• IT-Karriere:
  • Services:

Plenty: Erfahrene Tesla-Ingenieure wechseln zu Bauernhof-Startup

Der langjährige Tesla-Ingenieur Nick Kalayjian verlässt den Autohersteller Tesla nach fast 12 Jahren, um bei der Entwicklung hocheffizienter vertikaler Farmen beim Startup Plenty zu arbeiten. Kalayjian ist nicht der erste Tesla-Ingenieur, der sich so entscheidet.

Artikel veröffentlicht am ,
Plenty baut Gemüse vertikal an und lässt es in Lagerhäusern wachsen.
Plenty baut Gemüse vertikal an und lässt es in Lagerhäusern wachsen. (Bild: Plenty)

Nick Kalayjian, ein hochrangiger Tesla-Ingenieur, der an allen Fahrzeugen - vom Roadster bis zum Model 3 - gearbeitet hat, wechselt zu Plenty, einem Agrar-Startup, das von Softbank und Jeff Bezos unterstützt wird. Mehr als ein Dutzend Tesla-Mitarbeiter sind bereits zu Plenty gewechselt, darunter Kurt Kelty, der bis zum letzten Jahr im Akkutechnik-Team arbeitete.

Stellenmarkt
  1. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  2. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn

Gegenüber Forbes sagte Kalayjian, dass die Mission von Plenty potenziell wichtiger sei als die Elektrifizierung des Verkehrs. Plenty versucht den Energie- und Ressourcenverbrauch durch die Landwirtschaft drastisch zu reduzieren.

Dabei handelt es sich zum Indoor-Plantagen, die vertikal aufgebaut sind und so weniger Platz benötigen sollen als ein Feld. Die Konstruktion soll im Vergleich zur klassischen Landwirtschaft nur einen Bruchteil der Energie und des Wassers benötigen. Die Bauernhöfe sehen von außen aus wie Lagerhallen und haben eine Größe von etwa 10.000 bis 23.000 Quadratmetern. Im Inneren wachsen die Pflanzen auf zwei bis sechs Meter hohen Säulen. Die Pflanzen werden bei ihrem Wachstum mit LEDs beleuchtet und über Mikrosensorik überwacht.

In San Francisco unterhält das Unternehmen bereits eine Farm, von der landwirtschaftliche Erzeugnisse verkauft werden, wobei die Preise an Bioprodukten orientiert sind. In Seattle wurde ein solcher Hof vor kurzem in Betrieb genommen. Durch den geringen Platzverbrauch sollen Obst und Gemüse stadtnah oder sogar in der Stadt angebaut werden können, was die Transportwege erheblich verkürzen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. externe HDDs für PS4/XBO reduziert und Transformers 5 Movie Collection für 19,99€)
  2. (aktuell u. a. Acer XB241YU 165 Hz/WQHD für 349€ + Versand statt 438,44€ im Vergleich)
  3. 49,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 69€ + Versand)
  4. (u. a. Hitman 2 für 7,99€ und Ghost Recon Wildlands für 12,99€)

Abdiel 11. Jun 2018

Was bitte hat das Substrat, in Freilandkulturen meist Erde, mit Pflanzenschutz zu tun? Es...

M.P. 11. Jun 2018

Ich wollte aus dem Bauch heraus wiedersprechen - aber wenn man die spanischen...

Proctrap 08. Jun 2018

nein, sonst hättest du dir den Kommentar komplett gespart & es einfach nur gedacht, um...

Anonymer Nutzer 08. Jun 2018

[..] dass Nachhaltigkeit etwas wunderbares ist und möchte nun seine eigene Träume...

psydym 08. Jun 2018

Das steckt also manchmal hinter dem Tesla-Bashing "Mitarbeiter kehren Tesla den Rücken...


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020)

Das Zephyrus G14 von Asus ist ein Gaming-Notebook, das nicht nur gute Hardware bietet, sondern ein zusätzliches LED-Display auf der Vorderseite. Darauf können Nutzer eigene Schriftzüge, Logos oder Animationen anzeigen lassen.

Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
  2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
  3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


      •  /