Playstation: Neues Playstation-Plus-Abo startet im Juni

Sony baut sein Gaming-Abonnement um. In drei Preisstufen gibt es ab dem Sommer auch Retrospiele, Cloudgaming und Demos.

Artikel veröffentlicht am , Daniel Ziegener
Playstation plus drei neue Preismodelle
Playstation plus drei neue Preismodelle (Bild: Sony)

Nachdem es schon länger Gerüchte über das sogenannte Projekt Spartacus gab, kündigte Sony am Dienstag offiziell sein neues Abo-Modell für die Playstation an. Das bisherige Playstation Plus wird auf drei verschiedene Preisstufen ausgeweitet und geht mit einem Katalog aus mehreren Hundert Spielen in direkte Konkurrenz zu Microsofts Xbox Game Pass.

Stellenmarkt
  1. IT Manager (m/w/d)
    softgarden e-recruiting gmbh, Berlin
  2. Android Software Architect (m/f/d)
    Elektrobit Automotive GmbH, Ulm
Detailsuche

Playstation Plus Essential ersetzt dabei als Einstiegspreisstufe das bisherige Playstation-Plus-Abonnement. Kunden erhalten im Monat zwei Spiele als Download, sie können Spielstände online sichern und Mehrspielerfunktionen nutzen. Der Preis beträgt weiterhin 8,99 Euro pro Monat.

Dazu kommen die teureren Preisstufen Playstation Plus Extra für 13,99 Euro und Playstation Plus Premium für 16,99 Euro im Monat. Extra-Nutzer können bis zu 400 Spiele für Playstation 4 und Playstation 5 herunterladen. Dazu sollen neben Spielen von externen Partnern auch "Blockbuster-Hits" von Sonys Playstation Studios zählen.

Die höchste Preisstufe gibt darüber hinaus Zugang zu mehreren Hundert weiteren Spielen. Darunter fallen auch ältere Titel der ersten drei Playstation-Generationen und sogar dem Handheld PSP, die per Cloudgaming auch auf einem Windows-PC gestreamt werden können. Das bisherige Streamingangebot Playstation Now geht in Playstation Plus Premium auf. Obendrauf gibt es zeitlich begrenzte Demoversionen.

Wachsende Konkurrenz mit Abos und Cloudgaming

Golem Karrierewelt
  1. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.06.2022, Virtuell
  2. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zu den zum Start des neuen Abos verfügbaren Titeln sollen Death Stranding, God of War, Marvels Spider-Man, Mortal Kombat 11 und Returnal gehören. "Die neuen Extra- und Premium-Tiers stellen eine wichtige Weiterentwicklung für Playstation Plus dar", schreibt der Präsident von Sony Interactive, Jim Ryan, in einem Blogbeitrag.

Das Abomodell steht in direkter Konkurrenz zu Microsofts Game Pass. Auch bei Microsoft lassen sich viele Spiele direkt ohne Download und Installation streamen. Technisch ist das Cloudgaming jedoch noch mit Problemen behaftet.

PlayStation Plus Mitgliedschaft | 1 Monat | deutsches Konto | PS5/PS4/PS3 Download Code

Das reine Streamingangebot Google Stadia kündigte im März eine Umstrukturierung an, der deutsche Mitbewerber Telekom stellte sein ebenfalls per Abo vertriebenes Magenta Gaming Ende Februar überraschend ein.

Im Februar 2021 kauften sowohl Microsoft als auch Sony für Milliardensummen einige der weltweit umsatzstärksten Spieleentwickler auf. Call-of-Duty-Macher Activision Blizzard wird zu Microsoft gehören, Destiny 2 und alle zukünftigen Spiele von Bungie unter dem Dach von Sony arbeiten. Beide Übernahmen dienen langfristig auch dazu, den Nachschub an neuen Spielen in den jeweiligen Abonnements der Konsolenhersteller sicherzustellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


sherly 29. Mär 2022

Zudem gab es doch God of War und Spider-Man schon für ~ 20¤. Wieso soll man dann ein 14...

genussge 29. Mär 2022

Also online etwas kaufen ist seit längerem "normal". So normal wie eben früher in einen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Optibike
E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro

Das E-Bike Optibike R22 Everest setzt mit seinen zwei Akkus auf Reichweite.

Optibike: E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro
Artikel
  1. Krypto-Kriminalität: Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin
    Krypto-Kriminalität
    Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin

    Deutsche und internationale Behörden suchen nach den Hintermännern und -frauen von Onecoin. Der Schaden durch Betrug mit der vermeintlichen Kryptowährung geht in die Milliarden.

  2. Hassrede: Bayern will soziale Netzwerke bestrafen
    Hassrede
    Bayern will soziale Netzwerke bestrafen

    Der bayrische Justizminister fordert, bei der Verbreitung von Hassrede auch die Betreiber von sozialen Medien stärker zur Verantwortung zu ziehen.

  3. Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
    Prehistoric Planet
    Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

    Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
    Ein IMHO von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 870 QVO 1 TB 79€ • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Alternate (u. a. Recaro Rae Essential 429€) • Gigabyte RTX 3080 12 GB ab 1.024€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • SanDisk Ultra microSDXC 256 GB ab 14,99€ • Sackboy 19,99€ [Werbung]
    •  /