• IT-Karriere:
  • Services:

Playstation 4: Ghost of Tsushima findet 2,4 Millionen Käufer in drei Tagen

Das vermutlich letzte Exklusivspiel von Sony für die PS4 verkauft sich prächtig - an eine andere Reihe kommt Ghost of Tsushima aber nicht heran.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Ghost of Tsushima
Artwork von Ghost of Tsushima (Bild: Sony)

Das am 17. Juli 2020 veröffentlichte Ghost of Tsushima wurde innerhalb von drei Tagen weltweit rund 2,4 Millionen Mal gekauft, schreibt Sony auf Twitter. Demnach ist das Actionspiel die erfolgreichste neue Marke des Publishers auf der Konsole. Der bisherige Spitzenreiter war Horizon Zero Dawn mit 2,6 Millionen verkauften Einheiten - allerdings nicht in drei Tagen, sondern in knapp zwei Wochen.

Stellenmarkt
  1. Valtech Mobility GmbH, München, Düsseldorf
  2. über KISSLING Personalberatung GmbH, Großraum Balingen

Die starken Zahlen von Ghost of Tsushima (Test auf Golem.de) könnten vor allem mit dem Erfolg in Japan zusammenhängen. Dort hat Sony in den vergangenen Tagen vor Lieferengpässen bei der Boxed Version gewarnt und darauf hingewiesen, dass es den Titel natürlich auch im Playstation Store zum Download gebe.

Tsushima ist im alten Japan angesiedelt. Die Handlung dreht sich um eine mongolische Invasion und um den heldenhaften Kampf des jungen Samurai Jin. Derartige lokale Bezüge kommen in Japan traditionell sehr gut an - in diesem Fall offensichtlich noch besser als erwartet.

An den Verkaufserfolg des nur wenige Wochen zuvor veröffentlichten The Last of Us 2 kann Ghost of Tsushima aber nicht anknüpfen. Das umstrittene Actionspiel von Naughty Dog wurde nach Angaben von Sony innerhalb von zwei Tagen weltweit mehr als vier Millionen Mal verkauft.

Die von dem Konzern veröffentlichten Zahlen gelten als verlässlich. Sie beziehen sich auf Verkäufe an die Endkundschaft, nicht nur an den Handel. Es liegen keine Informationen über den Anteil der im stationären Handel und im Playstation Store verkauften Exemplare vor.

Ghost of Tsushima - Standard Plus Edition [PlayStation 4] (Exklusiv bei Amazon)

Ghost of Tsushima ist auch in Deutschland erfolgreich: Nach Angaben des Marktforschungsunternehmens GfK Entertainment hat das Actionspiel auf Anhieb den ersten Platz in den Playstation-4-Verkaufscharts erreicht, die Special Editon steht auf dem dritten Rang.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 16,49€

Mondstein 28. Jul 2020 / Themenstart

Trotzdem verkaufen sich diese Spiele deutlich besser auf der Playstation.

Lanski 27. Jul 2020 / Themenstart

Also mit der ersten Argumentation und dem Vergleich zu Tenchu wollte ich da gern mit...

Janquar 27. Jul 2020 / Themenstart

Es macht ja auch keinen Sinn bei 5 Slots dem Spieler 100 Talismane als Belohnung zu...

LPferd 24. Jul 2020 / Themenstart

Vielen Dank Lukuko für deinen ausführlichen Bericht. Hatte nach den ersten zwei Antworten...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Tesla-Baustelle in Grünheide - Eindrücke (März 2020)

Golem.de hat im März 2020 die Baustelle der Tesla-Fabrik in Grünheide besucht und Drohnenaufnahmen vom aktuellen Stand des Großprojekts gedreht.

Tesla-Baustelle in Grünheide - Eindrücke (März 2020) Video aufrufen
Garmin Instinct Solar im Test: Sportlich-sonniger Ausdauerläufer
Garmin Instinct Solar im Test
Sportlich-sonniger Ausdauerläufer

Die Instinct Solar sieht aus wie ein Spielzeugwecker - aber die Sportuhr von Garmin bietet Massen an Funktionen und tolle Akkulaufzeiten.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearables Garmin Connect läuft wieder
  2. Wearables Server von Garmin Connect sind offline
  3. Fenix 6 Garmin lädt weitere Sportuhren mit Solarstrom

Campus Networks: Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt
Campus Networks
Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt

Über private 4G- und 5G-Netze gibt es meist nur Buzzwords. Wir wollten von einer Telekom-Expertin wissen, was die Campusnetze wirklich können und was noch nicht.
Von Achim Sawall

  1. Funkstrahlung Bürgermeister in Oberbayern greifen 5G der Telekom an
  2. IRT Öffentlich-rechtlicher Rundfunk schließt Forschungszentrum
  3. Deutsche Telekom 5G im UMTS-Spektrum für die Hälfte der Bevölkerung

Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz

    •  /