Abo
  • Services:
Anzeige
Spieler mit Pokémon Go in Hannover
Spieler mit Pokémon Go in Hannover (Bild: Alexander Koerner/Getty Images)

Pokémon Go: Nur 955 Schritte für die Sammelmonsterjagd

Spieler mit Pokémon Go in Hannover
Spieler mit Pokémon Go in Hannover (Bild: Alexander Koerner/Getty Images)

Die Auswirkungen von Pokémon Go auf die Bewegungsfreude von Spielern werden überschätzt, sagt eine Studie. Darin wurde gezählt, wie viele Schritte der typische Monsterjäger zusätzlich wegen des Augmented-Reality-Spiels geht.

Spieler von Pokémon Go gehen pro Tag durchschnittlich 955 Schritte auf der Suche nach Monstern. Das hat zumindest die auf öffentliche Gesundheit spezialisierte Fakultät der Universität Harvard durch eine Studie herausgefunden. Die Wissenschaftler haben dazu von 1.182 Spielern im Alter von 18 bis 35 Jahren die automatisch von ihrem Smartphone erfassten Schritte ausgewertet. Und selbst diese Extrabewegung ist zumindest laut der Studie innerhalb von sechs Wochen wieder auf null zurückgefallen.

Anzeige

955 Schritte sind nicht sehr viel. Der Wert entspricht etwa einem Spaziergang von zehn Minuten und dürfte noch nicht einmal für einen Kilometer reichen. Mediziner raten zu wesentlich mehr Bewegung im Alltag.

Während des großen Hypes um Pokémon Go im Sommer gab es Spekulationen, dass die Nutzer sich wegen der Sammelmonster viel draußen bewegen würden. Zu beobachten waren dann tatsächlich viele, die mit dem Smartphone in der Hand zu Fuß oder mit dem Rad die Gegend abgesucht haben. Es waren aber auch Menschen zu sehen, die nur stundenlang an besonderen Orten in Campingstühlen gesessen und auf ein seltenes Pokémon gewartet haben, etwa an der berühmt-berüchtigten Girardet-Brücke in Düsseldorf (auf der inzwischen übrigens nur noch zwei statt vier Pokéstops zu finden sind).


eye home zur Startseite
chefin 14. Dez 2016

Falsch. zB ist die Arena in der Nähe einer Schule viel attraktiver als die draussen am...

0xDEADC0DE 14. Dez 2016

Und die Daten fälschen, da es zusätzliche Bewegung ist. Was anderes wäre es, wenn jemand...

0xDEADC0DE 14. Dez 2016

Gehirne "verfallen" nicht, wenn man sie nicht beansprucht und umgekehr lässt sich...

quineloe 14. Dez 2016

Diese bahnbrechende Erkenntnis ist genau das, worauf der gute Ruf der Harvard Uni...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  2. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Deutsche Telekom AG, verschiedene Standorte


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 82,99€ statt 89,99€
  3. 189,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Harte Realität:

    jnsmy | 08:59

  2. Re: Bahn schneller machen

    NaruHina | 08:52

  3. Re: common business

    Asthania | 08:19

  4. In der Praxis: Alles über die Server von Skype

    delphi | 06:16

  5. Re: Unity weiter nutzen

    ve2000 | 04:56


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel