Playstation 5: "Die Dualsense-Controller haben einen Defekt"

Eine US-Kanzlei hat Sammelklage gegen Sony eingereicht. Es geht um möglicherweise ernsthafte Probleme mit dem Gamepad der Playstation 5.

Artikel veröffentlicht am ,
Dualsense-Gamepad der Playstation 5
Dualsense-Gamepad der Playstation 5 (Bild: Peter Steinlechner/Golem.de)

Wenige Tage nach ersten Berichten über Drifting beim Gamepad der Playstation 5 hat die erste Großkanzlei vor einem Gericht in New York Klage eingereicht. Die Anwälte von Chimicles Schwartz Kriner & Donaldson-Smith (CSK&D) sind der Auffassung, dass "die Dualsense-Controller der Playstation 5 einen Defekt haben".

Stellenmarkt
  1. Teamleiter (m/w/d) Systemadministration
    BRUDER Spielwaren GmbH + Co. KG, Fürth bei Nürnberg
  2. Web DevOps Engineer - Beschäftigte*r in der IT-Systemtechnik (d/m/w)
    Technische Universität Berlin, Berlin
Detailsuche

Die Folge: Bei dem Eingabegerät gebe es ein "Problem mit Drifting und/oder es fällt vollständig aus." Das schreibt die Kanzlei auf einem Fragebogen, mit dem sich Betroffene der Sammelklage anschließen können.

Zuerst hat Eurogamer berichtet, dass die ersten Unterlagen für den Fall eingereicht sind.

Chimicles Schwartz Kriner & Donaldson-Smith (CSK&D) ist eine Kanzlei, die bereits Erfahrungen mit Drifting bei Eingabegeräten hat: Die Anwälte haben bereits gegen Nintendo wegen Drifting beim Gamepad der Switch geklagt - das Verfahren läuft noch.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Mit Drifting ist gemeint, dass - vermutlich - die Analogsticks eine Eingabe melden, obwohl es keine gibt. Als Folge davon wandert etwa ein Fadenkreuz ungewollt zur Seite und muss manuell vom Nutzer mit einer Schrägstellung fixiert werden, was extrem stört.

Unklar ist allerdings, wie weit verbreitet das Problem tatsächlich ist. In den sozialen Netzwerken gibt es durchaus Berichte über Drifting beim Dualsense - aber unserem Eindruck nach finden sich wesentlich weniger Meldungen als zeitweise bei der Nintendo Switch.

Allerdings ist die Playstation 5 auch noch nicht allzu lange auf dem Markt. Falls primär Verschleiß die Ursache ist, dürften sich Fehlermeldungen erst in den kommenden Monaten mehren.

Die Anwälte begründen die eigereichte Klage auch damit, dass Sony von dem Problem mittlerweile wisse - aber nichts dagegen tue, sondern den Controller weiterhin unverändert der Playstation 5 beilege und einzeln verkaufe. Außerdem sei es für Kunden sehr umständlich, ein defektes Gerät einzuschicken.

Neben langen Wartezeiten für Austausch oder Reparatur müsse man sich mit einer überkomplizierten Hotline herumärgern, und auch das Porto für den Versand sei vom Kunden zu tragen. Sony hat sich bislang nicht öffentlich zu dem Thema geäußert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


SchluppoMäcQuar... 17. Feb 2021

Die PS 5 findet in meiner kleinen Wahrnehmungswelt aktuell statt als "Ding" was man nicht...

BlindSeer 17. Feb 2021

Ne, der war schwarz, hatte einen Joystick richtig mit "Griffmulden", einen Feuerknopf...

Inuittheram 16. Feb 2021

Also mein Elite Series 2 Controller hat das Problem nicht und auch in Foren liest man...

NMN 16. Feb 2021

Eher zu wenig Brot gehabt und zuviel Kuchen gegessen...

Garius 16. Feb 2021

Aber auch nur wenn der Drift permanent ist. Wenn er nur manchmal nach gewissen Eingaben...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klimaforscher
Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
Artikel
  1. Elektroauto: Xiaomis Autoproduktion startet Anfang 2024
    Elektroauto
    Xiaomis Autoproduktion startet Anfang 2024

    2024 sollen erste Elektrofahrzeuge von Xiaomi auf den Markt kommen - also etwas später als zunächst gedacht.

  2. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  3. Werbeversprechen kassiert: Teslas Solarschindeln sind doch nicht so stabil
    Werbeversprechen kassiert
    Teslas Solarschindeln sind doch nicht so stabil

    Tesla hat die Website zu seinen Solarschindeln aktualisiert. Die Behauptung, dass diese dreimal stärker als Standardschindeln sind, wurde fallengelassen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /