Playstation: Sony schenkt sich die E3 2019

Die bedeutendste Spielemesse der Welt verliert einen der größten Hersteller: Sony hat bekanntgegeben, 2019 nicht an der E3 teilnehmen zu wollen. Die Begründung liest sich etwas abenteuerlich - man wolle "mit neuen Wegen experimentieren, Spieler zu erfreuen."

Artikel veröffentlicht am ,
Sony auf der E3 2018
Sony auf der E3 2018 (Bild: Christian Petersen/Getty Images)

Sony wird nicht an der Gaming-Messe E3 im Jahr 2019 teilnehmen. Das hat der japanische Hersteller in einem Gespräch mit der Webseite Game Informer bekanntgegeben. Auch rund um die E3 plant Sony der Internetseite zufolge keine Events oder Pressekonferenzen.

Stellenmarkt
  1. Senior Business Analyst*
    IKOR GmbH, deutschlandweit, remote
  2. Projektverantwortliche:r - Infotainment Diagnose
    IAV GmbH, Gifhorn
Detailsuche

Die Begründung des Schrittes mutet etwas abenteuerlich an. "Während die Industrie sich entwickelt, sucht Sony nach einfallsreichen Gelegenheiten, mit der Community zu interagieren", schreibt der Hersteller in seiner Nachricht. "Playstation-Fans bedeuten alles für uns, und wir wollen immer Innovationen anstreben, außerhalb bestehender Strukturen denken und mit neuen Wegen experimentieren, Gamer zu erfreuen."

Keinerlei Events zum Zeitpunkt der Messe geplant

"Daher haben wir uns entschlossen, nicht an der E3 im Jahr 2019 teilzunehmen", schließt Sony aus seinen vorigen Ausführungen. "Wir untersuchen neue und bereits bekannte Wege für 2019, mit unserer Community in Kontakt zu treten und können es kaum erwarten, unsere Pläne mit euch zu teilen."

Die fehlende Teilnahme an der E3 wäre für zahlreiche Fans entgegen der Aussagen Sonys wohl eher eine herbe Enttäuschung. In der Vergangenheit hatte Sony die Messe immer wieder für große Ankündigungen genutzt. Ohne wenigstens eine Veranstaltung rund um die Messe dürfte Sony bei der nächsten E3 komplett aus dem Rennen sein.

Golem Akademie
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    30.05.-03.06.2022, Virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Sony verzichtete bereits in diesem Jahr auf sein Fan-Event Playstation Experience (PSX). Nintendo hatte in der Vergangenheit ebenfalls auf die Teilnahme an der E3 verzichtet, hat mittlerweile aber wenigstens wieder einen Stand auf der Messe.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


zenzen 19. Nov 2018

Was hat das mit Prüde zu tun? Im Gegenteil, in der heutigen Zeit noch an Messen wie E3...

zenzen 19. Nov 2018

Woher kommt denn bitte diese absurd hohe Zahl? Zudem ist die E3 in der Tat nicht mehr...

bark 18. Nov 2018

Noch nie hauen die ein großes line up. Am Anfang. Drei vier Jahre hat es gedauert.

Glennmorangy 16. Nov 2018

Naja, wenn man über einen so langen Zeitraum wie Sony nur Verluste eingefahren hat, dann...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
    Bundeswehr
    Das Heer will sich nicht abhören lassen

    Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
    Ein Bericht von Matthias Monroy

  2. The Valiant: Ritterliche Strategie mit Theoderich von Akenburg
    The Valiant
    Ritterliche Strategie mit Theoderich von Akenburg

    Actionlastige PC-Echtzeit-Strategie im mittelalterlichen Szenario will The Valiant bieten - und eine Handlung rund um ein mythisches Relikt.

  3. Milliarden-Übernahme: Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter
    Milliarden-Übernahme  
    Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter

    Mit Blick auf die Zählung von Spam-Konten bei Twitter hat Elon Musk gefragt, ob die mehr als 200 Millionen Twitter-Nutzer angerufen worden seien.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /