• IT-Karriere:
  • Services:

Pocket Cinema Camera 6K: Blackmagic stellt 6K-Filmkamera vor

Vorteil für Canon-Besitzer: Blackmagic hat seine Videokamera Pocket Cinema Camera 6K mit einem EF-Bajonett ausgestattet. Außerdem hat die Handkamera einen größeren Sensor mit einer höheren Auflösung bekommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K: große Auswahl an Objektiven
Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K: große Auswahl an Objektiven (Bild: Blackmagic)

6K statt 4K: Das US-Unternehmen Blackmagic hat eine neue handliche Filmkamera vorgestellt. Die Pocket Cinema Camera 6K hat einen größeren Sensor als die Vorgängerin aus dem Jahr 2018 und bietet eine höhere Auflösung.

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen, Frankfurt am Main, München, Wien (Österreich)
  2. Amprion GmbH, Dortmund

Vom Gehäuse her unterscheidet sich die Pocket Cinema Camera 6K kaum vom 4K-Modell des Vorjahres. Die Form ist geblieben, ebenso die Anordnung der Bedienelemente und der 5 Zoll große Touchscreen auf der Rückseite, der auch als Sucher dient.

Wie bei der Pocket Cinema Camera 4K werden die Aufnahmen auf Standard-SD-Karten, UHS-II-Karten oder CFast-2.0-Karten im 10-Bit-ProRes- oder 12-bit-RAW-Format gespeichert. Auch die Anschlüsse sind geblieben: HDMI, Mini-XLR-Eingang mit 48-Volt-Phantomspeisung, eine 3,5mm-Klinkenbuchse und der USB-C-Anschluss für die Aufzeichnung auf einem externen Laufwerk.

Zwei Neuerungen zeichnen die Pocket Cinema Camera 6K aus: Sie hat einen neuen Sensor im Super-35-Format, der etwas größer ist als ein APS-C-Sensor. Er hat eine Auflösung von 6.144 x 3.456 Pixeln. Zum Vergleich: Die Vorgängerin hatte einen Micro-Four-Thirds-Sensor mit einer Auflösung von 4.096 x 2.160 Pixeln.

Der Sensor hat einen Dynamikumfang von 13 Blendenstufen, die Lichtempfindlichkeit reicht bis ISO 25.600. Die Kamera nimmt Video bei voller 6K-Auflösung mit 50 Bildern pro Sekunde (Frames per Second, fps) auf. Bei 60 fps sinkt die Auflösung auf 6.144 x 2.560 in 2,4:1 oder 5.744 x 3.024 in 17:9. Die Kamera nimmt auch mit 120 fps auf, dann mit einer Auflösung von 2.868 x 1.512 in 17:9.

Mit dem neuen Sensor hat die Kamera auch einen neuen Objektivanschluss bekommen. Blackmagic hat das EF-Bajonett von Canon. Filmern steht damit ein großes Angebot an Objektiven von Canon sowie von Drittherstellern offen.

Die Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K ist ab sofort erhältlich. Sie kostet knapp 2.500 US-Dollar (plus Steuern) und ist damit etwa doppelt so teuer wie das 4K-Vorgängermodell.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

berritorre 09. Aug 2019

So sieht es aus. Bin auch deswegen hier hergekommen, du warst aber schneller: https://de...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020)

Das Tablet mit faltbarem Display läuft mit Windows 10X und soll Mitte 2020 in den Handel kommen.

Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

    •  /