Playstation: Verbraucherschützer wollen fast 6 Milliarden Euro von Sony

Um bis zu 660 Euro seien Kunden im PS Store geschädigt worden, nun haben britische Verbraucherschützer eine Klage gegen Sony eingereicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Controller der Playstation 4
Controller der Playstation 4 (Bild: Alex Pantling/Getty Images)

Die britische Verbraucherschutzorganisation Competition Appeal Tribunal hat am 19. August 2022 eine Sammelklage gegen Sony einreicht. Es geht um den Playstation Store: Die Kunden seien durch überhöhte Preise beim Kauf von Spielen oder Erweiterungen massiv benachteiligt worden.

Stellenmarkt
  1. Software Developer für Anwendungen und Schnittstellen (m/w / divers)
    Continental AG, Villingen
  2. Automation Engineer (m/w/d)
    Packsize GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
Detailsuche

Nach Ansicht des Competition Appeal Tribunal würde der Schaden pro Käufer seit dem Stichtag 19. August 2016 zwischen 67 Pfund (rund 80 Euro) und 562 Pfund (rund 664 Euro) betragen. Die Verbraucherschützer fordern insgesamt rund 5 Milliarden Pfund (rund 5,91 Milliarden Euro) von Sony.

Der Schaden sei durch eine nach Auffassung des Competition Appeal Tribunal nicht gerechtfertigte Provision in Höhe von 30 Prozent an den Umsätzen im Playstation Store entstanden. Der Verbraucherschutzverband wird durch mehrere Kanzleien vertreten - es gibt also Anwälte, die tatsächlich ein Fehlverhalten bei Sony sehen.

Warum nun aber Sony verklagt wird und nicht auch Apple, Valve als Betreiber von Steam, Microsoft als Firma hinter dem Xbox Store oder andere Inhaber von Onlineshops mit ähnlichen bis identischen Geschäftspraktiken, wird aus Meldungen unter anderem des Independent nicht klar. Sony hat sich bislang nicht öffentlich zu der Angelegenheit geäußert.

Golem Karrierewelt
  1. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    21.-23.11.2022, Virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure: virtueller Vier-Tage-Workshop
    24.-27.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Eines ist allerdings offensichtlich: Die Preise im Playstation Store für Downloads liegen teils deutlich über denen, die etwa für identische Produkte auf Datenträgern im Handel verlangt werden.

Extrem hohe Preise im Playstation Store

Ein Beispiel von vielen: Für das 2021 veröffentlichte, von Sony selbst produzierte Ratchet & Clank Rift Apart sind im Playstation Store noch immer rund 80 Euro fällig. Auf Disc kostet der Titel im Handel teils weniger als die Hälfte.

Allerdings können dessen Angebote nur von Kunden mit einer Standardversion der Playstation 5 genutzt werden. Wer die laufwerklose Digital Edition besitzt, muss neue Games zwingend im Playstation Store als Download kaufen. Allerdings ist das bei den genannten Wettbewerbern auch so.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Saladien 27. Aug 2022 / Themenstart

Was ja auch absolut korrekt ist. Den du hast mit diesem Verhalten Kosten verursacht.

deserr 25. Aug 2022 / Themenstart

Der PSN Store ist nicht nur der Hauptstore, sondern auch der Einzige. Leute mit der...

Astorek 25. Aug 2022 / Themenstart

Ja, das frag ich mich auch warum du plötzlich das Abo ansprichst. Der ganze Artikel hat...

BlindSeer 23. Aug 2022 / Themenstart

Ja und dann kommen sie um die Ecke und jammern, dass es nicht in ihrer Lieblingskonsole...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Die große Umfrage
Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
Artikel
  1. Smart-Home-Hub: Ikea Dirigera für rund 60 Euro gelistet
    Smart-Home-Hub
    Ikea Dirigera für rund 60 Euro gelistet

    Ikea hat das Smart-Home-Hub Dirigera auf seiner Website angekündigt. Das Gerät ist für den Matter-Standard geeignet.

  2. Gboard Stick Version: Google präsentiert 1,65 Meter lange DIY-Tastatur
    Gboard Stick Version
    Google präsentiert 1,65 Meter lange DIY-Tastatur

    Die Gboard Stick Version ist eine 1,65 Meter lange, einzeilige Tastatur, für die Google die Baupläne veröffentlicht hat. Ganz ernst gemeint ist das Projekt nicht.

  3. Elektrosportwagen: Maserati Granturismo Folgore ist so flach wie ein Verbrenner
    Elektrosportwagen
    Maserati Granturismo Folgore ist so flach wie ein Verbrenner

    Der Elektrosportwagen Maserati Granturismo Folgore ist von einem Verbrenner nicht zu unterscheiden, wenn da nicht die fehlenden Auspuffrohre wären.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /