Playstation 4: Nicht mehr als 2.000 Freunde

Mehr als 2.000 Freunde sind auf der Playstation 4 ein Problem - mehr Einträge unterstützt die Freundesliste nämlich nicht. Neue Informationen gibt es auch zum Speicher der Konsole und zu den Preisen, die Konkurrent Microsoft für zusätzliche Controller der Xbox One verlangt.

Artikel veröffentlicht am ,
Controller der Playstation 4
Controller der Playstation 4 (Bild: Sony)

Die britische Niederlassung von Sony hat per Video eine Reihe kleinerer Infos zur Playstation 4 veröffentlicht. Das Unternehmen teilt mit, dass maximal 2.000 Personen auf die Freundesliste passen - bei der Xbox One sollen es nach aktuellem Stand nur 1.000 sein. Auch wenn beide Zahlen sehr hoch klingen: Vermutlich gibt es mehr Spieler, die früher oder später an das Limit stoßen, als man annehmen mag.

Stellenmarkt
  1. Junior SAP Entwickler / Developer (m/w/d) ABAP / ABAP OO
    ABS Team GmbH, Dresden, Göttingen, Bielefeld, Kassel, Hannover
  2. Sachgebietsleitung (m/w/d)
    Landkreis Tübingen, Tübingen
Detailsuche

Laut Sony benötigen Spieler außerdem kein Abo bei Playstation Plus, wenn sie sich mit ihren Freunden im Gruppenchat unterhalten oder (in den USA) den Videodienst Netflix nutzen möchten. Bestätigt hat Sony unter anderem, dass zwar für den Multiplayermodus konventioneller Spiele ein Abo nötig sei, für Free-to-Play-Games jedoch nicht. Zudem hat die Firma nochmals darauf hingewiesen, dass Bastler die 500 GByte große Festplatte austauschen könnten - auf der PS 3 ist das ja auch möglich.

Bereits vor einigen Tagen hatte Sony außerdem gegenüber Eurogamer.net einige Details zum Speicher der Konsole geklärt. Von den insgesamt 8 GByte GDDR5 RAM sollen normalerweise rund 4,5 GByte für die Spiele zur Verfügung stehen. Dazu kommt allerdings noch flexibler Arbeitsspeicher in von Sony nicht genannter Höhe. Eurogamer.net spekuliert, dass es sich dabei um 1 GByte Virtual Address Space handelt, von dem 512 MByte per On-Board-Chip-RAM genutzt werden.

Unterdessen hat auch Microsoft ein paar neue Zahlen zur Xbox One veröffentlicht, und zwar die Preise für zusätzliche Controller und das Headset. Wer ein zweites Gamepad haben möchte, muss dafür laut Cnet.com rund 60 US-Dollar bezahlen, der Kopfhörer samt Mikro ist für 25 US-Dollar zu haben. Für den Controller mit einer Ladestation sind offiziell 75 US-Dollar fällig. Erfahrungsgemäß überträgt Microsoft die Preise direkt in Euro - die Konsole selbst etwa kostet in den USA rund 500 US-Dollar und in Europa 500 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ORlo 05. Sep 2013

Zumal es ja auch nicht darum geht, dass man zusätzlich bekommt wenn man das Abo...

Knallchote 03. Aug 2013

Über die Verwendung hat Sony niemals etwas bekannt gegeben. Die 7GB sind lediglich...

Marian84kbh 03. Aug 2013

bei ps3 konnte man glaub nur bis zu 100 was soll man da mit 2.000 tägich an spamen...

magic23 31. Jul 2013

Also eigentlich wurde da immer gegen Sony gebasht und nicht gegen die PS3 ansich, vor...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
Artikel
  1. VW.OS: VW-Software soll einfach updatefähig und bezahlbar sein
    VW.OS
    VW-Software soll "einfach updatefähig" und bezahlbar sein

    Mit seiner Softwaresparte Cariad will VW ein einheitliches System mit vereinfachter Architektur erstellen.

  2. Nachhaltigkeit: Polestar baut Design-Baumhaus
    Nachhaltigkeit
    Polestar baut Design-Baumhaus

    Das schicke Baumhaus soll zu nachhaltigem Reisen anregen.

  3. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • CM 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /