Abo
  • Services:

Pokémon Go: Neues Nearby-System nur für wenige Nutzer

Niantic hat neue Versionen von Pokémon Go veröffentlicht. Neben dem Batteriesparmodus gibt es wieder eine Art Tracking-System für Monster in der Nähe - allerdings dürfen es bislang nur einige Nutzer ausprobieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Niantic hat ein Update für Pokémon Go veröffentlicht.
Niantic hat ein Update für Pokémon Go veröffentlicht. (Bild: Niantic)

Das Entwicklerstudio Niantic hat Version 0.33.0 für Android und 1.3.0 für iOS mit einer Reihe von Änderungen veröffentlicht. Beispielsweise können Trainer ihren Spitznamen nun einmalig ändern, es gibt Verbesserungen beim Ballwurf sowie allgemeine Fehlerkorrekturen. Unter iOS ist der Batteriesparmodus wieder vorhanden.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim, deutschlandweit
  2. Bosch Gruppe, Wernau (Neckar)

Die interessanteste Änderung ist eine Funktion namens "Nearby". Sie zeigt ein Bild eines Pokéstop und welches Pokémon sich dort befindet. Es ist offenbar als Ersatz für die nicht sonderlich gut funktionierenden Schritte gedacht, die Niantic mit dem letzten Update entfernt hatte. Niantic wurde dafür viel kritisiert - den Spielern war die schlecht funktionierende Funktion lieber als gar keine.

Allerdings steht die Funktion derzeit offenbar nur einigen zufällig ausgewählten Nutzern in den USA zur Verfügung. Dort ist in den Patch Notes zu lesen, dass die Entwickler Nearby mit einer kleinen Gruppe von Spielern testen möchten. In der Beschreibung des Updates auf Google Play und iTunes hierzulande fehlt der entsprechende Hinweis.

Falls die Tests erfolgreich verlaufen, dürfte die Funktion aber früher oder später weltweit verfügbar gemacht werden, vermutlich mit einem weiteren Update.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und bis zu 25€ Steam-Gutschein gratis erhalten
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Iruwen 10. Aug 2016

Ich hab gerade 300 zusammen, allein durch die Liste zu scrollen dauert schon ~20...

grslbr 10. Aug 2016

http://poorlydrawnlines.com/comic/old-days/ ... :-) @Dwalinn: Jo, bin auch bei...

Iruwen 10. Aug 2016

Ein 10CP Taubsi hat ja auch ein sehr niedriges Level. Die CP spielen keine Rolle, es gibt...

franzbauer 10. Aug 2016

Ich finde die Idee mit Ligen gar nicht schlecht. Auch wenn ich mittlerweile Level 22 bin...

Iruwen 10. Aug 2016

Betrifft mich nicht, insofern danke für den Tip, funktioniert gut.


Folgen Sie uns
       


Google Nexus One in 2019 - Fazit

Das Google Nexus One ist zehn Jahre alt - und damit unbenutzbar, oder?

Google Nexus One in 2019 - Fazit Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
    Ottobock
    Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

    Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
    Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


      Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
      Android-Smartphone
      10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

      Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
      Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

      1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
      2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
      3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

        •  /