Abo
  • IT-Karriere:

Playstation 4: Sony verschärft Richtlinien über sexuelle Inhalte

Außerhalb von Japan gelten auf der Playstation 4 offenbar neue Regeln für sexuelle Inhalte in Spielen. Dabei soll es primär um Umsetzungen von Animes und Mangas gehen - mit Devil May Cry 5 soll aber bereits ein auch für westliche Märkte produziertes Spiel betroffen sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Hintern von Trish aus Devil May Cry 5 ist auf der PS4 kaum erkennbar.
Der Hintern von Trish aus Devil May Cry 5 ist auf der PS4 kaum erkennbar. (Bild: Capcom)

Sony hat offenbar seine Vorgaben über sexuelle Inhalte in Spielen für die Playstation 4 überarbeitet. Entwickler müssen sich nun an strengere Regeln halten, dürfen weniger Nacktheit zeigen und im Zweifel keine zweideutigen Inhalte in ihren Games verwenden. Das berichtet das Wall Street Journal mit Bezug auf nicht namentlich genannte Mitarbeiter von Sony.

Stellenmarkt
  1. INTERPLAN Congress, Meeting & Event Management AG, München
  2. Gesellschaft im Ostalbkreis für Abfallbewirtschaftung mbh (GOA), Schwäbisch Gmünd

Demnach geht es vor allem um Spiele auf der Basis japanischer Animes und Mangas, die teils sehr jung aussehende Frauen in zweideutigen Posen zeigen. In Japan sorgt das offenbar nicht für größere Diskussionen, in westlichen Ländern wecken die Zeichnungen und Animationen sofort Assoziationen zu Kinderpornografie - und die ist verboten.

Laut dem Wall Street Journal hat sich das Management bei Sony Sorgen gemacht, wegen derartiger problematischer Inhalte auf seinen Plattformen in die öffentliche Kritik oder tatsächlich ins Visier von Strafverfolgungsbehörden zu geraten.

Nach Angaben von Kotaku geht es um Titel wie Nekopara Vol. 1. Das Spiel ist seit Ende 2014 auf Steam für Windows-PC erhältlich. Die Entwickler weisen in der Beschreibung selbst auf Nacktheit und einen Schieberegler hin, der für stärker "wackelnde Brüste" sorgt. Die Figuren auf den Screenshots sehen minderjährig aus. Auf Nintendo Switch kam das Programm laut Kotaku im Oktober 2018 auf den Markt - im Gespräch mit dem Wall Street Journal sagte Nintendo, dass Inhalte dann zulässig seien, wenn sie von den Jugendschutzeinrichtungen der jeweiligen Länder freigegeben würden.

Bei Sony ist das nun offenbar anders, die neuen Regelungen gelten offenbar für alle Märkte außer Japan. Aus diesem Grund sei Nekopara Vol. 1 mit zusätzlichem Dampf in einigen Szenen, der die Sicht blockiert, und ohne den Schieberegler auf der Playstation 4 erschienen - was wohl zu einer Verzögerung auf Ende 2018 geführt habe.

In Deutschland hat die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) das Thema auf der Agenda. Im Sommer 2018 verweigerte sie - sehr zum Ärger eines kleinen, aber lautstarken Teils der Anime- und Manga-Community - dem Programm Gal Gun 2 die Freigabe. Das Programm ist hierzulande nicht erhältlich. Auch in den Jahren zuvor wurden ähnliche Titel immer wieder nicht freigegeben.

Die neuen Richtlinien von Sony mögen primär für Animes und Mangas gedacht sein, sie treffen aber wohl auch andere Arten von Spielen. Kotaku schreibt, dass das im März 2019 veröffentlichte Devil May Cry 5 (Test auf Golem.de) auf der Playstation 4 möglicherweise ebenfalls wegen der neuen Regeln leicht überarbeitet worden sei. Während in der PC-Version und auf der Xbox One in einer Szene der nackte Hintern einer - recht offensichtlich erwachsenen - Spielfigur zu sehen ist, ist der Po auf der PS4 wegen zusätzlicher Lichtstrahlen kaum erkennbar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 529,00€
  3. 127,99€ (Bestpreis!)

MickeyKay 09. Mai 2019

Das ist falsch. Nacktheit in US-Pay-TV-Serien ist völlig normal. Und das schon lange. Ob...

Glennmorangy 23. Apr 2019

Verbleibt noch die Xbox als letzte Konsole für ein erwachsenes Publikum.

Michael H. 23. Apr 2019

Ich glaube mich zu entsinnen, dass es bei Dead or Alive 2 so übermäßig einstellbar war...

floxiii 23. Apr 2019

Derartige Grimassen kennt man ja bereits aus Resident Evil 7 und 2 ... Capcom scheint da...

sodom1234 22. Apr 2019

Man man, immer wieder die Moral und Sittengeschichten. Verbieten sollte man nur, was per...


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal angespielt

Slayer im Kampf gegen die Höllendämonen: Doom Eternal soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Doom Eternal angespielt Video aufrufen
CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reichweitenangst Mit dem E-Auto von China nach Deutschland
  2. Ari 458 Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
  3. Nobe 100 Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

    •  /