Abo
  • Services:
Anzeige
Die PM1633a fasst 15,36 TByte an Daten
Die PM1633a fasst 15,36 TByte an Daten (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

PM1633a: Samsung zeigt weltweit größte SSD

Die PM1633a fasst 15,36 TByte an Daten
Die PM1633a fasst 15,36 TByte an Daten (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Wahnwitzige 16 TByte in einem einzigen Solid State Drive: Samsungs neue PM1633a nutzt für diese Rekordkapazität die kürzlich vorgestellten 3D-Flash-Bausteine der dritten Generation. Ein erstes Datacenter-Rack mit den neuen SSDs liefert 768 TByte.

Anzeige

Der Speicherhersteller Samsung hat auf dem Flash Memory Summit 2015 die bis dato größte SSD der Welt vorgestellt. Das PM1633a genannte Solid State Drive verfügt über eine Gesamtkapazität von 15,36 TByte - mehr als jede heutige Festplatte - und wird im 2,5-Zoll-Format ausgeliefert. Bisheriger Spitzenreiter waren Samsungs eigene PM863-SSD mit 3,84 TByte und die aufwendig aufgebaute Optimus Max von Sandisk mit 4 TByte. Der Trick der neuen Samsung PM1633a sind vermutlich mehrere Platinen in einem Gehäuse und die kürzlich angekündigten 256-GBit-TLC-Flash-Bausteine.

Da der Showfloor des Flash Memory Summit 2015 erst am Mittwoch öffnet und Samsung die PM1633a dort ausstellt, liegen uns derzeit keine Details zu dem neuen Solid State Drive vor. Eventuell verbaut Samsung zwei Platinen mit jeweils 16 Flash-Packages und steckt in jedes dieser Chipgehäuse 16 der TLC-Dies. Ein solcher Aufbau würde in 16 TByte resultieren - allerdings sieht die PM1633a auf den gerenderten Bildern in der Präsentation so dick aus, dass wir eher von drei miteinander verbundenen Platinen im Inneren ausgehen.

  • Samsungs stellt die PM1633a vor. (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Samsungs stellt die PM1633a vor. (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Details zu Samsungs 256-GBit-TLC-Flash (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Details zu Samsungs 256-GBit-TLC-Flash (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Details zu Samsungs 256-GBit-TLC-Flash (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Details zu Samsungs 256-GBit-TLC-Flash (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Samsungs stellt die PM1633a vor. (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Samsungs stellt die PM1633a vor. (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
Samsungs stellt die PM1633a vor. (Foto: Marc Sauter/Golem.de)

Bei der Präsentation ging Samsung noch einmal auf den 256-GBit-TLC-Flash ein und verglich ihn mit der zweiten Generation. Die liefert nur 128 GBit, also umgerechnet 16 statt 32 GByte pro Speicherbaustein. Die neuen Flash-Chips mit 48 statt 32 Schichten aus gestapelten 3-Bit-Zellen weisen Samsung zufolge zudem eine 40 Prozent höhere Dichte auf und sollen bei doppelter Geschwindigkeit nur in etwa halb so viel Energie benötigen.

Wann die PM1633a-SSD für Kunden erhältlich sein, und was sie kosten werde, hat Samsung noch nicht verraten. Allerdings sollen 48 der SSDs in einem Rack verbaut werden, einen solchen Aufbau bezeichnet der Hersteller scherzhaft als JBOF (Just a bunch of Flash). Das Referenzsystem verfügt über eine Kapazität von 768 TByte und soll zwei Millionen Iops erreichen.


eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 12. Aug 2015

Was hat das ganze denn jetzt mit den Energiekosten zu tun? Oder mit 10 GBit? Ich sagte...

plutoniumsulfat 12. Aug 2015

Die Kernaussage darf man trotzdem so weiterreichen: Zu sagen, mehr als heute braucht...

forenuser 12. Aug 2015

[...]einzige[...] *CNR*



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wolters Kluwer Deutschland GmbH, Hürth bei Köln
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 6,99€
  3. 3,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Re: DLC oder Zwangsupdate, das ist hier die Frage!

    TheUnichi | 22:36

  2. Re: Erster!!!

    Myxier | 22:28

  3. Re: Unsichtbare(!!!) Overlays....

    Myxier | 22:23

  4. Re: Meine Erfahrung als Störungssucher in Luxemburg

    Sharra | 22:13

  5. Mehr Techniker einstellen?

    ImAußendienst | 22:10


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel