Abo
  • IT-Karriere:

PM1725a: Samsung beschleunigt seine High-End-SSD

Die PM1725 gehört zu den schnellsten SSDs auf dem Markt. Mit der PM1725a erhöht Samsung noch einmal die Werte. Lesend sind über eine Million IOPS möglich. Das gilt allerdings nicht für das 2,5-Zoll-Modell.

Artikel veröffentlicht am ,
Die PM1725a wird als PCIe- und 2,5-Zoll-Modell angeboten.
Die PM1725a wird als PCIe- und 2,5-Zoll-Modell angeboten. (Bild: Samsung)

Samsung hat mit der PM1725a (PDF-Datenblatt) eine neue SSD vorgestellt, die vor allem für High-End-Server gedacht ist. Sie ist verglichen mit der PM1725 eine nochmals beschleunigte Version. Als PCIe-Steckkarte (Bauform HHHL) schafft die neue SSD 1.080.000 IOPS beim zufälligen Lesen, was vor allem Datenbanken und virtuellen Umgebungen zugutekommen soll. Schreibend sind es nur 170.000 IOPS. Das Modell vom vergangenen Jahr lag bei maximal 1.000.000 beziehungsweise 120.000 IOPS.

Stellenmarkt
  1. Kühne + Nagel (AG & Co.) KG, Duisburg
  2. neam IT-Services GmbH, Paderborn

Bei den Datentransferraten zeigen sich ähnliche Verbesserungen. Während die Lesegeschwindigkeit nur geringfügig von 6.000 auf 6.400 MByte pro Sekunde erhöht wurde, sind beim Schreiben beim neuen Modell 3.000 statt 2.000 MByte/s möglich. Die Daten beziehen sich vermutlich auf das Topmodell mit 6,4 TByte Speicherkapazität. Im Angebot sind zudem ein Modell mit 3,2 und 1,6 TByte. Angebunden wird die Steckkarte per PCI Express 3.0 mit 8 Lanes (x8).

Für eine höhere Packungsdichte gibt es auch ein 2,5-Zoll-Modell, es entspricht dem Enterprise SSD Form Factor 1.0a. Die Serie gibt es zusätzlich noch mit 800 GByte Kapazität. Die Anbindung erfolgt hier offenbar per U.2 alias SFF-8639, auch wenn Samsung den Anschluss nicht explizit erwähnt. Stattdessen wird PCIe 3.0 x4 angegeben, was den Fähigkeiten des U.2-Standards entspricht. Die Flashchips werden also durch die Schnittstelle recht deutlich ausgebremst. Mit 800.000/160.000 IOPS (R/W) und 3.300 zu 2.950 MByte/s (R/W) sind aber auch hier Verbesserungen zur Vorgängergeneration zu erkennen, vor allem schreibend (statt 2.000 MByte/s).

Die elektrische Leistungsaufnahme konnte Samsung leicht verbessern. Statt 25 Watt werden 23 Watt erreicht. Nur beim Idle-Betrieb steigt der Wert von 7 auf 7,7 Watt.

Preise nennt Samsung nicht, was bei Server-SSDs auch nicht ungewöhnlich ist. Üblicherweise werden diese über Anbieter wie Dell EMC oder HPE als Optionen für deren Systeme angeboten und kosten durchaus fünfstellige Beträge.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 26,99€
  3. (-70%) 8,99€
  4. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)

flasher395 31. Aug 2016

Im Vergleich zur PCIE Variante die 6,4GB, bzw. 3GB/s schafft werden die Chips ausgebremst.


Folgen Sie uns
       


Harry Potter Wizards Unite angespielt

Harry Potter Go? Zum Glück hat der neue AR-Titel auch ein paar eigene Ideen zu bieten.

Harry Potter Wizards Unite angespielt Video aufrufen
Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    •  /