Playstation Network: Sony reagiert auf Community-Kampagne

Eine manuell umstellbare Online- und Offline-Statusanzeige, schnellere Server und mehr fordern Spieler seit ein paar Tagen unter dem Hashtag #betterPSN von Sony. Jetzt hat der Konzern sich öffentlich geäußert.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo Playstation Network
Logo Playstation Network (Bild: Sony)

Seit ein paar Tagen fordern Spieler unter dem Hashtag #betterPSN und auf einer eigens eingerichteten Webseite von Sony, dessen Konsolennetzwerk Playstation Network (PSN) zu verbessern. Jetzt hat sich erstmals ein Konzernsprecher auf Venturebeat.com geäußert - allerdings ohne dabei konkret zu werden. "Das Feedback der Community ist sehr wichtig und hilft uns dabei, die Playstation zur besten Wahl für Spiele zu machen."

Stellenmarkt
  1. Leitung (m/w/d) IT
    Bonner Werkstätten Lebenshilfe Bonn gemeinnützige GmbH, Bonn
  2. Leitung der Stabsstelle IT und Digitalisierung (m/w/d)
    Kunstakademie Münster, Münster
Detailsuche

Der Sprecher verweist auf eine schon länger verfügbare Seite von Sony, die Teil des nordamerikanischen Playstation-Blogs ist. Spieler können dort Ideen oder Vorschläge einreichen und dann die Community darüber abstimmen lassen. Ein paar der Anregungen habe Sony bereits aufgegriffen.

Die unabhängig initiierte Aktion #betterPSN fordert unter anderem eine manuell umstellbare Online- und Offline-Statusanzeige für das Netzwerk. Außerdem wollen die Spieler schnellere Server für den Download von Dateien, eine Möglichkeit zum Ändern des Nutzernamens sowie Benachrichtigungen, wenn Freunde online gehen oder sich abmelden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


plutoniumsulfat 14. Jul 2015

Also ich kenne ähnliche Zeiten (nicht mehr ganz so extrem), aber mit 16k kann ich...

Anonymouse 14. Jul 2015

Nein, ist nicht voll. Manuelles hochladen ist auch kein Problem. Dass das einfache...

Phreeze 14. Jul 2015

konmischer ist eher wenn man a) viele Arbeitskollegen in so einem Netzwerk hat b) die...

Phreeze 14. Jul 2015

ich empfehl dir einen PC wo du das mit vollem Speed saugst und es zudem besser spielbar...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
    Cariad
    Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

    Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /