• IT-Karriere:
  • Services:

Playstation 4: Sony und Facebook verhandeln neu

Freundeslisten mit echten Namen und das Profilbild können auf der Playstation 4 nicht mehr von Facebook übernommen werden. Zumindest vorerst - bis ein neuer Vertrag ausgehandelt ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Playstation 4 auf einer Messe
Playstation 4 auf einer Messe (Bild: Bryan R. Smith/AFP/Getty Images)

Kurz vor der Veröffentlichung von Firmware 7.00 hat Sony in der Playstation 4 die Integration von Facebook abgeschaltet. Zuerst gab es beim Anmeldeversuch eine Fehlermeldung, inzwischen ist Facebook aus der Liste der verfügbaren Dienste entfernt.

Stellenmarkt
  1. finanzen.de, Berlin
  2. Stadt Tuttlingen, Tuttlingen

Das hat ganz praktische Auswirkungen: Das Profilbild des Nutzers wird nicht mehr aus dem sozialen Netzwerk übernommen, stattdessen wird für jeden Anwender das gleiche Standardsymbol angezeigt.

Auf seinen Hilfeseiten erklärt Sony, wie man ein individuelles Bild in sein Profil einpflegen kann. Der für viele Nutzer vermutlich einfachste Weg ist über die Playstation App auf dem Smartphone.

Das Teilen von Erfolgen, Screenshots und Videos direkt von der Konsole aus ist gar nicht mehr möglich, ebenso gibt es keine Möglichkeit der Suche nach Bekannten auf Facebook. Immerhin werden aber - zumindest vorerst - die bereits übernommenen Fotos und Klarnamen in der Freundesliste anzeigt, so dass der Nutzer nicht sofort anfangen muss zu raten, wer hinter den oft kryptischen PSN-IDs steckt.

Derzeit kann man die Playstation 4 lediglich mit der ESL sowie mit Spotify, Twitch, Twitter und Youtube verknüpfen. Das funktioniert allerdings nur über den Webbrowser. Lediglich bei Twitch gibt es eine echte Integration über die Benutzeroberfläche der Playstation 4.

Über den Grund für die abgestellte Verbindung zwischen der Konsole und dem sozialen Netzwerk hat sich Facebook im Gespräch mit Kotaku geäußert. "Wir arbeiten mit Sony zusammen, um einen neuen Vertrag abzuschließen und die Facebook-Integration auf Playstation zu verbessern."

Erst wenn die Verhandlungen abgeschlossen seien, könne es wieder die Möglichkeiten des Datenaustauschs geben. Einen Termin dafür nennt der Sprecher nicht. Außer auf seiner Hilfeseite hat sich Sony bislang öffentlich nicht zu dem Thema geäußert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Thaodan 09. Okt 2019

Facebook APIs für 3rd parties sterben schon seit Jahren vor sich hin, die Sache war nur...

Hotohori 08. Okt 2019

Hätte mich nicht gestört :P


Folgen Sie uns
       


The Outer Worlds - Fazit

Das Rollenspiel The Outer Worlds schickt Spieler an den Rand der Galaxie. Es erscheint am 25. Oktober 2019 und bietet spannende Missionen und Action.

The Outer Worlds - Fazit Video aufrufen
Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

    •  /