Playstation Store: Bezahlte Filme lassen sich bald nicht mehr anschauen

Sony lässt die Lizenzen für einige gekaufte Filme im Playstation Store auslaufen - die Kundschaft kann gekaufte Ware nicht mehr länger nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Einige Filme im Playstation Store lassen sich bald nicht mehr abspielen.
Einige Filme im Playstation Store lassen sich bald nicht mehr abspielen. (Bild: Pixabay)

Sony informiert Kunden derzeit darüber, dass mehr als 300 bezahlte Filme und Serien bald nicht mehr über den Playstation Store angeschaut werden können. Seit dem 31. August 2021 können keine Filme oder Serien mehr über den Playstation Store bezogen werden. Als die Kauf- und Leihmöglichkeiten im Playstation Store vor knapp einem Jahr eingestellt wurden, hieß es noch, dass bereits gekaufte Filme weiterhin verfügbar bleiben.

Stellenmarkt
  1. IT-Koordinator / Administrator (m/w/d)
    Drache Umwelttechnik GmbH, Diez
  2. Leiter Netzwerkinfrastruktur (m/w/d)
    Hays AG, Dresden
Detailsuche

Dieses Versprechen kann Sony allerdings nicht einhalten. In einem Support-Artikel werden Kunden in Deutschland darüber informiert, dass 314 Titel des Filmstudios Studio Canal ab 31. August 2022 nicht mehr über den Playstation Store geschaut werden können. Zu den Titeln gehören vor allem Filme, aber es sind auch einige Serien dabei.

Auch Kunden in Österreich sind davon betroffen, allerdings ist der Katalog, der entfernt wird, etwas kleiner. In Österreich verschwinden 137 gekaufte Filme ab dem 31. August 2022 aus dem Playstation Store. Zu den Titeln gehören in beiden Ländern Filme wie Apocalypse Now, einige Asterix-Filme, Chicken Run, John Wick, Jumper, Logan Lucky, Mr. & Mrs. Smith, beide Paddington-Filme, mehrere Saw-Teile, Source Code sowie die Filmreihe Die Tribute von Panem.

Viele Titel werden aus dem Playstation Store entfernt

In Deutschland gehören noch Titel wie Apocalypse Now Redux, Ballon, Daredevil, Der Pianist, Die Reise der Pinguine, Eine zauberhafte Nanny, Eiskalte Engel sowie einige Staffeln der Serien American Gods, Countdown Copenhagen, Midnight Sun und Zero Zero Zero dazu.

Golem Karrierewelt
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    22.-26.08.2022, virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17./18.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

In beiden Ländern heißt es von Sony dazu, dass Kunden "aufgrund unserer sich entwickelnden Lizenzvereinbarungen mit Inhaltsanbietern nicht mehr in der Lage sein" werden, zuvor gekaufte "Inhalte von Studio Canal anzusehen". Alle Titel werden aus der persönlichen Video-Bibliothek entfernt, heißt es im Text weiter. Sony machte keine Angaben dazu, ob die Inhalte von Studio Canal später wieder verfügbar sein werden.

Ebenfalls offen ist, ob es eine Kompensation gibt, wenn Kunden gekaufte Filme und Serien nicht mehr anschauen können, obwohl sie dafür bezahlt haben. In dem Support-Dokument bedankt sich Sony für eine "fortlaufende Unterstützung". In einer Anfrage von Variety verweigerte Sony einen Kommentar zu der Frage.

Rechtliche Einschränkungen beim Filmkauf

In den rechtlichen Hinweisen für den Film- und Serienkauf im Playstation Store heißt es: "Unter bestimmten Umständen kann es vorkommen, dass ein Video von Playstation Video entfernt werden muss. In diesen Fällen ist das Herunterladen und/oder Streamen von gekauften Videos nicht mehr möglich."

Gekaufte oder ausgeliehene Videos, die bereits heruntergeladen wurden, sollen "davon nicht betroffen" sein. Es ist unklar, ob das auch für die Titel von Studio Canal gilt.

Derzeit ist nicht bekannt, ob bald weitere Filme und Serien aus dem Playstation Store entfernt werden und gekaufte Inhalte nicht mehr angesehen werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


FearTheDude 13. Jul 2022 / Themenstart

Versuch mal Medien von einer 3,5 Zoll Floppydisk mit einem modernen PC wiederzugeben...

FearTheDude 13. Jul 2022 / Themenstart

Alle Dienste, die über das Internet zur Verfügung gestellt werden, nennt man "in der...

Anhaltender 12. Jul 2022 / Themenstart

+1 XD

JanJM 12. Jul 2022 / Themenstart

Exakt. Stehen wesentliche Vertragsbestandteile nur in AGB ist diese ausnahmslos...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Internet
Indien verbannt den VLC Media Player

Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
Artikel
  1. Wissenschaft: Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel
    Wissenschaft
    Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel

    National Ignition Facility hat das Lawson-Kriterium der Kernfusion erreicht, aber das gilt nur für echte Reaktoren, keine Laserexperimente.
    Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  2. Microsoft & Sony: Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One
    Microsoft & Sony
    Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One

    Während Sony weit über 100 Millionen der PS4-Konsolen verkauft hat, erreichte Microsoft nicht einmal halb so viele Xbox-One-Geräte.

  3. THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
    THG-Prämie
    Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

    Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Playstation Sale: Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Günstig wie nie: SSD 1TB/2TB, Curved Monitor UWQHD LG 38"/BenQ 32" • Razer-Aktion • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • Lego Star Wars Neuheiten • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /