Playstation: Firmware-Update bringt Supersampling und Elternkontrolle

Besitzer der Playstation 4 Pro können mit der nun verfügbaren Firmware 5.50 das systemweite Supersampling aktivieren - auf Full-HD-Monitoren bringt das etwas bessere Grafik. Gleichzeitig bekommen Eltern mehr Möglichkeiten zur Überwachung ihrer Kinder.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Logo der neuen Elternkontrolle in den Optionen der PS4
Das Logo der neuen Elternkontrolle in den Optionen der PS4 (Bild: Sony / Screenshot: Golem.de)

Sony hat Firmware 5.50 für die Playstation 4 veröffentlicht. Vorteile bringt die Aktualisierung vor allem für Besitzer der etwas leistungsfähigeren Pro-Version: Sie können unter dem Menüpunkt "Videoausgabe Einstellungen" (unter "Sound und Bildschirm" in den Optionen) das systemweite Supersampling aktivieren, sodass es ab sofort in allen Spielen verwendet wird. Interessant ist das vor allem für Besitzer eines HD-Monitors (als eben kein 4K-Display).

Stellenmarkt
  1. Prozess- und Qualitätsmanager (m/w/d) Digitalisierung Energiewirtschaft
    Mainova AG, Frankfurt am Main
  2. IT-Systemadministrator / Informatiker (m/w/d) HR-Systeme
    NVL B.V. & Co. KG, Bremen
Detailsuche

Auf solchen Geräten sollte die Grafik etwas schöner aussehen, weil sie in einer höheren Auflösung berechnet und dann herunterskaliert wird, was die sichtbaren "Treppchen" an Kanten verringert. Wer die Verbesserung sehen will, muss auf den meisten normalgroßen Bildschirmen aber sehr genau aus der Nähe hingucken, um die Unterschiede zu erkennen.

Derzeit ist Supersampling auf der Playstation 4 Pro nur in einigen speziell angepassten Titeln verfügbar, etwa in Horizon Zero Dawn und in The Last Of Us. Ein Nachteil des Verfahrens ist, dass der höhere Rechenaufwand zu einer niedrigeren Bildrate führen kann.

  • In den Optionen können Eltern die Spielzeit ihrer Kinder verwalten. (Bild: Sony / Screenshot: Golem.de)
  • Das systemweite Supersampling gibt es nur auf der PS4 Pro. (Bild: Sony / Screenshot: Golem.de)
  • Sony selbst weist auf kleinere mögliche Probleme hin. (Bild: Sony / Screenshot: Golem.de)
In den Optionen können Eltern die Spielzeit ihrer Kinder verwalten. (Bild: Sony / Screenshot: Golem.de)

Als wichtigste Neuerung in Firmware 5.50 nennt Sony selbst übrigens die Verbesserungen beim Jugendschutz. Eltern können nun genau sehen, wie lange ihr Kind insgesamt am Tag auf der Playstation 4 eingeloggt war - und zwar nicht nur zu Hause an der Konsole, sondern per Fernabfrage auch mit der App auf dem Smartphone. Dort lässt sich die für ein Kinderkonto pro Tag verfügbare Spielzeit verlängern oder verkürzen.

Golem Akademie
  1. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    17. Februar 2022, Virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    15.–17. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Außerdem gibt es eine Reihe kleinerer Änderungen. So wurden die Musikwiedergabefunktionen im Schnellmenü verbessert, man kann jetzt Mitteilungen löschen und im Detail festlegen, wer die Liste der Spieler, denen man selbst folgt, sehen kann und wer nicht. Die von einigen Fans erhoffte Möglichkeit zur Änderung des Profilnamens ist weiterhin nicht vorgesehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Planet 09. Mär 2018

Wirklich schlecht, Golem. Hier mal ein paar korrigierte Fakten: Supersampling ist keine...

dasfrd 09. Mär 2018

Also sorry, aber das wage ich jetzt einfach mal dezent zu bezweifeln. Gerade...

surfacing 09. Mär 2018

Ach, ich bin durchaus froh zu sein, dass ich als junger Kerl noch den Quelle Katalog als...

SosoDeSamurai 09. Mär 2018

Ich finde die ständigen Verbesserungen gut, trotzdem wären mal variablere Auflösungen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Open Source
"Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
Artikel
  1. Übernahme: Nvidia soll ARM-Kauf intern aufgegeben haben
    Übernahme
    Nvidia soll ARM-Kauf intern aufgegeben haben

    Der Widerstand der Regulierungsbehörden bezüglich der ARM-Übernahme durch Nvidia ist zu groß, ein Börsengang ARMs wird in Frage gestellt.

  2. Elektro-Pick-up: Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt
    Elektro-Pick-up
    Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt

    In einem Video wird ein neuer Cybertruck-Prototyp von Tesla im Detail gezeigt. Es stammt vermutlich aus der Gigafactory in Texas.

  3. Salzgitter AG / Ørsted: Windkraft für die Stahlindustrie
    Salzgitter AG / Ørsted
    Windkraft für die Stahlindustrie

    Der Stahlkonzern Salzgitter und der dänische Energiekonzern Ørsted wollen bei grünem Wasserstoff und Stahl zusammenarbeiten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Palit RTX 3080 12GB 1.548,96€ • Acer Curved Gaming-Monitor 27" 259€ • Corsair 16GB DDR4-4000 111,21€ • MindStar (u.a. 8GB DDR5-4800 89€) • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. Gigabyte 34" Curved UWQHD 144Hz 429,30€) • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ • 4 Blu-rays für 22€ [Werbung]
    •  /