Abo
  • Services:

Viel buntes Licht im Wohnzimmer

Eine auffällige Neuerung des Dualshock 4 ist das farbige Licht an der Rückseite des Controllers. Es kann in vier Farben leuchten: Blau, Rot, Grün und Pink - also genau in den Farben, die bereits von den typischen Playstation-Symbolen bekannt sind. Die Farben ersetzen die bisherigen Controller-Nummern, haben aber noch ein paar Vorteile. Mit der Kamera der Playstation 4 lassen sie sich erfassen, was eine kleine nette Neuerung etwa bei Splitscreen-Partien zur Folge hat: Die Konsole erkennt, wo sich welcher Spieler aufhält. Wenn die Spieler auf dem Sofa die Plätze tauschen, kann das Gerät die Bildschirmhälften entsprechend neu anordnen. Eine weitere für den Alltag sinnvolle Neuerung: Der Akku des Controllers soll sich auch dann aufladen lassen, wenn die Konsole im Standby-Modus ist.

  • Benutzeroberfläche Playstation 4 (Bilder: Sony)
  • Benutzeroberfläche Playstation 4
  • Benutzeroberfläche Playstation 4
  • Benutzeroberfläche Playstation 4
  • Benutzeroberfläche Playstation 4
  • Benutzeroberfläche Playstation 4
  • Benutzeroberfläche Playstation 4
  • Benutzeroberfläche Playstation 4
  • Benutzeroberfläche Playstation 4
Benutzeroberfläche Playstation 4 (Bilder: Sony)
Stellenmarkt
  1. GFAW Thüringen mbH, Erfurt
  2. MT AG, Großraum Frankfurt am Main, Großraum Düsseldorf, Köln, Dortmund

Sony liefert mit seinen Entwicklerwerkzeugen eine ganze Reihe von Bibliotheken mit, die Entwicklern das Leben erleichtern. Laut Norden befinden sich darunter Libraries, die den Umgang mit den Lichtern der Controller regeln, aber auch solche für Spracheingabe sowie zur Erfassung von Bewegungen und der Gesichtserkennung mit der Kamera - die übrigens mit einer Maximalauflösung von 1.280 x 800 Pixeln bei 12 Bit Pixeltiefe und 60 Hz arbeitet; Entwickler können diese Werte aber anpassen und beispielsweise mit einer höheren Bilderfassungsrate arbeiten.

Um die Ecke gucken

Über die Möglichkeiten der Bewegungserfassung hat Sony bislang wenig gesprochen, aber laut Norden soll es möglich sein, dass ein Spieler etwa in einem Shooter mit einer Körperdrehung andeutet, dass er um eine Ecke schaut, und sein Alter Ego am Bildschirm macht dann genau das - auch das soll natürlich reibungslos, also ohne spürbare Verzögerung, ablaufen.

Dass Sony die Benutzeroberfläche der Playstation 4 gegenüber dem aktuellen Modell vollständig überarbeitet, ist schon länger bekannt. "Spieler sollen so viele Infos wie möglich bekommen, ohne die Spiele oder Apps starten zu müssen", sagt Norden. "Man soll immer das Gefühl haben, mit anderen verbunden zu sein, dass die ganze Community spielt". Funktionen wie das Teilen von Inhalten und das Zuschauen bei anderen gehören dazu, aber auch eine generalüberholte Freundesliste, bei der Spieler angeblich ganz genau festlegen können, wer den Klarnamen und wer das Pseudonym zu sehen bekommt.

Wie weit Sony die sozialen Netzwerkfunktionen treiben will, haben zwei Beispiele aus Games verdeutlicht: So kann ein Kreis von Kumpels eine Kurve in einem Rennspiel nach demjenigen benennen, der die Runde am schnellsten geschafft hat. Den Namen (oder das Pseudonym) bekommen dann alle angezeigt. Und wer in Spielen vor Entscheidungen steht, soll sich ganz grundsätzlich per Einblendung anzeigen lassen können, welche Wahl andere getroffen haben. So sehen sie womöglich aus, die "Netzwerkangebote der nächsten Generation".

 Mehr Grafikfunktionen als DirectX-11.1
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Top-Angebote
  1. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  2. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  3. (nur für Prime-Mitglieder)
  4. für 185€ (Bestpreis!)

Kon_Schmitt 18. Apr 2013

... es scheint wie immer zu sein: Playstation ist hochgerüstet für tolle Grafik, super...

DER GORF 03. Apr 2013

farmen... -.- *schauder* Mir ein Rätsel wie ich jemals auf D3 reinfallen konnte. Gesehn...

flowflo 03. Apr 2013

Für alle für eine Konsole denkbaren QUARK! http://www.tomshardware.com/reviews/llano-apu...

flowflo 03. Apr 2013

Das frage ich mich auch! Nur noch Action-Einerlei wie Battlefield, CoD, GoW, Uncharted...

Hotohori 02. Apr 2013

Tja, und ich wurde dafür früher immer schräg angeguckt... ich wusste eben schon damals...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

    •  /