedersachsen etwa waren drei Spieler auf einen Truppenübungsplatz gelaufen, als dort mit scharfer Munition geschossen wurde.

In dem Papier wird außerdem vor Pokémon-spielenden Soldaten gewarnt. Auch sie könnten ein Sicherheitsrisiko darstellen, weil sie über die GPS-Funktion des Smartphones lokalisiert werden könnten. Uniformierte könnten über die App zudem Fotos ihrer Umgebung über das Internet verschicken. Der Sprecher des Verteidigungsministeriums stellte aber klar: Auch Soldaten dürfen Pokémon jagen und fangen - aber nur in ihrer Freizeit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. mit Gutschein: NBBGRATISH10

quineloe 04. Aug 2016

Ja, alles quatsch. Einzelfälle werden zu Katastrophe aufgebauscht und die Millionen von...

John M. 02. Aug 2016

Bei Niedersachsen muss ich eher an Celle denken, kein Gelände mit einem Eingang und Zaun...

Kleba 28. Jul 2016

Klar, es gibt ja auch immer neue Schilder für die Absperrung. Ist ja auch nicht so, als...

Missingno. 28. Jul 2016

http://kotaku.com/this-parade-of-pikachus-looks-like-a-pokemon-invasion-1619278586 http...

mnementh 28. Jul 2016

... Sex zu haben bevor sie verheiratet sind. Beweis: Ich kenne Jugendliche die haben...


Folgen Sie uns
       


Backup per Band angesehen

Das Rattern des Roboterarms und Rauschen der Klimaanlage: Golem.de hat sich Bandlaufwerke in Aktion beim Geoforschungszentrum Potsdam angeschaut. Das Ziel: zu erfahren, was die 60 Jahre alte Technik noch immer sinnvoll macht.

Backup per Band angesehen Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

    •  /