Abo
  • IT-Karriere:

Playstation: Firmware-Update bringt Supersampling und Elternkontrolle

Besitzer der Playstation 4 Pro können mit der nun verfügbaren Firmware 5.50 das systemweite Supersampling aktivieren - auf Full-HD-Monitoren bringt das etwas bessere Grafik. Gleichzeitig bekommen Eltern mehr Möglichkeiten zur Überwachung ihrer Kinder.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Logo der neuen Elternkontrolle in den Optionen der PS4
Das Logo der neuen Elternkontrolle in den Optionen der PS4 (Bild: Sony / Screenshot: Golem.de)

Sony hat Firmware 5.50 für die Playstation 4 veröffentlicht. Vorteile bringt die Aktualisierung vor allem für Besitzer der etwas leistungsfähigeren Pro-Version: Sie können unter dem Menüpunkt "Videoausgabe Einstellungen" (unter "Sound und Bildschirm" in den Optionen) das systemweite Supersampling aktivieren, sodass es ab sofort in allen Spielen verwendet wird. Interessant ist das vor allem für Besitzer eines HD-Monitors (als eben kein 4K-Display).

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. KfW Bankengruppe, Berlin

Auf solchen Geräten sollte die Grafik etwas schöner aussehen, weil sie in einer höheren Auflösung berechnet und dann herunterskaliert wird, was die sichtbaren "Treppchen" an Kanten verringert. Wer die Verbesserung sehen will, muss auf den meisten normalgroßen Bildschirmen aber sehr genau aus der Nähe hingucken, um die Unterschiede zu erkennen.

Derzeit ist Supersampling auf der Playstation 4 Pro nur in einigen speziell angepassten Titeln verfügbar, etwa in Horizon Zero Dawn und in The Last Of Us. Ein Nachteil des Verfahrens ist, dass der höhere Rechenaufwand zu einer niedrigeren Bildrate führen kann.

  • In den Optionen können Eltern die Spielzeit ihrer Kinder verwalten. (Bild: Sony / Screenshot: Golem.de)
  • Das systemweite Supersampling gibt es nur auf der PS4 Pro. (Bild: Sony / Screenshot: Golem.de)
  • Sony selbst weist auf kleinere mögliche Probleme hin. (Bild: Sony / Screenshot: Golem.de)
In den Optionen können Eltern die Spielzeit ihrer Kinder verwalten. (Bild: Sony / Screenshot: Golem.de)

Als wichtigste Neuerung in Firmware 5.50 nennt Sony selbst übrigens die Verbesserungen beim Jugendschutz. Eltern können nun genau sehen, wie lange ihr Kind insgesamt am Tag auf der Playstation 4 eingeloggt war - und zwar nicht nur zu Hause an der Konsole, sondern per Fernabfrage auch mit der App auf dem Smartphone. Dort lässt sich die für ein Kinderkonto pro Tag verfügbare Spielzeit verlängern oder verkürzen.

Außerdem gibt es eine Reihe kleinerer Änderungen. So wurden die Musikwiedergabefunktionen im Schnellmenü verbessert, man kann jetzt Mitteilungen löschen und im Detail festlegen, wer die Liste der Spieler, denen man selbst folgt, sehen kann und wer nicht. Die von einigen Fans erhoffte Möglichkeit zur Änderung des Profilnamens ist weiterhin nicht vorgesehen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  3. 69,99€ (Release am 25. Oktober)

Planet 09. Mär 2018

Wirklich schlecht, Golem. Hier mal ein paar korrigierte Fakten: Supersampling ist keine...

dasfrd 09. Mär 2018

Also sorry, aber das wage ich jetzt einfach mal dezent zu bezweifeln. Gerade...

surfacing 09. Mär 2018

Ach, ich bin durchaus froh zu sein, dass ich als junger Kerl noch den Quelle Katalog als...

SosoDeSamurai 09. Mär 2018

Ich finde die ständigen Verbesserungen gut, trotzdem wären mal variablere Auflösungen...


Folgen Sie uns
       


LG G8x Thinq - Hands on

Das G8x Thinq von LG kann mit einer speziellen Hülle verwendet werden, die dem Smartphone einen zweiten Bildschirm hinzufügt. Golem.de hat sich das Gespann in einem ersten Kurztest angeschaut.

LG G8x Thinq - Hands on Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  2. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten
  3. Samsung Displaywechsel beim Galaxy Fold einmalig vergünstigt möglich

    •  /