Playstation TV: Mini-Konsole erscheint ohne Controller

Am 14. November 2014 erscheint die nächste Konsole von Sony: Allerdings hat die Playstation TV wenig mit der PS4 zu tun, sondern ist eher als Wohnzimmer-Version der PS Vita und als Set-Top-Box für alle Arten von Onlinemedien gedacht.

Artikel veröffentlicht am ,
Playstation TV
Playstation TV (Bild: Sony)

Sony will die Playstation TV ab dem 14. November 2014 in Europa verkaufen; in den USA ist der kleine schwarze Kasten bereits ab dem 13. Oktober 2014 zu kaufen - das erklärt Sony recht kurzfristig im englischen und deutschen Playstation Blog. Hierzulande wird die Konsole rund 100 Euro kosten, allerdings benötigt der Nutzer zusätzlich einen nicht mitgelieferten Dualshock-3- oder -4-Controller. Die gibt es separat für rund 50 Euro, aber die meisten Käufer der Playstation TV werden einfach das Gamepad von ihrer PS3 oder PS4 verwenden.

Stellenmarkt
  1. Testingenieur (w/m/d) in der Automobilindustrie
    Vdynamics GmbH, München
  2. IT Software Developer (w/m/d)
    e1 Business Solutions GmbH, Graz
Detailsuche

Gedacht ist die Playstation 4 einerseits als Abspielstation etwa für Filme aus dem Playstation Network - wobei sich Sony noch darüber ausschweigt, ob es auch Apps für Netflix, Watchever oder Maxdome geben wird. Zum anderen lassen sich auf der Minikonsole die meisten Games spielen, die bislang für die PS Vita und die PSP sowie als PS-One-Klassiker erschienen sind.

Außerdem wird Remote Play unterstützt. Damit soll es beispielsweise möglich sein, im Arbeitszimmer mit einem kleinen Fernsehgerät ein Spiel zu spielen, das eigentlich auf der Playstation 4 im Wohnzimmer läuft. Diese Funktion steht laut Sony für die meisten, aber nicht alle PS4-Spiele zur Verfügung. In den USA dient die PS TV außerdem als Client für Playstation Now, also das Streaming-Angebot des Herstellers.

Die Konsole verfügt über 1 GByte internen Speicher, der sich zum Speichern von Spielständen und für die Ablage kleiner Downloadinhalte verwenden lässt. Für größere Games wird eine separate Speicherkarte benötigt. Die Minikonsole verfügt über einen HDMI-Out-Anschluss, eine Buchse für Ethernet und eine für USB 2.0. WLAN unterstützt das Gerät nach dem Standard 802.11 b/g/n (n=1×1). Außerdem lassen sich neben den Controllern auch Kopfhörer und Tastaturen per Bluetooth anschließen.

Golem Akademie
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    13.–17. Dezember 2021, virtuell
  2. Terraform mit AWS: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Playstation TV ist zwar über die Hardware mit einer Regionalsperre versehen. Sony schreibt aber, dass die hauseigenen Downloadspiele länderübergreifend funktionieren sollen. Drittanbieter sollen die Regionalsperre in ihren Titeln aktivieren können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Cohaagen 09. Okt 2014

"Television is a telecommunication medium that is used for transmitting and receiving...

Big L 09. Okt 2014

Danke für die Quellen! @ elgooG: Die Wii/WiiU auch? IMHO hätte man die Geschichte mit dem...

_2xs 09. Okt 2014

Der Vita Card Slot ist für die kaufbaren Vita Spiele. Memory Card Slot könnte alles...

DaGonzo 09. Okt 2014

...die Räder müssen Sie aber extra kaufen. Geht's noch!?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Giga Factory Berlin
Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste

Tesla kann die Milliarde Euro Förderung für die Akkufabrik Grünheide nicht beantragen - weil es sonst zu Verzögerungen beim Einsatz neuer Technik käme.

Giga Factory Berlin: Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste
Artikel
  1. Nachhaltigkeit: Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner
    Nachhaltigkeit
    Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner

    Kawasaki will elektrische Antriebe für seine Fahrzeuge entwickeln, 2022 sollen drei Elektromotorräder erscheinen.

  2. Doppelbildschirm: Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg
    Doppelbildschirm
    Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg

    Das Kickstarter-Projekt Slidenjoy kann nach 6 Jahren seinen Doppelbildschirm Slide für Notebooks ausliefern.

  3. Elektroauto: Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um
    Elektroauto
    Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um

    Tesla hat in China damit begonnen, den Ryzen von AMD in das Model Y zu verbauen. Käufer berichten von einem viel flüssigerem Scrolling.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • WD Blue SN550 2 TB ab 149€ • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops • Cooler Master V850 Platinum 189,90€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /