• IT-Karriere:
  • Services:

Playstation Productions: Das erste The Last of Us wird zur TV-Serie

HBO und Playstation Productions arbeiten an einer TV-Serie auf der Basis von The Last of Us, auch das Entwicklerstudio Naughty Dog ist beteiligt. Bei dessen Actionspiel Uncharted tut sich derzeit viel bei der Verfilmung - unter anderem bei den Schauspielern.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von The Last of Us
Artwork von The Last of Us (Bild: Sony)

Das zu Sony gehörende Filmstudio Playstation Productions arbeitet mit HBO und weiteren Partnern an einer TV-Serie zum Actionspiel The Last of Us. Die Serie soll laut The Hollywood Reporter das erste Abenteuer von Ellie und Joel zum Thema haben, aber gegebenenfalls auch Elemente des zweiten Teils aufgreifen - der nach aktuellem Stand am 29. Mail 2020 erscheint.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Die Drehbücher der Serie soll Neil Druckmann verfassen, der bei Naughty Dog bereits Kreativchef des Spiels war und dessen Handlung geschrieben hat. Er arbeitet bei der Serie mit Craig Mazin, dem Autoren der hochgelobten Serie Chernobyl.

In dem 2013 veröffentlichten The Last of Us geht es um eine junge Frau namens Ellie und den älteren Joel, die gemeinsam durch die postapokalyptischen USA ziehen. Dort ist ein großer Teil der Bevölkerung entweder gestorben oder durch einen Pilz zu zombieähnlichen Wesen mutiert. Das Spiel bietet zwar reichlich Action, aber auch sehr viele ruhige und berührende Momente.

Noch ist nicht bekannt, welche Schauspieler in der Serie auftreten. Auch über den Erscheinungstermin und Details wie die Staffellänge und mögliche Fortsetzungen liegen keine Informationen vor.

Neues ist auch zu dem Spielfilm Uncharted zu berichten - die Spielvorlage entstand ebenfalls unter Beteiligung von Druckmann bei Naughty Dog. Inzwischen gibt es wieder mal einen neuen Regisseur, nämlich Ruben Fleischer (Venom, Zombieland). Weil aber jetzt allmählich die Dreharbeiten beginnen sollen, könnte Fleischer den Job möglicherweise tatsächlich machen. Übrigens sollen Teile des Films in Berlin oder Potsdam entstehen.

Die Hauptrolle des Nathan Drake übernimmt Tom Holland (Spider-Man in Far From Home). An seiner Seite tritt Mark Wahlberg als Victor "Sully" Sullivan auf, eine weitere prominente Besetzung ist Antonio Banderas - welche Figur er darstellt, ist nicht bekannt. Der Uncharted-Film soll eine neue Handlung bieten, also nicht auf einem Spiel basieren. Als Starttermin wird momentan der 4. März 2021 gehandelt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,90€ inkl. Versand mit Gutschein: ASUS-VKFREI (Vergleichspreis 290€)
  2. 29,99€ + 4,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis mit Amazon)
  3. 29,99€ (Bestpreis mit Saturn)
  4. 44€ + 2,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 53...

Vaako 07. Mär 2020

Ist schon ein kleiner Unterschied ob man ein paar Falten wegbügelt oder ob man die...

Hotohori 06. Mär 2020

Und genau das ist eben der Punkt, in dem Spiel steht die Story der Charaktere im...

Hotohori 06. Mär 2020

Er soll ja einen deutlich jüngeren Drake spielen als wir aus den Spielen kennen. Schon im...


Folgen Sie uns
       


Projekt Mare - DLR

Helga und Zohar sind zwei anthropomorphe Phantome, ihre Körper simulieren die Struktur des menschlichen Gewebes. DLR-Forscher wollen messen, wie sich die Strahlung auf den Körper auswirkt.

Projekt Mare - DLR Video aufrufen
Corona: Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen
Corona
Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen

Politiker wie Axel Voss fordern "Anreize" für die Nutzung der Corona-App. Doch das schafft nicht das notwendige Vertrauen in die staatliche Technik.
Ein Gastbeitrag von Stefan Brink und Clarissa Henning

  1. Schnittstelle installiert Android-Handys sind bereit für die Corona-Apps
  2. Corona-App Google und Apple stellen Bluetooth-API bereit
  3. Coronapandemie Quarantäne-App soll Gesundheitsämter entlasten

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

    •  /