Abo
  • IT-Karriere:

Playstation 4 Pro: Boost Mode verbessert Leistung nicht optimierter Spiele

Sony hat der Playstation 4 Pro eine neue Beta-Funktion spendiert, die reguläre PS4-Titel mit höheren Taktraten berechnet. Das verbessert die Geschwindigkeit und das Spielgefühl, kann aber in einigen Fällen auch Probleme bereiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Boost Mode der PS4 Pro
Boost Mode der PS4 Pro (Bild: Digital Foundry)

Die Firmware 4.50 für Sonys Playstation 4 ermöglicht nicht nur externe Festplatten, sondern schaltet bei der Pro-Version auch den sogenannten Boost Mode frei, wie der Hersteller mittlerweile bestätigt hat. Gedacht ist er für Spiele, die vor dem neuen Modell veröffentlicht und nicht per Patch auf die Playstation 4 Pro angepasst wurden.

Stellenmarkt
  1. Stadt Neumünster, Neumünster
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

Bisher ging Sony so vor, dass solche Titel im Kompatibilitätsmodus liefen. In diesem drosselten die Japaner die Taktraten der CPU-Kerne und der Grafikeinheit auf das Niveau der regulären Playstation 4, obendrein schaltete Sony die Hälfte der Shader-Einheiten ab.

Wie uns Mark Cerny, Lead System Architect der Playstation 4 Pro, erläuterte, sollen so Timing-Probleme vermieden werden, die zu Fehlern führen können. Offenbar hat Sony in den vergangenen Wochen mit den Entwicklern gesprochen und Tests durchgeführt, welche die Japaner veranlassten, die höhere Leistung der Pro (nur mehr Takt - die zusätzlichen CUs bleiben offenbar deaktiviert) auch für nicht angepasste Spiele freizuschalten.

Bessere Bildqualität oder flüssiger

Bei Titeln mit nach oben hin begrenzter Bildrate (etwa durch Vsync) wird diese so stabiler gehalten, bei solchen mit offener Bildrate steigt sie schlicht. Weiterhin wird bei Spielen mit dynamischer Auflösung diese seltener abgesenkt, die Bildqualität steigt also. Auch verringern sich durch die flotteren CPU-Kerne teils die Ladezeiten.

Erste Berichte von Nutzern, welche bereits auf die Beta der Firmware 4.5 zugreifen können, sind positiv. So sollen unter anderem Battlefield 4, Bloodborne, Just Cause 3, Project Cars, The Evil Within und The Witcher 3 profitieren. Wer dennoch auf Probleme stößt, kann den Boost Mode im System-Menü der Playstation 4 Pro deaktivieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ (Bestpreis!)
  2. 229€ (Bestpreis!)
  3. mit Gutschein: NBBX570

Anonymouse 07. Feb 2017

Weil die Konsole nun Featureupdates bekommt, war sie also nicht nicht fertig? Welche...


Folgen Sie uns
       


Apple iPad 7 - Fazit

Apples neues iPad 7 richtet sich an Nutzer im Einsteigerbereich. Im Test von Golem.de schneidet das Tablet aufgrund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr gut ab.

Apple iPad 7 - Fazit Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

    •  /