Abo
  • IT-Karriere:

Herausforderung Gamedesign

Die größte Herausforderung für die Techniker von Sony dürfte es sein, dass Spieler ihre Eingaben zumindest gefühlt genauso schnell vornehmen können wie bei stationär ablaufenden Games. Details nennt Sony nicht - aber der (erfolglose) Streaming-Pionier Onlive hatte die Rechnung aufgemacht, dass in der Praxis der Versand jedes Frames rund 21 Millisekunden benötigt, dazu kamen 25 Millisekunden für die Übertragung über die sogenannte letzte Meile sowie über Router, Modem und andere Geräte des Spielers.

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Hays AG, Großraum Frankfurt

1 Millisekunde benötigen die Onlive-Rechner für die Komprimierung des Bildes, und ein typischer Laptop braucht für die Dekomprimierung bis zu 8 Millisekunden - macht alles in allem 55 Millisekunden. Wenn es nicht zu zusätzlichen Latenzen kommt, liegt dieser Wert also unterhalb der Grenze von 80 Millisekunden.

Ähnliche Angaben sind von Sony nicht verfügbar. US-Spieler und Medien wie Kotaku.com, die Playstation Now in den letzten Tagen ausprobieren konnten, berichten aber von insgesamt noch ausreichenden Reaktionszeiten - nicht perfekt, aber zum Spielen genüge es, so die Redaktion.

Langfristig dürfte es zumindest aus Sicht der Hersteller sinnvoll sein, auch beim Design der Spiele speziell auf das Streaming zu achten. Die Entwickler könnten etwa schnelle Bild- und Szenenwechsel vermeiden, oder die Notwendigkeit von sehr schnellen Eingaben reduzieren. Derzeit sei das aber kein Thema: "Erst wenn das Streaming für den Umsatz der Publisher und Entwicklersicht eine größere Bedeutung hat, werden die Spiele entsprechend optimiert", erwartet Yoshida.

Jungen Teams und Startups würde Shuhei Yoshida derzeit nicht empfehlen, gleich für Streaming-Dienste wie Playstation Now zu entwickeln. Nicht einmal die Playstation 4 wäre seine allererste Zielplattform: "Wer sein erstes Spiel macht, sollte für PC oder Mac produzieren und dazu Werkzeuge wie Unity verwenden", so der oberste Sony-Spieleentwickler.

 Playstation Now: "Die Grafikverluste beim Streaming vergisst der Spieler"
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Neuro-Chef 02. Jul 2014

Jo, so isses :-) Habe mir gerade eine SSD MX100 gegönnt und dazu einen massiven Kühler...

Makatu 23. Jun 2014

Die Frage ist, ob es dann überhaupt noch eine (installierbare) Spiel-Version gibt, die...

Sharkuu 23. Jun 2014

tut mir leid, aber kannst du auch beispiele nennen? an alles was ich mich erinner war...

Yes!Yes!Yes! 23. Jun 2014

"Ich kann die 200 fps SPÜREN"... ROFL

elgooG 23. Jun 2014

Vorerst ja, aber man kann Playstation TV auch direkt an das PC-Display anstecken...


Folgen Sie uns
       


Fairphone 3 - Fazit

Behebt das Fairphone 3 die Mängel der Vorgänger? Wir haben es getestet.

Fairphone 3 - Fazit Video aufrufen
Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    •  /