Abo
  • Services:

Playstation Network: Sony überarbeitet Netzwerkeinstellungen des PSN

Vereinzelt gibt es trotz des Endes der DDoS-Angriffe noch Probleme mit dem Playstation Network (PSN). Immerhin hat Sony dafür gesorgt, dass die Umstellung der MTU auf der PS4 nicht mehr nötig sein sollte.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo des Playstation Networks
Logo des Playstation Networks (Bild: Sony)

Seit einigen Tagen gibt es keine größeren, aber wohl immer mal wieder kleinere Probleme mit dem Playstation Network (PSN). Das berichten Spieler in einem Forum von Sony. Die Firma hat darum gebeten, Fehler dort mit Angaben etwa zum Provider zu hinterlegen. Insgesamt scheint sich die Stabilität des Netzwerks deutlich zu verbessern, auch der Zugriff auf den Store dürfte für die meisten Spieler kein Problem mehr sein - anders als an den Weihnachtstagen und danach, als das PSN durch DDoS-Angriffe lahmgelegt wurde.

Ein Trick, mit dem sich einige Spieler zeitweise trotz der technischen Probleme anmelden konnten, ist nun offenbar nicht mehr nötig. Wie Sony auf Twitter schreibt, wurden einige Werte bei der Anmeldeprozedur so geändert, dass es nun nicht mehr nötig ist, die Größe der Maximum Transmission Unit (MTU) auf der Playstation 4 zu verändern. Standardmäßig ist dort in den Optionen ein Wert von 1.500 eingetragen. Erst hatten andere Spieler, dann auch Sony selbst empfohlen, dort erst 1.473 und dann gegebenenfalls 1.450 auszuprobieren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 579€
  2. (u. a. Sony PS4-Controller + Fallout 76 für 55€)
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, Nacon PS4-Controller + Fallout 76 für 44,99€ bei Marktabholung...
  4. (u. a. ASUS ROG Strix RTX 2070 OC für 579€, Razer Ornata Chroma für 69€ und viele weitere...

Anonymer Nutzer 02. Jan 2015

Wo auch immer das sein mag.

Schnatze 30. Dez 2014

da ist elgooG näher dran als streppel. ein paket wird nicht mehr fragmentiert. das wäre...


Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

    •  /