• IT-Karriere:
  • Services:

Playstation 5: Skizzen zeigen möglicherweise Dualshock 5

Sony hat neue Funktionen des Gamepads für die Playstation 5 bereits bestätigt. Nun zeigen Skizzen des japanischen Patentamts, dass der nächste Dualshock möglicherweise fast genauso aussieht wie der Controller der PS4.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork eines Controllers von Sony
Artwork eines Controllers von Sony (Bild: Sony / Montage: Golem.de)

Auf der Webseite des japanischen Patentamts sind von Sony eingereichte Zeichnungen aufgetaucht, auf denen möglicherweise der Dualshock 5 zu sehen ist - also das Gamepad der nächsten Playstation, die Ende 2020 erscheinen soll. Es erscheint relativ realistisch, dass die Skizzen weitgehend oder sogar ganz dem Endprodukt entsprechen. Das Design des Controllers ist bewährt und beliebt. Größere Änderungen dürften bei der Community nicht gut ankommen.

Stellenmarkt
  1. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Auf den Bildern ist zu erkennen, dass beim Dualshock 5 keine Lichtleiste mehr verbaut ist, anders als beim Eingabegerät der PS4. Außerdem sind die Trigger (R2 und L2) offenbar etwas größer, und überhaupt wirkt das neue Modell voluminöser und damit vielleicht noch griffiger.

Im Inneren des Dualshock 5 wird relativ viel Technik verbaut. Sony-Manager Jim Ryan hatte im Oktober 2019 im offiziellen Firmenblog die wichtigsten neuen Funktionen des Gamepads vorgestellt. Es soll besseres haptisches Feedback als der Controller der PS4 bieten. Anstelle der eher einfachen Rumble-Funktion sollen zwei programmierbare Vibrationseinheiten dafür sorgen, dass der Spieler einen Eindruck davon bekommt, wie sich der Boden oder das Feld anfühlt, über das die Spielfigur gerade läuft.

Außerdem sollen die Trigger eine adaptive Technologie bieten, so dass man bei einer verrosteten Waffe auf dem Bildschirm fest drücken muss, während eine frisch gereinigte Pistole nur wenig Kraftaufwand erfordert.

Die Playstation 5 soll Ende 2020 auf den Markt kommen. Die Konsole wird eine CPU auf Basis von AMD Ryzen und eine GPU auf Basis von Navi verwenden, so dass sie hardwarebeschleunigtes Raytracing bieten können soll. Statt einer klassischen Festplatte soll eine wesentlich schnellere SSD als Massespeicher verbaut werden.

Nach aktuellem Informationsstand erscheint die PS5 außerdem mit einem Laufwerk, dessen Datenträger rund 100 GByte an Daten aufnehmen; das Laufwerk soll auch 4K-Blu-rays abspielen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,95€
  2. (-72%) 8,50€
  3. 2,49€
  4. 52,99€

Hotohori 19. Nov 2019 / Themenstart

Der 360 Controller war gut, den habe ich auch am PC gerne genutzt. Den One Controller...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Golem Retro - Minikonsolen im Vergleich

Retro-Faktor, Steuerung, Emulationsqualität: Wir haben sieben Minikonsolen miteinander verglichen.

Golem Retro - Minikonsolen im Vergleich Video aufrufen
Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

    •  /