Abo
  • IT-Karriere:

Playstation 4: Kabel austauschen und Festplatte überprüfen

Den Käufern von defekten Playstation 4 hilft Sony mit einer Reihe von Tipps: Neben neuen Kabeln könne auch ein Firmwareupdate des TV-Geräts die Probleme lösen. Das Unternehmen gibt bekannt, es habe innerhalb von 24 Stunden eine Million PS4 verkauft.

Artikel veröffentlicht am ,
Playstation 4
Playstation 4 (Bild: Sony)

Mit den Zahlen ist Sony offensichtlich mehr als zufrieden: Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben über eine Million Playstation 4 innerhalb von 24 Stunden nach dem Start in den USA an Endverbraucher verkauft. Bei denen kämpft allerdings ein kleiner Teil mit technischen Defekten wie dem sogenannten Blue Pulse of Death. Jetzt hat Sony auf seiner US-Seite eine Reihe von Tipps veröffentlicht, mit denen sich die Probleme zumindest bei einigen Kunden lösen lassen.

So empfiehlt Sony, sich vom ordnungsgemäßen Zustand des Stromeingangs sowie der HDMI-Anschlüsse durch Augenschein zu überzeugen, aber auch mal ein anderes Kabel auszuprobieren - etwa das Stromkabel der PS3, falls das denn vorhanden ist. Einige Nutzer mit Problemen hätten diese durch ein Update der Firmware für ihren Fernseher lösen können. Auch den korrekten Sitz der Festplatte an ihren Kontakten sollten Spieler gegebenenfalls überprüfen. In Europa erscheint die Playstation 4 am 29. November 2013.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Powerbanks ab 22,49€, 5-Port-Powerport für 26,39€)
  2. 53,99€ (Release am 27. August)
  3. ab 349,00€ (für 49-Zoll 4K UHD)
  4. ab 49,00€

synoon 19. Nov 2013

1'000'000 x 0.004 = 4'000 Das ist schon ne rechte menge und wenn man daran denkt das...

Elgareth 19. Nov 2013

Naja, da steht ja es gibt wohl auch andere Probleme, die das BPOD auslösen können... und...

ap (Golem.de) 19. Nov 2013

Bevor es noch persönlicher wird, wird der Thread geschlossen.

Endwickler 19. Nov 2013

Und das hat mit dem Energieversorungskabel genau was zu tun?

Endwickler 19. Nov 2013

Da Sony es vor dem Release geschafft hat, nicht zu verkacken, mussten das vermutlich...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem e.Go Life

Der e.Go Life ist ein elektrisch angetriebener Kleinwagen des neuen Aachener Automobilherstellers e.Go Mobile. Wir haben eine Probefahrt gemacht.

Probefahrt mit dem e.Go Life Video aufrufen
Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

    •  /