Abo
  • Services:

Pokémon Go: Neues Nearby-System nur für wenige Nutzer

Niantic hat neue Versionen von Pokémon Go veröffentlicht. Neben dem Batteriesparmodus gibt es wieder eine Art Tracking-System für Monster in der Nähe - allerdings dürfen es bislang nur einige Nutzer ausprobieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Niantic hat ein Update für Pokémon Go veröffentlicht.
Niantic hat ein Update für Pokémon Go veröffentlicht. (Bild: Niantic)

Das Entwicklerstudio Niantic hat Version 0.33.0 für Android und 1.3.0 für iOS mit einer Reihe von Änderungen veröffentlicht. Beispielsweise können Trainer ihren Spitznamen nun einmalig ändern, es gibt Verbesserungen beim Ballwurf sowie allgemeine Fehlerkorrekturen. Unter iOS ist der Batteriesparmodus wieder vorhanden.

Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn Deutschland, Ingolstadt
  2. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, München

Die interessanteste Änderung ist eine Funktion namens "Nearby". Sie zeigt ein Bild eines Pokéstop und welches Pokémon sich dort befindet. Es ist offenbar als Ersatz für die nicht sonderlich gut funktionierenden Schritte gedacht, die Niantic mit dem letzten Update entfernt hatte. Niantic wurde dafür viel kritisiert - den Spielern war die schlecht funktionierende Funktion lieber als gar keine.

Allerdings steht die Funktion derzeit offenbar nur einigen zufällig ausgewählten Nutzern in den USA zur Verfügung. Dort ist in den Patch Notes zu lesen, dass die Entwickler Nearby mit einer kleinen Gruppe von Spielern testen möchten. In der Beschreibung des Updates auf Google Play und iTunes hierzulande fehlt der entsprechende Hinweis.

Falls die Tests erfolgreich verlaufen, dürfte die Funktion aber früher oder später weltweit verfügbar gemacht werden, vermutlich mit einem weiteren Update.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Iruwen 10. Aug 2016

Ich hab gerade 300 zusammen, allein durch die Liste zu scrollen dauert schon ~20...

grslbr 10. Aug 2016

http://poorlydrawnlines.com/comic/old-days/ ... :-) @Dwalinn: Jo, bin auch bei...

Iruwen 10. Aug 2016

Ein 10CP Taubsi hat ja auch ein sehr niedriges Level. Die CP spielen keine Rolle, es gibt...

franzbauer 10. Aug 2016

Ich finde die Idee mit Ligen gar nicht schlecht. Auch wenn ich mittlerweile Level 22 bin...

Iruwen 10. Aug 2016

Betrifft mich nicht, insofern danke für den Tip, funktioniert gut.


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Spider-Man (PS4)

Spider-Man ist trotz ein paar kleiner Schwächen ein gelungenes Spiel, dem wir mit viel Freude ins Netz gehen.

Fazit zu Spider-Man (PS4) Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /