Abo
  • Services:

Playstation Network: 10 Prozent Rabatt als Entschädigung

Als Wiedergutmachung für den Ausfall des Playstation Network (PSN) über Weihnachten kündigt Sony unter anderem einen Rabatt im Store des Netzwerks an - was die teils völlig überzogenen Preise dort allerdings nur minimal erträglicher macht.

Artikel veröffentlicht am ,
Playstation Store
Playstation Store (Bild: Sony)

Sony will Spieler für den tagelangen Ausfall des Playstation Network (PSN) nach DDoS-Angriffen über Weihnachten auf mehrere Arten entschädigen. So sollen Spieler mit oder ohne den kostenpflichtigen Zusatzdienst Playstation Plus im Laufe des Januar 2015 "einen einmaligen Rabatt in der Höhe von 10 Prozent auf einen Einkauf im PlayStation Store erhalten", erklärte das Unternehmen in seinem Blog.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Wer sich für aktuelle Blockbuster wie GTA 5 oder Destiny interessiert, kann dadurch aber kaum wirklich sparen: Die Preise für derartige Titel liegen im PS Store selbst nach dem Abzug des Rabatts oft deutlich über denen, die im stationären Handel für das gleiche Spiel auf Disc fällig sind. GTA 5 etwa kostet als Download bei Sony rund 70 Euro. Mit dem Rabatt läge der Preis bei rund 63. Bei vielen Versandhändlern sind allerdings weniger als 60 Euro fällig.

Tatsächlich lohnen würde sich das Einlösen des Rabatts vor allem bei etwas älteren, schon im Preis reduzierten Spielen sowie bei Filmen und TV-Serien. Neben dem Rabatt will Sony als Wiedergutmachung den Mitgliedern von Playstation Plus, die am 25. Dezember eine aktive Mitgliedschaft oder eine kostenlose Test-Mitgliedschaft hatten, fünf zusätzliche Tage gutschreiben.

Das PSN war nach DDoS-Angriffen - vermutlich durch eine Gruppe namens Lizard Squad - über Weihnachten weltweit mehrere Tage offline. Auch Xbox Live war betroffen, allerdings was das Netz von Microsoft deutlich früher wieder erreichbar; dort gibt es bislang keine Entschädigung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Be quiet Dark Base 900 139,90€, Intenso 960-GB-SSD 149,90€)
  2. (u. a. Roccat Kone Pure SE Gaming Maus 28,49€, Corsair-Lüfter)

Doedelf 06. Jan 2015

Es ist Neujahr da wird man einen Troll ja mal mehr als Fisch zum Füttern geben können...

Garius 05. Jan 2015

Dann melde ich mich mal von der anderen Seite der Linie aus ^^ Für meine PSV habe ich...

PiranhA 03. Jan 2015

Ja, wenn man keine Ahnung hat... PSN ist nicht Steam. Die Preise dort sind in der Regel...

elgooG 03. Jan 2015

Ja, Sony hat nicht unbedingt Schuld daran. Im Übrigen ist ja auch Microsofts Netz...

Desertdelphin 03. Jan 2015

Habe selbst eine PS4 mit einer Menge Spiele (Will jemand eine PS4 mit Spielen haben? Also...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

    •  /