• IT-Karriere:
  • Services:

Playstation 4: Ghost of Tsushima findet 2,4 Millionen Käufer in drei Tagen

Das vermutlich letzte Exklusivspiel von Sony für die PS4 verkauft sich prächtig - an eine andere Reihe kommt Ghost of Tsushima aber nicht heran.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Ghost of Tsushima
Artwork von Ghost of Tsushima (Bild: Sony)

Das am 17. Juli 2020 veröffentlichte Ghost of Tsushima wurde innerhalb von drei Tagen weltweit rund 2,4 Millionen Mal gekauft, schreibt Sony auf Twitter. Demnach ist das Actionspiel die erfolgreichste neue Marke des Publishers auf der Konsole. Der bisherige Spitzenreiter war Horizon Zero Dawn mit 2,6 Millionen verkauften Einheiten - allerdings nicht in drei Tagen, sondern in knapp zwei Wochen.

Stellenmarkt
  1. Deutsches Patent- und Markenamt, München
  2. BARMER, Wuppertal

Die starken Zahlen von Ghost of Tsushima (Test auf Golem.de) könnten vor allem mit dem Erfolg in Japan zusammenhängen. Dort hat Sony in den vergangenen Tagen vor Lieferengpässen bei der Boxed Version gewarnt und darauf hingewiesen, dass es den Titel natürlich auch im Playstation Store zum Download gebe.

Tsushima ist im alten Japan angesiedelt. Die Handlung dreht sich um eine mongolische Invasion und um den heldenhaften Kampf des jungen Samurai Jin. Derartige lokale Bezüge kommen in Japan traditionell sehr gut an - in diesem Fall offensichtlich noch besser als erwartet.

An den Verkaufserfolg des nur wenige Wochen zuvor veröffentlichten The Last of Us 2 kann Ghost of Tsushima aber nicht anknüpfen. Das umstrittene Actionspiel von Naughty Dog wurde nach Angaben von Sony innerhalb von zwei Tagen weltweit mehr als vier Millionen Mal verkauft.

Die von dem Konzern veröffentlichten Zahlen gelten als verlässlich. Sie beziehen sich auf Verkäufe an die Endkundschaft, nicht nur an den Handel. Es liegen keine Informationen über den Anteil der im stationären Handel und im Playstation Store verkauften Exemplare vor.

Ghost of Tsushima - Standard Plus Edition [PlayStation 4] (Exklusiv bei Amazon)

Ghost of Tsushima ist auch in Deutschland erfolgreich: Nach Angaben des Marktforschungsunternehmens GfK Entertainment hat das Actionspiel auf Anhieb den ersten Platz in den Playstation-4-Verkaufscharts erreicht, die Special Editon steht auf dem dritten Rang.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 25,99€
  3. 8,88€

Mondstein 28. Jul 2020

Trotzdem verkaufen sich diese Spiele deutlich besser auf der Playstation.

Lanski 27. Jul 2020

Also mit der ersten Argumentation und dem Vergleich zu Tenchu wollte ich da gern mit...

Janquar 27. Jul 2020

Es macht ja auch keinen Sinn bei 5 Slots dem Spieler 100 Talismane als Belohnung zu...

LPferd 24. Jul 2020

Vielen Dank Lukuko für deinen ausführlichen Bericht. Hatte nach den ersten zwei Antworten...


Folgen Sie uns
       


Canon EOS R5 - Test

Canons spiegellose Vollformatkamera EOS R5 kann Fotos mit 45 Mpx aufnehmen und Videos in 8K - aber Letzteres nur mit Einschränkungen.

Canon EOS R5 - Test Video aufrufen
AOC Agon AG493UCX im Test: Breit und breit macht ultrabreit
AOC Agon AG493UCX im Test
Breit und breit macht ultrabreit

Der AOC Agon AG493UCX deckt die Fläche zweier 16:9-Monitore in einem Gerät ab. Dafür braucht es allerdings auch ähnlich viel Platz.
Ein Test von Mike Wobker

  1. Agon AG493UCX AOC verkauft 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit USB-C und 120 Hz

Vor 25 Jahren: Space 2063: Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau
Vor 25 Jahren: Space 2063
Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau

Vor 25 Jahren startete die Military-Science-Fiction-Serie Space 2063 in Deutschland. Es wurde nur eine Staffel produziert. Sie ist auch ihres bitteren Endes wegen unvergessen.
Von Peter Osteried

  1. Science Fiction Raumpatrouille Orion wird neu aufgelegt
  2. Warp-Antriebe und Aliens Das Wörterbuch für Science-Fiction
  3. Science Fiction Babylon 5 kommt als neue Remaster-Version

Gamestop-Blase: Am Ende haben wieder die Großinvestoren gewonnen
Gamestop-Blase
Am Ende haben wieder die Großinvestoren gewonnen

Der Börsenrausch um die Gamestop-Aktie hat weder Kapital umverteilt noch wurde der Finanzmarkt dadurch demokratisiert. Vielmehr gewannen wie bei jeder Blase die großen Investoren.
Eine Analyse von Gerd Mischler

  1. Trade Republic EU will Trading-Apps wegen Gamestop-Aktie untersuchen
  2. Wallstreetbets Gamestop-Aktie steigt massiv - Handel zeitweise gestoppt
  3. Wallstreetbets Finanzchef von Gamestop tritt zurück

    •  /