Abo
  • Services:

Playstation 5: Sony arbeitet an Kompatibilität mit älteren Plattformen

Viel Stoff zum Spekulieren bietet ein Patent, das Sony in Japan eingereicht hat. Es geht um Rückwärtskompatibilität auf Plattformen mit x86-Architektur - also möglichweise um die Playstation 5. Darauf deutet auch der Name eines der beteiligten Entwickler hin.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork Logo Playstation
Artwork Logo Playstation (Bild: Sony)

Unter der Nummer 2019-503013 hat Sony in Japan einen Patentantrag eingereicht, der bei Spielern für Diskussionen sorgt. Es geht darum, ältere Software auf neuer Hardware laufen zu lassen, indem der Prozessor eine andere Identifikation vortäuscht - also so tut, als sei er nicht er selbst, sondern etwa eine ebenfalls ältere CPU. Der Antrag beschreibt des Weiteren eines der Probleme beim Emulieren von Games: Die Abstimmung, wenn beispielsweise ein eigentlich zu schneller Hauptprozessor seine Berechnungen schon abgeschlossen hat, ein anderer Teil des Programms aber für die Ergebnisse noch gar nicht bereit ist.

Stellenmarkt
  1. DAN Produkte GmbH, Raum Schleswig-Holstein, Niedersachen, Hamburg, Bremen (Home-Office)
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Eine Lösung für derartige Schwierigkeiten nennt der japanische Text nicht, so dass an diesem Punkt nur Raum für Spekulationen bleibt. Immerhin gibt es durch den Patentantrag eine Reihe von Indizien darauf, wer bei Sony woran arbeitet: Als einer der Entwickler des angemeldeten Verfahrens wird Mark Cerny genannt, der die Architektur der Playstation 4 verantwortet hat und vermutlich in ähnlicher Funktion auch an der PS5 mitarbeitet - bestätigt ist das bislang allerdings nicht.

Außerdem taucht in dem Antrag mehrfach das Kürzel x86 auf, was man nur als Verweis auf mit dem PC verwandte Hardware verstehen kann. Da es vermutlich nicht mehr um die PS4 geht, bleibt nur die nächste Konsole, deren Komponenten vermutlich von AMD zugeliefert werden. Derzeit gibt es Gerüchte über eine CPU auf Basis von Zen 2 mit 8 Kernen und 16 Threads sowie eine GPU auf Basis von Navi.

Und noch etwas lässt sich aus dem Patentantrag schlussfolgern: Sony beschäftigt sich mit Emulation, hat also zumindest nicht vollständig alle Ressourcen darauf ausgerichtet, Rückwärtskompatibilität durch Spielestreaming zu erreichen, was ja auch eine Option wäre.

Bereits im Oktober 2018 ist ein in den USA zugesprochenes Patent von Sony aufgetaucht, das sich mit der Emulation älterer Spiele beschäftigt hat. Bei dem Verfahren geht es darum, niedrig aufgelöste Texturen durch höher aufgelöste zu ersetzen. Natürlich muss keines der Patente tatsächlich Verwendung finden - viele Firmen melden Verfahren an, auf die sie nur nebenbei gestoßen sind.

Konkrete Hinweise auf die Pläne für die nächste Playstation gibt es noch nicht. Sony hat lediglich bestätigt, an einer neuen Plattform zu arbeiten, die um 2020 herum auf den Markt kommen könnte. Gerüchten zufolge verfügen die hauseigenen Teams, etwa Polyphony Digital und Sony Santa Monica, bereits über Entwicklerkits, um an Exklusivspielen zu arbeiten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 34,95€
  3. 3,43€
  4. 4,99€

MickeyKay 08. Feb 2019

Ist der Shop evtl. nur eine Webview mit JavaScript o.ä.? Das ist natürlich die letzte...

Garius 07. Feb 2019

Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, bei einem bereits gesättigten Markt...

Garius 05. Feb 2019

Glaub du bist da zu verträumt. Oder du benutzt die falschen Begriffe. Wenn die Power...

Glennmorangy 05. Feb 2019

Es muss ja auch nichts ändern. Streng genommen sind es übrigens 43% mehr Leistung und der...

Allandor 05. Feb 2019

An der 16 bit Unterstützung sollte es nicht liegen, problematisch dürfte es wegen zu...


Folgen Sie uns
       


Demo gegen Uploadfilter in Berlin - Bericht

Impressionen von der Demonstration am 23. März 2019 gegen die Uploadfilter in Berlin.

Demo gegen Uploadfilter in Berlin - Bericht Video aufrufen
Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    •  /