Abo
  • Services:

Points: LED-Wegweiser dreht sich zum Ziel

Der drehbare Wegweiser Points weist auf Knopfdruck in Richtung der Ziele, die der Benutzer auf einer Schaltfläche auswählt. Die Beschriftung wird mit LEDs realisiert. Dank Internetverbindung können auch Nachrichten angezeigt und Tweets beantwortet werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Points
Points (Bild: Breakfast)

Der Wegweiser Points ist mit einem aufwendigen Drehmechanismus für jedes seiner drei Hinweisschilder ausgerüstet. Auf der Bedienungstafel kann der Besucher zum Beispiel den Weg zu nahe gelegenen Cafés, Restaurants, Shoppinggelegenheiten, Verkehrsmitteln und Sehenswürdigkeiten wählen. Danach drehen sich die Schilder in Richtung der Orte. Mit Hilfe von insgesamt 16.000 LEDs wird die Beschriftung eingeblendet. Die LEDs lassen sich ein- und ausblenden. Die Beschriftung der Menütafel kann bei Bedarf auch zeitabhängig anders belegt werden, um zum Beispiel auf Mittagsangebote oder Abendveranstaltungen hinzuweisen.

Stellenmarkt
  1. Coup Mobility GmbH, Berlin
  2. Bosch Gruppe, Schwieberdingen

Nach Herstellerangaben lag eine besondere Herausforderung in der exakten Positionierung der Schilder mit Hilfe der Motoren und dem Entwurf des Antriebs und des Getriebes. Der größte Teil der Teile besteht aus Aluminium.

  • Innenleben eines Hinweisschildes von Points (Bild: Breakfast)
  • Points (Bild: Breakfast)
  • Innenleben eines Hinweisschildes von Points (Bild: Breakfast)
  • Points (Bild: Breakfast)
  • Points (Bild: Breakfast)
  • Points (Bild: Breakfast)
  • Points (Bild: Breakfast)
Innenleben eines Hinweisschildes von Points (Bild: Breakfast)

Der Hersteller empfiehlt, den Points-Wegweiser an wichtigen Punkten für Touristen zu installieren, wo sie die Richtung zu Restaurants, Läden, Parks, Museen und Ähnlichem weisen können. Aber auch in großen Gebäuden oder Messegeländen sowie bei Sportereignissen soll Points eingesetzt werden.

Das System kann über RSS-Feeds mit Informationen versorgt werden und auch auf Tweets reagieren und beispielsweise in Richtung des Absenders zeigen. Durch eine Programmierschnittstelle können auch individuelle Anwendungen für das Gerät entwickelt werden.

Points kann gemietet oder gekauft werden. Einen Preis teilte das der Hersteller Breakfast bislang nicht mit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-73%) 7,99€
  3. 14,99€
  4. 31,99€

Chrizzl 11. Jun 2013

Natürlich geht alles auch OHNE die Wegweiser. Es ging auch lange Zeit ohne Internet...

SeanC 10. Jun 2013

Ah, Du meinst die hervorragende Weltkriegsdokumentation "Indiana Jones und der letzte...

theuserbl 10. Jun 2013

... aber die Idee dieses Wegweisers ist IMHO einfach nur schlecht. Ein Wegweiser ist...

derJimmy 10. Jun 2013

Also, bitte! Du kannst doch nicht den Satzgegenstand und -ergänzung herausschneiden und...

Bouncy 10. Jun 2013

Naja man lief eventuell schonmal ne Stunde in Richtung "Restaurant, 7km", um dann...


Folgen Sie uns
       


Android 9 - Test

Wir haben das neue Android 9 getestet.

Android 9 - Test Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

    •  /