Abo
  • Services:

Playstation: Neue Firmware für PS4 und PS Vita verfügbar

Sony hat ein umfangreiches Firmware-Update für die Playstation 4 sowie kleinere für die PS Vita und die Playstation App veröffentlicht. Auf der PS4 gibt es als größte Neuerung eine Software zur Videobearbeitung.

Artikel veröffentlicht am ,
Controller der Playstation 4
Controller der Playstation 4 (Bild: Sony)

Trotz des vergleichsweise großen Umfangs von Firmware 1.70 für die Playstation 4 ist das auch in Deutschland bereits verfügbare Update bei halbwegs schneller Internetverbindung nach wenigen Minuten und zwei Konsolenneustarts installiert. Es fügt der PS4 als größte Neuerung die Videobearbeitungssoftware Share Factory hinzu, mit der sich Aufnahmen aus Spielen besonders einfach editieren, vertonen, auf Facebook oder einen externen USB-Speicher laden lassen.

Stellenmarkt
  1. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  2. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover

Nutzer können jetzt kommende Spiele aus dem Playstation Store automatisch vorab auf ihre Konsolenfestplatte laden, die Beleuchtung des Controllers lässt sich herunterregeln und die Suche nach Freunden wurde überarbeitet.

Außerdem gibt Sony dem Anwender die Möglichkeit, die HDCP-Sperre über das Einstellungen-Menü aufzuheben und damit über die HDMI-Schnittstelle eigene Videosignale mit externen Geräten aufzunehmen - wichtig für Let's-Player. Dazu kommt noch eine längere Liste mit Detailänderungen, die sich der Nutzer beim Updatevorgang anschauen kann.

Neue Firmware auch für PS Vita und die PS App

Für die PS Vita hat Sony die Firmware 1.35 veröffentlicht, die allerdings nur die Remote-Play-Funktion überarbeitet. Ab sofort läuft der Vorgang des Verbindens einer PS Vita mit einer Playstation 4 mit der automatischen Geräteidentifizierung noch etwas einfacher ab, so Sony im Playstation Blog.

Version 1.70 der Playstation App bietet Spielern die Möglichkeit, sich per Push-Nachricht über Spieleeinladungen auf der PS4 oder ähnliche Vorgänge informieren zu lassen. Dazu kommen kleinere Änderungen, etwa beim Anlegen eines Profilbilds, das sich nun direkt aus der Fotobibliothek auswählen lässt. Auch die neue Version der App ist bereits in Deutschland verfügbar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 54,99€ statt 99,98€
  2. 449€
  3. bei Caseking kaufen
  4. ab 349€

Anonymer Nutzer 01. Mai 2014

Sony gängelt weil PlayMemories nur für Android, iOS,WinPC,MAC und eigentlich online über...

booyakasha 01. Mai 2014

ich hoffe doch, dass der wenigstens besser ist als das bugware-teil auf der ps3. ui war...

Planet 30. Apr 2014

NTFS ist dann nicht mehr ganz so wichtig, wenn auch potentiell nervig wenn man externe...


Folgen Sie uns
       


Nokia 3 und 5 (2018) - Hands on

HMD Global hat die Nachfolger des Nokia 3 und Nokia 5 vorgestellt. Beide Smartphones haben ein Display im 2:1-Format und laufen mit Android One. Das Nokia 3.1 soll Ende Juni 2018 erscheinen, das Nokia 5.1 soll im Juli 2018 folgen.

Nokia 3 und 5 (2018) - Hands on Video aufrufen
Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

Nasa: Wieder kein Leben auf dem Mars
Nasa
Wieder kein Leben auf dem Mars

Analysen von Kohlenwasserstoffen durch den Marsrover Curiosity zeigten keine Hinweise auf Leben. Dennoch versucht die Nasa mit allen Mitteln, den gegenteiligen Eindruck zu vermitteln.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


      •  /