• IT-Karriere:
  • Services:

Playstation 4: Ghost of Tsushima erhält Koop-Multiplayer

Bis zu vier Spieler, Missionen und später ein Raubzug: Sony kündigt einen Koop-Modus für Ghost of Tsushima an.

Artikel veröffentlicht am ,
Szene aus Ghost of Tsushima
Szene aus Ghost of Tsushima (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)

Bislang bietet Ghost of Tsushima nur eine Einzelspielerkampagne. Nun kündigt Sony für das Actionspiel einen Koop-Multiplayermodus an, der unter dem Titel Legends vor Ende 2020 kostenlos erscheinen soll - der genaue Termin ist noch nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. Drägerwerk AG & Co. KGaA, Lübeck
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Hagen, Düsseldorf, Köln

In Legends geht es nicht um Jin oder die anderen Hauptfiguren. Stattdessen treten die vier Teilnehmer online mit einer der Klassen Samurai, Jäger, Ronin oder Assassine an.

Die jeweiligen Stärken und Schwächen will Sony erst später vorstellen. Wahlweise schließt man sich mit Freunden zusammen oder sucht über eine Spielersuche nach Begleitern.

Wenn zwei Spieler zusammen antreten, können sie eine Reihe von immer schwierigeren Missionen absolvieren. Die Einsätze nehmen an Schwierigkeit zu und basieren auf den Kämpfen der Kampagne, allerdings soll es zusätzliche magische Elemente geben.

Für vier Krieger gibt es wellenbasierte Überlebensmissionen, in denen man gegen Gruppen der härtesten Gegner aus Ghost of Tsushima antritt. Darunter sollen auch neue Oni-Gegner mit übernatürlichen Fähigkeiten sein.

Kurz nach der Veröffentlichung von Legends soll es dann auch einen Raubzug (Raid) geben: "Dabei werdet ihr zusammen mit euren Partnern in ein völlig neues Reich entsandt, um einen grausamen, fürchterlichen Gegner herauszufordern", schreibt Sony im Playstation Blog.

Ghost of Tsushima ist Mitte Juli 2020 nur für die Playstation 4 auf den Markt gekommen. Das Actionspiel ist auf einer japanischen Insel angesiedelt, die Kampagne mit dem Samurai Jin Sakai als Hauptfigur dreht sich um den Kampf gegen mongolische Invasoren.

Ghost of Tsushima - Standard Plus Edition [PlayStation 4] (Exklusiv bei Amazon)

Der von dem zu Sony gehörenden Entwicklerstudio Sucker Punch produzierte Titel hat in Tests - auch bei Golem.de - sehr gut abgeschnitten. Inzwischen ist Ghost of Tsushima weltweit ein Bestseller, vor allem aber in Japan.

Dort wurden seit dem Start mehr als 330.000 Boxed Versionen verkauft, außerdem ist es mittlerweile das erfolgreichste Spiel von Sony für die PS4. Bislang war das Marvel's Spider-Man, das dafür allerdings wesentlich mehr Zeit benötigt hat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,99€ (Release 10.11.)
  2. 299,99€ (Release 10.11.)
  3. 499,99€ (Release 10.11.)
  4. Temperatur-Höhe wird zum Rabatt - bis 25 Prozent

Waffelparty 18. Aug 2020 / Themenstart

hab ich mir auch gedacht. Wird dann also bald wieder Zeit, das Spiel ins Laufwerk zu...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit Citroën Ami: Das Palindrom auf vier Rädern
Probefahrt mit Citroën Ami
Das Palindrom auf vier Rädern

Wie fährt sich ein Elektroauto, das von vorne und hinten gleich aussieht und nur 7.000 Euro kostet?
Ein Hands-on von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Förderung privater Ladestellen noch für 2020 geplant
  2. Zulassungsrekord Jeder achte neue Pkw fährt elektrisch
  3. Softwarefehler Andere Marken laden gratis an Teslas Superchargern

Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


    Freebuds Pro im Test: Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht
    Freebuds Pro im Test
    Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht

    Die Freebuds Pro haben viele Besonderheiten der Airpods Pro übernommen und sind teilweise sogar besser. Trotzdem bleiben die Apple-Stöpsel etwas Besonderes.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Galaxy Buds Live im Test So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance
    2. Freebuds Pro Huawei bringt eine Fast-Kopie der Airpods Pro
    3. Airpods Studio Patentanträge bestätigen Apples Arbeit an ANC-Kopfhörer

      •  /