Abo
  • IT-Karriere:

Playstation: Sony schenkt sich die E3 2019

Die bedeutendste Spielemesse der Welt verliert einen der größten Hersteller: Sony hat bekanntgegeben, 2019 nicht an der E3 teilnehmen zu wollen. Die Begründung liest sich etwas abenteuerlich - man wolle "mit neuen Wegen experimentieren, Spieler zu erfreuen."

Artikel veröffentlicht am ,
Sony auf der E3 2018
Sony auf der E3 2018 (Bild: Christian Petersen/Getty Images)

Sony wird nicht an der Gaming-Messe E3 im Jahr 2019 teilnehmen. Das hat der japanische Hersteller in einem Gespräch mit der Webseite Game Informer bekanntgegeben. Auch rund um die E3 plant Sony der Internetseite zufolge keine Events oder Pressekonferenzen.

Stellenmarkt
  1. Hochschule Heilbronn, Heilbronn
  2. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb (Raum Hof)

Die Begründung des Schrittes mutet etwas abenteuerlich an. "Während die Industrie sich entwickelt, sucht Sony nach einfallsreichen Gelegenheiten, mit der Community zu interagieren", schreibt der Hersteller in seiner Nachricht. "Playstation-Fans bedeuten alles für uns, und wir wollen immer Innovationen anstreben, außerhalb bestehender Strukturen denken und mit neuen Wegen experimentieren, Gamer zu erfreuen."

Keinerlei Events zum Zeitpunkt der Messe geplant

"Daher haben wir uns entschlossen, nicht an der E3 im Jahr 2019 teilzunehmen", schließt Sony aus seinen vorigen Ausführungen. "Wir untersuchen neue und bereits bekannte Wege für 2019, mit unserer Community in Kontakt zu treten und können es kaum erwarten, unsere Pläne mit euch zu teilen."

Die fehlende Teilnahme an der E3 wäre für zahlreiche Fans entgegen der Aussagen Sonys wohl eher eine herbe Enttäuschung. In der Vergangenheit hatte Sony die Messe immer wieder für große Ankündigungen genutzt. Ohne wenigstens eine Veranstaltung rund um die Messe dürfte Sony bei der nächsten E3 komplett aus dem Rennen sein.

Sony verzichtete bereits in diesem Jahr auf sein Fan-Event Playstation Experience (PSX). Nintendo hatte in der Vergangenheit ebenfalls auf die Teilnahme an der E3 verzichtet, hat mittlerweile aber wenigstens wieder einen Stand auf der Messe.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 4K-Filme im Steelbook und Amiibo-Figuren)
  2. 699,00€ (Bestpreis!)
  3. ab 99,00€
  4. (aktuell u. a. Icy Box Mulitkartenleser für 12,99€, Cooler Master Master Mouse für 24,99€)

zenzen 19. Nov 2018

Was hat das mit Prüde zu tun? Im Gegenteil, in der heutigen Zeit noch an Messen wie E3...

zenzen 19. Nov 2018

Woher kommt denn bitte diese absurd hohe Zahl? Zudem ist die E3 in der Tat nicht mehr...

bark 18. Nov 2018

Noch nie hauen die ein großes line up. Am Anfang. Drei vier Jahre hat es gedauert.

Glennmorangy 16. Nov 2018

Naja, wenn man über einen so langen Zeitraum wie Sony nur Verluste eingefahren hat, dann...

Hotohori 16. Nov 2018

Was seit 2017 nicht mehr stimmt, seit dem ist sie auch für Consumer offen.


Folgen Sie uns
       


Die Commodore-264er-Reihe angesehen

Unschlagbar günstig, unfassbar wenig RAM - der C16 konnte in vielen Belangen nicht mit dem populären C64 mithalten.

Die Commodore-264er-Reihe angesehen Video aufrufen
e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  2. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  3. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

    •  /