Abo
  • Services:

Playstation 4: Weniger Leistungsaufnahme und größere Festplatte

Der Stromverbrauch sinkt etwas, dafür gibt es wohl auch eine Version mit einer 1 TByte großen Festplatte: Sony bereitet offenbar eine weitere Revision der internen Bauteile seiner Playstation 4 vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Playstation 4
Playstation 4 (Bild: Sony)

Sony hat bei der Federal Communications Commission (FCC) in den USA zwei leicht überarbeitete Modellversionen der Playstation 4 zur Freigabe eingereicht, so Dualshockers.com. Gemeint sind nicht äußerlich sichtbar geänderte Konsolenfassungen, sondern lediglich solche mit kleineren internen Änderungen - derlei Revisionen gibt es im Lebenszyklus der Geräte immer wieder mal.

Stellenmarkt
  1. Bechtle AG, Leipzig
  2. Techem Energy Services GmbH, Bielefeld, Eschborn

Vermutlich hat Sony auch diesmal vor allem Bauteile höher integriert und kleinere Optimierungen vorgenommen. Darauf deutet jedenfalls hin, dass die neuen Modelle mit der Typenbezeichnung CUH-1215 gegenüber dem aktuellen Gerät (CUH-1115) zum einen eine etwas niedrige Energieaufnahme haben - 230 Watt statt 250 Watt. Zum anderen sind sie minimal leichter: Das Gewicht liegt bei 2,5 kg, was rund 300 Gramm weniger sind.

Eines der neuen bei der FCC eingereichten Modelle (CUH-1215B) verfügt über eine Festplatte mit einem Speichervolumen von 1 TByte. Die andere hat eine Festplatte mit 500 GByte verbaut - was der aktuellen PS4 entspricht. Es erscheint denkbar, dass Sony auf der demnächst anstehenden Spielemesse E3 das Modell mit der größeren Platte neu vorstellt.

Eine ganz große Sensation wäre das allerdings nicht, weil Spieler die Festplatte von der Playstation 4 selbst ohne allzu großen Aufwand gegen ein Modell mit mehr Platz austauschen können.

Bei der Xbox One ist das übrigens nicht ganz so einfach möglich. Allerdings gibt es derzeit auch das Gerücht, dass Microsoft seine Konsole ab der E3 ebenfalls in einer Variante mit einer 1 TByte großen Festplatte anbieten möchte.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

mryello 03. Jun 2015

Obwohl - wenn ich genug starken Alkohol hab geh ich auch Ziegen fangen und Blumen...

foobar_germany 02. Jun 2015

Spiele wie zB. Borderlands, die im Split-Screen laufen, laufen auch bei SharePlay im...

tunnelblick 02. Jun 2015

stelle ich gar nicht infrage. aber was ist mit denen, wo der speicher voll läuft und die...

dschu 02. Jun 2015

Ist SATA2 der Flaschenhals? Gab es bisher Qualitätsprobleme beim Laufwerk? Was soll man...

Thug 02. Jun 2015

Also ich warte immer noch auf eine 2TB sshd. Gibt seit Ewigkeiten nur die 1TB. Muss...


Folgen Sie uns
       


HP Elitebook 735 G5 - Test

Wir schauen uns das HP Elitebook 735 G5 an, eines der besten Business-Notebooks mit AMDs Ryzen Mobile.

HP Elitebook 735 G5 - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /