Abo
  • Services:
Anzeige
Dualshock 4
Dualshock 4 (Bild: Sony)

Mehr Grafikfunktionen als DirectX-11.1

Wichtig für Entwickler: Der für die Playstation 4 geplante Grafikprozessor unterstützt nicht nur Funktionen, die über DirectX 11.1 und OpenGL 4.0 hinausgehen und beispielsweise ganz neue Effekte bei der Tessellation von Oberflächen ermöglichen sollen. GPU und CPU verfügen über spezielle Funktionen, mit denen das Debugging besonders einfach und schnell auflaufen soll. Außerdem sollen Programmierer die Grafikhardware sehr direkt ansprechen können - nicht ganz so direkt wie einen Treiber, aber laut Norden fast auf der gleichen Ebene.

Anzeige

Die Entwicklertools laufen laut Norden unter der 64-Bit-Version von Windows 7, es gibt volle Integration mit Visual Studio 2010 und Unterstützung von C++ 11. Natürlich wolle Sony die Werkzeuge regelmäßig sinnvoll aktualisieren, sagt der Hardwareentwickler. Alle APIs seien so angelegt, dass Spielentwickler problemlos eigene Tools produzieren können. Gängige Engines wie die von Blitz Games, Crytek, Epic würden ebenso unterstützt wie Middleware von Havok, Autodesk und anderen.

Dualshock 4 und die Kamera

"Wir haben viel aktuelle Technologie in unseren neuen Controller gepackt, und trotzdem fühlt er sich nicht fremd an, sondern wirkt vertraut", sagt Norden über den Dualshock 4. Dessen auffälligste Neuerung ist ein Touchpad, das nach seinen Angaben mit einer "irrsinnig" hohen Auflösung von 1.920 x 900 Berührungspunkten arbeiten und zwei Druckpunkte gleichzeitig verarbeiten kann. Einen eigenen Start-Button gibt es nicht mehr, stattdessen sind Start und Select zu einer Optionen-Taste zusammengefasst. Neu ist der Share-Schalter, mit dem sich Screenshots oder Videos - die Playstation 4 speichert im Hintergrund immer ein paar Minuten an Spieleszenen im internen Speicher - ins Netz laden lassen.

Der Controller habe zahlreiche kleinere Verbesserungen gegenüber dem aktuellen Dualshock 3 erhalten, sagt Norden. Dazu gehörten das wesentlich griffigere Material der Analogsticks und einige Änderungen bei der digitalen oder analogen Erfassung von Daten. Sogar die beiden Motoren für Vibrationen sind vollständig neu entworfen worden und lassen sich nun durch die Software auch analog ansteuern. Vor allem aber sei die Latenz - also der Zeitabstand zwischen einer Eingabe und der Verarbeitung im Spiel - geradezu extrem verbessert worden, so Norden, der dazu aber keine Zahlen genannt hat.

 Playstation 4: Wie geschmiertViel buntes Licht im Wohnzimmer 

eye home zur Startseite
Kon_Schmitt 18. Apr 2013

... es scheint wie immer zu sein: Playstation ist hochgerüstet für tolle Grafik, super...

DER GORF 03. Apr 2013

farmen... -.- *schauder* Mir ein Rätsel wie ich jemals auf D3 reinfallen konnte. Gesehn...

flowflo 03. Apr 2013

Für alle für eine Konsole denkbaren QUARK! http://www.tomshardware.com/reviews/llano-apu...

flowflo 03. Apr 2013

Das frage ich mich auch! Nur noch Action-Einerlei wie Battlefield, CoD, GoW, Uncharted...

Hotohori 02. Apr 2013

Tja, und ich wurde dafür früher immer schräg angeguckt... ich wusste eben schon damals...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Regierungspräsidium Freiburg, Freiburg
  3. virtual solution AG, München
  4. L-Bank Staatsbank für Baden-Württemberg, Karlsruhe


Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€
  2. 139,90€
  3. 44,90€

Folgen Sie uns
       


  1. GPS Share

    Gnome-Anwendung teilt GPS-Daten im LAN

  2. Net-Based LAN Services

    T-Systems bietet WLAN as a Service ab Juni

  3. Angacom

    Unitymedia verlangt nach einem deutschen Hulu

  4. XYZprinting Nobel 1.0a im Test

    Wie aus einem Guss

  5. Square Enix

    Rollenspiel Lost Sphear mit Weltenerbauung angekündigt

  6. Gratis-WLAN

    EU gibt 120 Millionen Euro für 8.000 Hotspots aus

  7. Continental

    All Charge macht Elektroautos kompatibel für alle Ladesäulen

  8. Rime

    Entwickler kündigen Entfernung von Denuvo nach Crack an

  9. Inspiron Gaming Desktop

    Dell steckt AMDs Ryzen in Komplett-PC

  10. Bluetooth-Wandschalter

    Enocean steuert das Licht mit Energy Harvesting



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Android-Apps Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte
  2. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  3. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Re: Ohne Strom und Energy harvesting?

    chefin | 13:16

  2. Re: Dann also bald nur noch Schrott...

    hrothgaar | 13:16

  3. Re: Kunstharz in den Sondermüll?

    tk (Golem.de) | 13:14

  4. Re: Trotzdem wird wohl Intel gekauft

    DY | 13:13

  5. Re: Intel hat's schon versaut

    Neutrinoseuche | 13:10


  1. 13:09

  2. 12:45

  3. 12:32

  4. 12:03

  5. 11:52

  6. 11:40

  7. 11:34

  8. 10:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel