Playstation Network: Verbraucherschützer mahnen Sony ab

Guthaben, die nach zwei Jahren verfallen und die Darstellung des Widerrufsrechts: Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen ist mit den Nutzungsbedingungen im Playstation Network (PSN) nicht einverstanden und mahnt deshalb Sony ab.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo des Playstation Store
Logo des Playstation Store (Bild: Sony)

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hat am 5. September 2018 die deutsche Niederlassung von Sony, die sich um das Geschäft mit der Playstation kümmert, abgemahnt. Konkret geht es um die Nutzungsbedingungen des Playstation Network und um dessen Store. Unter anderem wird bemängelt, dass aufgeladene Geldbeträge laut den AGB innerhalb von 24 Monaten ausgegeben werden müssen. "Andernfalls dürfen sie von Sony einkassiert werden", stellen die Verbraucherschützer fest.

Stellenmarkt
  1. Technischer Support SaaS Lösung 1st Level (w/m/d)
    softgarden e-recruiting gmbh, Berlin
  2. Senior Project Manager (m/f/d) for High Performance Computing Platform (HPC) program
    Elektrobit Automotive GmbH, Braunschweig, München, Ingolstadt, Erlangen
Detailsuche

Ein weiteres Problem sehen sie in Klauseln, laut denen Eltern pauschal alle Kosten zu tragen haben, die durch Käufe ihrer Kinder entstanden sind. Von dieser Regelung seien neben Spielen auch In-App-Käufe betroffen - die von Kids im Spieleeifer oft gar nicht als echter Kauf wahrgenommen werden.

Als drittes üben die Verbraucherschützer Kritik an der "Darstellung des gesetzlichen Widerrufsrechts beim Kauf von digitalen Inhalten". Es fehle der Hinweis, dass die Kunden vor dem Kauf ausdrücklich zustimmen müssen, dass sie ihr Widerrufsrecht verlieren, sobald sie den Download gestartet haben.

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen will Sony mit der Abmahnung dazu bringen, die Nutzungsbedingungen zu überarbeiten. Falls das nicht geschieht, will der Verband eine Klage einreichen. Er weist darauf hin, dass auch einige der anderen Anbieter aus der Spielebranche ähnliche Nutzungsbedingungen verwenden. Sony hat sich zu dem Thema bislang nicht öffentlich geäußert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Astorek 06. Sep 2018

Der einzige relevante Teil, den ich aus dem Text herausfiltern konnte. Der Rest in ein...

tschaefer 06. Sep 2018

Um bei beispielsweise beim PSN keine Probleme mit unliebsamen NAT-Typen zu haben.

goto10 06. Sep 2018

Für Gutscheine gilt: https://www.vzhh.de/themen/einkauf-reise-freizeit/gutscheine...

Anonymer Nutzer 06. Sep 2018

Soweit ich weiss, ist das bei fast allen Anbietern von Gutscheinkarten so. Habe noch nie...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pixel 6 und Android 12
Googles halbgare Android-Update-Schummelei

Seit Jahren arbeitet Google daran, endlich so lange Updates zu liefern wie die Konkurrenz. Mit dem Pixel 6 und Android 12 enttäuscht der Konzern aber.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

Pixel 6 und Android 12: Googles halbgare Android-Update-Schummelei
Artikel
  1. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

  2. Open RAN: Alle 1&1-Mobilfunkkunden kommen ins neue Netz
    Open RAN
    Alle 1&1-Mobilfunkkunden kommen ins neue Netz

    Erstmals legt 1&1 United Internet ausführlich offen, wie sein eigenes Mobilfunknetz aussehen soll und warum es komplett anders sein wird.

  3. Apple: Notch des Macbook Pro legt sich über Inhalte
    Apple
    Notch des Macbook Pro legt sich über Inhalte

    Erste Käufer des neuen Macbook Pro berichten von einer schlechten Software-Anpassung. So legt sich die Notch über Menüs oder den Mauszeiger.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Switch OLED 369,99€ • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /