Playstation 4: Spiele-Vorabdownload generell möglich ab Destiny

Mit dem Start von Destiny am 9. September 2014 sollen Spieler ihre im Playstation Store gekauften Spiele schon vor dem offiziellen Erscheinungstag herunterladen und direkt zum Verkaufsstart spielen können.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Destiny
Artwork von Destiny (Bild: Activision)

Auf der Playstation 4 ist der Ego-Shooter Wolfenstein: The New Order mit allem Drum und Dran rund 52 GByte groß - da wäre es praktisch, die Daten schon ein paar Tage vor dem offiziellen Erscheinungstermin aus dem Playstation Store auf seine Festplatte laden zu können. Derzeit geht das nicht, mit dem Start von Destiny am 9. September 2014 will Sony es aber für alle als Download erhältlichen Titel anbieten, wie das Unternehmen unter anderem laut einem Beitrag im Playstation Knowledge Center mitteilt.

Wenn die Daten auf der Festplatte sind, sind sie allerdings nicht sofort nutzbar. Verwenden lassen sich die Spiele erst am Erscheinungstag, wenn Sony und der jeweilige Publisher über das Digital Rights Management die entsprechende Freigabe erteilen.

Auf der Xbox One gibt es derzeit kein Preload. Microsoft hat die Funktion ankündigt, aber bislang keinen Termin für ihre Einführung genannt.

So praktisch das Vorabladen für Spieler vor allem bei langsamer Anbindung ans Internet ist, ein größeres Hindernis für den Download von Spielen gibt es nach wie vor: In den Onlineshops der beiden Konsolenhersteller kosten die Games fast immer deutlich mehr als im regulären Handel.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nuratrue Pro im Test
Top-Kopfhörer mit verlustfreiem Audio und Raumklang

Die neuen Nuratrue Pro unterstützen aptX Lossless Audio. Für den täglichen Gebrauch viel wichtiger sind für uns aber das bessere ANC und Spatial Audio.
Ein Test von Tobias Költzsch

Nuratrue Pro im Test: Top-Kopfhörer mit verlustfreiem Audio und Raumklang
Artikel
  1. Hybridkonsole: Verkaufszahlen der Nintendo Switch fallen um 21,3 Prozent
    Hybridkonsole
    Verkaufszahlen der Nintendo Switch fallen um 21,3 Prozent

    Nintendo hat mittlerweile knapp 123 Millionen Switch verkauft. Nun ist der Absatz zurückgegangen - trotz erfolgreicher Spieleneuheiten.

  2. Claudia Plattner: IT-Expertin wird neue BSI-Chefin
    Claudia Plattner
    IT-Expertin wird neue BSI-Chefin

    Die neue Chefin des BSI hat mehr technische Expertise als ihr geschasster Vorgänger. Zuletzt arbeitete Claudia Plattner bei der EZB.

  3. Linux: Alte Computer zu neuem Leben erwecken
    Linux
    Alte Computer zu neuem Leben erwecken

    Computer sind schon nach wenigen Jahren Nutzungsdauer veraltet. Doch mit den schlanken Linux-Distributionen AntiX-Linux, Q4OS oder Simply Linux erleben ältere PC-Systeme einen zweiten Frühling.
    Von Erik Bärwaldt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen (u. a. R7 5800X3D 324€)• MindStar: Zotac RTX 4070 Ti 949€, XFX RX 6800 519€ • WSV-Finale bei MediaMarkt (u. a. Samsung 980 Pro 2 TB Heatsink 199,99€) • RAM im Preisrutsch • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • PCGH Cyber Week nur noch kurze Zeit [Werbung]
    •  /