Pokémon Go: Keine Monsterjagd mit Root und Jailbreak mehr

Um gegen Cheater vorzugehen, sperrt Pokémon-Entwickler Niantic künftig Nutzer mit Root und Jailbreak aus. Viele Spieler sind sauer und fordern, dass der Hersteller sich um die wirklichen Probleme des Spiels kümmern solle. Immerhin existiert ein Workaround.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein neues Update für Pokémon Go ist erschienen.
Ein neues Update für Pokémon Go ist erschienen. (Bild: Brendon Thorne/Getty Images)

Der Pokémon-Go-Entwickler Niantic sperrt mit der aktuellen Version des Spiels Nutzer aus, die ihr Android-Smartphone gerootet oder ihr iPhone mit einem Jailbreak versehen haben. Damit will das Team offenbar gegen Bots und Scraper vorgehen. Die Versionen 0.37.0 für Android beziehungsweise 1.7.0 für iOS bringen weitere Veränderungen und neue Features [Ankündigung auf der Facebook-Seite].

Stellenmarkt
  1. Senior Frontend Developer (m/w/d)
    Hays AG, Frankfurt am Main
  2. IT-Administrator (m/w/d)
    Wichmann GmbH, Lotte
Detailsuche

So kommt die bereits angekündigte Buddy-Pokémon-Funktion, mit der Nutzer ein Pokémon als dauerhaften Begleiter auswählen können. Außerdem soll es einfacher werden, kleinere Pokémon auf dem Bildschirm auszuwählen. Auch Pokémon Go Plus wurde den Angaben der Entwicklern zufolge verbessert.

Aufregung um Jailbreak-Sperre

Für die meisten Diskussionen dürfte jedoch die angekündigte Jailbreak-Sperre sorgen. Niantic ist dafür bekannt, hart gegen Cheater und Urheberrechtsverletzungen vorzugehen. Welche konkreten Angriffe Niantic mit der neuen Sperre verhindern will, ist nicht klar. Die Sperre könnte für Nutzer zum Problem werden, die sich ein Custom-Rom aufgespielt haben. Reddit-Nutzer berichten, dass es eine Lösung gebe: Mit Mod Magisk kann unter Android der Root ohne Neustart aktiviert oder deaktiviert werden, damit lasse sich das Spiel austricksen, schreiben die Nutzer.

Die Nutzerzahlen von Pokémon Go gehen nach der anfänglichen Euphorie offenbar zurück. Auch wenn es keine verlässlichen Zahlen gibt, scheint der große Hype vorbei. Die von Niantic eingeführte Sperre könnte dazu beitragen, dass noch mehr Nutzer vom Spiel abwandern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


quineloe 22. Sep 2016

So sieht ein "toter Hype" aus: https://www.youtube.com/watch?v=Ydl-Vue27RI

Pokegirl11 18. Sep 2016

Ich finde es richtig das Niantec gegen die cheater vorgeht, für uns ehrliche Pokemon Go...

My1 16. Sep 2016

selbst in aktuellen normalen pokemon spielen kann man normal per localfunk (wie es seit...

Schnapsbrenner 15. Sep 2016

Aber wen haben denn cheater wirklich gestört? Das Spiel ist eh in höchstem Maße...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
Artikel
  1. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

  2. Security: BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten
    Security
    BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten

    Eine schnelle und zuverlässige IT-Sicherheitsaussage für die geprüften Produkte, das verspricht das BSI. Doch welche Produkte sind betroffen?

  3. VW.OS: VW-Software soll einfach updatefähig und bezahlbar sein
    VW.OS
    VW-Software soll "einfach updatefähig" und bezahlbar sein

    Mit seiner Softwaresparte Cariad will VW ein einheitliches System mit vereinfachter Architektur erstellen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • CM 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /