Sprechtext des Videos als Fließtext

Prolog

Stellenmarkt
  1. Senior Software / Data Base Engineer (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  2. IT-Administrator (m/w/d)
    Schiller Automation GmbH & Co. KG, Sonnenbühl
Detailsuche

Sony revolutionierte 1994 mit der Playstation den Konsolenmarkt. Polygonale 3D-Grafik bei bis zu 60 Bildern pro Sekunde, vertraute Helden aus bis dato ungesehenen Winkeln, gerenderte Videos als Intros und Zwischensequenzen im Überfluss und zahlreiche innovative Spiele, die die Hardware ausreizten. Im Vergleich mit der Konkurrenz glänzte Sony mit moderner Technik.

2018 schafft das Unternehmen kein solches Kunststück, ganz im Gegenteil: Die Playstation Classic ist auf derart vielen Ebenen inadäquat, dass sich Retrospieler die Haare raufen.

Schöne Hülle

Die Minikonsole startet mit dem satten Sound aus den Neunzigern. Darauf erscheint die von Sony getroffene Auswahl an Spielen, 20 an der Zahl, darunter Klassiker wie Metal Gear Solid, Tekken 3 oder Final Fantasy 7. Warum sich auch Rainbow Six oder Cool Boarders in der Kollektion befinden, ist kaum nachvollziehbar. Sony hat vermutlich aus Lizenzgründen auf einige große Spiele wie Tomb Raider und Gran Turismo verzichten müssen und hat sie durch günstigere Titel ersetzt.

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    17.–21. Januar 2022, virtuell
  2. Apache Kafka Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21.–22. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Hardware der Playstation Classic basiert auf zeitgemäßen Komponenten: einem Mediatek SoC, das auf einem ARM-Cortex-A35-Quad-Core und integrierter PowerVR-GPU basiert. An deren Seite verrichten 1 GByte Arbeitsspeicher und 16 GByte Flashspeicher ihren Dienst.

  • Playstation Classic (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Playstation Classic (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Playstation Classic (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Playstation Classic (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Playstation Classic (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Playstation Classic (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Playstation Classic (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Playstation Classic (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Playstation Classic (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Playstation Classic (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Playstation Classic (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Playstation Classic (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Playstation Classic (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
Playstation Classic (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)

Das alles ist verbaut in einem durchaus optisch ansprechenden kleinen Plastikgehäuse mit drei Knöpfen und zwei USB-Buchsen an der Front für die zwei mitgelieferten Controller. Die Eingabegeräte basieren auf Sonys erstem Design, bieten also weder Rumble-Funktion noch Analogsticks. Die Kabel sind mit einer Länge von etwas über einem Meter recht kurz.

Immerhin hat das simple Controllerdesign einen entscheidenden Vorteil: die Zugänglichkeit. Gelegenheitsspieler lassen sich von der alten Form ohne Analogsticks nicht abschrecken. Natürlich steuern sich Ridge Racer, Metal Gear Solid und vor allem Shooter wie Rainbow Six deutlich besser mit Analogsticks. Einige entscheidende Spielmomente in Metal Gear Solid setzen sogar die Rumble-Funktion voraus. Das simple Design hat aber auch einen einladenden Charme, der ideal für die Knobel- und Kampfspiele auf der Playstation Classic ist.

Strom gelangt über ein mitgeliefertes Micro-USB-Kabel an die Playstation Classic, sie begnügt sich mit knapp über 2 Watt. Ein passendes Netzteil ist nicht beigelegt. Bild und Ton werden über HDMI ohne HDCP-Verschlüsselung übertragen. Haptik und Verarbeitung überzeugen uns im Test, hier liefert Sony das niedliche, ikonische Gerät, das wir erwartet haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Playstation Classic im Test: Sony schlampt, aber Rettung nahtBei der Emulation geschludert 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


derKlaus 10. Dez 2018

Die PS3 kann PS1 Sipeile wiedergeben. Zumindest meine FAT. PS2 können nur die...

mw (Golem.de) 10. Dez 2018

Die Playstation 1 gibt entweder 224p, 240p oder 480i via Composite, S-Video oder RGB...

The_Grinder 10. Dez 2018

Ich glaube kaum, dass es für 100 Euro ne Original PS1 mit 20 Spielen gab.

Der schwarze... 10. Dez 2018

Vergleicht man die Emulation aber mit Higan (bsnes), dann wird schnell klar, dass sie...

Truster 10. Dez 2018

Reboot bzw refresh tut gut



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Artikel
  1. Elektroauto: VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
    Elektroauto
    VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar

    Der e-Up gehörte 2021 zu den meistgekauften Elektroautos. Nun will VW den Kleinwagen wieder verfügbar machen.

  2. Bitcoin, Ethereum: Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt
    Bitcoin, Ethereum
    Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt

    Kryptowährungen wie Bitcoin sind unter Anlegern beliebt - doch wie muss man die Gewinne eigentlich versteuern?

  3. Neues Geschäftsmodell: Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken
    Neues Geschäftsmodell
    Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken

    Angesichts drohender Kündigungen will die Luca-App den Bundesländern entgegenkommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Samsung QLED-TVs günstiger • Asus Gaming-Notebook 17“ R9 RTX3060 1.599€ • Seagate 20TB SATA HDD [Werbung]
    •  /