Abo
  • IT-Karriere:

Playstation: Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Er war für die Sanierung von Sony verantwortlich, nun wechselt Kaz Hirai vom Chefposten in den Vorstand. Sein Nachfolger steht schon fest. Besonders gut lief es bei dem Konzern im letzten Quartal beim Gaming - trotz eines starken Rückgangs bei der Zahl der verkaufen Playstation 4.

Artikel veröffentlicht am ,
Sony-CEO Kaz Hirai (links) stellt in Tokio seinen Nachfolger Kenichiro Yoshida vor.
Sony-CEO Kaz Hirai (links) stellt in Tokio seinen Nachfolger Kenichiro Yoshida vor. (Bild: Kazuhiro Nogi/AFP/Getty Images)

Der japanische Medien- und Elektronikkonzern bekommt einen neuen Vorstandschef. Der seit 2012 amtierende Kaz Hirai wechselt zum 1. April 2018 in den Vorstand - ähnlich wie seine Vorgänger. Kaz Hirai ist vor allem bei Spielern bekannt. Der Manager hat das Geschäft mit der Playstation aufgebaut und jahrelang geleitet. Auch auf den Pressekonferenzen der Gaming-Sparte ist er regelmäßig aufgetreten, wie etwa in Köln auf der Gamescom.

Stellenmarkt
  1. Systemhaus Scheuschner GmbH, Hannover
  2. Technische Universität München, München

Hirai wird das Verdienst zugeschrieben, das lange kränkelnde Unternehmen durch Umstrukturierungen saniert und wieder in die Gewinnzone geführt zu haben. Nachfolger wird der bisherige Finanzchef Kenichiro Yoshida, der in der Öffentlichkeit wenig bekannt ist. Bei Analysten kommt die Neubesetzung gut an - Yoshida war offenbar maßgeblich daran beteiligt, die hohen Kosten innerhalb der Firma zu senken.

Zum Abschied präsentiert Kaz Hirai eine positive Bilanz. Die Prognose für das Gesamtjahr, das am 31. März 2018 endet, wurde auf den Rekordgewinn von 480 Milliarden Yen (rund 3,5 Milliarden Euro) angehoben. Auch im Quartal Oktober bis Dezember 2017 liefen die Geschäfte von Sony gut: Der Umsatz ist um rund 11,5 Prozent auf 23,6 Milliarden US-Dollar gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum gestiegen, der Nettogewinn um rund 1,4 Prozent auf 2,62 Milliarden US-Dollar.

Fast alle Sparten konnten im Jahresvergleich zulegen, lediglich im Geschäft mit Smartphones und anderen mobilen Kommunikationsgeräten gab es ein leichtes Minus. Die für Sony besonders wichtige Sparte Game & Network Services, zu der vor allem die Playstation gehört, hat ihren Umsatz von rund 618 Milliarden Yen (rund 4,5 Milliarden Euro) auf 718 Milliarden Yen (rund 5,23 Milliarden) gesteigert.

Dabei ging der Absatz von Playstation 4 deutlich zurück, was allerdings durch Spiele und andere Produkte kompensiert werden konnte. Statt 9,7 Millionen PS4-Geräte wie Ende 2016 konnte Sony im letzten Quartal 2017 nur rund 9 Millionen verkaufen. Grund dürfte zum einen eine gewisse Sättigung bei der Kernzielgruppe sein, zum anderen die zunehmende Konkurrenz durch die Nintendo Switch und die neue Xbox One X.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI GeForce RTX 2080 Aero 8G für 549€ statt über 620€ im Vergleich und ASUS Phoenix...
  2. (u. a. Seagate Backup Plus Hub 8 TB für 149€, Toshiba 240-GB-SSD für 29€ und Sandisk Extreme...
  3. (u. a. Kingston A400 480 GB für 41,90€ statt 50,10€ im Vergleich, Fractal Design Define R6 USB...
  4. (heute u. a. mit Serienboxen)

Dwalinn 05. Feb 2018

Die Idee fand ich gar nicht so blöd. Man will lieber eine Plattform bieten und sieht die...


Folgen Sie uns
       


Samsungs Monitor The Space - Test

Der Space-Monitor von Samsung ist ungewöhnlich: Er wird mit einer Schraubzwinge an die Tischkante geklemmt. Das spart tatsächlich viel Platz. Mit 32 Zoll Diagonale und 4K-Auflösung ist auch genug Platz für die tägliche Arbeit vorhanden.

Samsungs Monitor The Space - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

    •  /