Abo
  • Services:

Plextor M6e: SSD für Spieler

Speziell für PC-Spieler ist laut Hersteller Plextor die Solid State Drive M6e gedacht. Sie soll höhere Lese- und Schreibgeschwindigkeiten als unter SATA bieten, ohne Treiber auskommen und auch mit hohen Umgebungstemperaturen zurechtkommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Plextor M6e
Plextor M6e (Bild: Plextor)

Als SSD für Gamer hat Plextor die in den Größen 128 GByte, 256 GByte und 512 GByte erhältliche M6e positioniert. Sie ist laut Hersteller mit einer "speziell entwickelten Firmware für störungsfreie, schnelle Leistung und beispiellose Stabilität" für PC-Spieler gedacht.

  • Plextor M6e (Bilder: Plextor)
  • Plextor M6e
  • Plextor M6e
  • Plextor M6e
Plextor M6e (Bilder: Plextor)
Stellenmarkt
  1. JOB AG Industrial Service GmbH, Erfurt
  2. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg

Nach Angaben von Plextor wird jede SSD einem Burn-in-Test bei hohen Temperaturen unterzogen - womit sie sich auch für den Einsatz in Gehäusen mit vielen hochgetakteten Komponenten qualifiziert. Immerhin hat Plextor eine MTBF von 2,4 Millionen Stunden berechnet und bietet eine Fünfjahresgarantie. Zu den Preisen und der Verfügbarkeit hat sich die Firma bislang nicht geäußert.

Weil die M6e nicht über das SATA-Protokoll, sondern über die PCI-Express-Schnittstelle läuft, umgeht sie den 6-GBit/s-Engpass von SATA und erreicht laut Hersteller Geschwindigkeiten von bis zu 770 MByte/s beim Lesen und 625 MByte/s beim Schreiben sowie bei zufälligen Zugriffen 105.000 IOPS beim Lesen und 100.000 IOPS beim Schreiben.

Die M6e kombiniert einen Marvell-88SS9183-Doppelkern-Controller der Serverklasse und Toggle-NAND-Flash von Toshiba mit einer intern entwickelten Firmware. Die SSD wird als AHCI-Gerät automatisch erkannt, entsprechend entfallen zusätzliche Treiber. Wird sie auf einem System mit UEFI als ultraschneller Startdatenträger eingesetzt, kann sie die Startzeiten laut Plextor halbieren. Legacy-Bios-Programme werden unterstützt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

meko 25. Feb 2014

per linux geht sowas logischerweise. einfach ein tmpfs unter /verzeichnis mounten. und...

Atalanttore 12. Jan 2014

Siehe: https://www.golem.de/0506/38379.html Von so einem Laden sollte man IMHO nichts kaufen.

Neuro-Chef 12. Jan 2014

Naja, wenn es um den reinen Durchsatz geht, bringt z.B. ein SSD-Raid schon was, wie...

Sarkastius 10. Jan 2014

hört doch mal mit den 750MB auf. Das ist reines Halbwissen. Ihr kauft ja auch nicht...

itse 10. Jan 2014

Werbung ende :3


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /