• IT-Karriere:
  • Services:

Playstation 4: Firmware-Update bringt HDR und Ordner

Sony hat die Firmware 4.0 für die Playstation 4 online gestellt. Sie ermöglicht das Anlegen von Ordnern und aktiviert die High-Dynamic-Range-Funktion bei der Bildausgabe.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Playstation-4-Menü nach dem Update 4.0
Das Playstation-4-Menü nach dem Update 4.0 (Bild: Sony)

Ein etwas kantigerer Look, eine schnellere Benutzerführung und Ordner - das Software Update 4.0 bringt Nutzern der Playstation 4 spürbare Neuerungen. Die kleinen und großen Designänderungen sind nützlich und sparen Zeit.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl

Der Druck auf den Share-Button, um Videos oder Screenshots zu teilen, verdeckt nun nicht mehr das komplette Bild, sondern nur einen Teilbereich. Die Prozedur geht insgesamt vor allem ohne eine angeschlossene Tastatur noch immer nicht flott vonstatten, das neue Design ist aber dennoch besser.

Das neue Quickmenü ist individuell einstellbar und gibt spontanen Zugriff auf die Trophäensammlung, Freunde oder Communitys. Das Stöbern und die Navigation in der Freundesliste wurden ebenfalls neu gestaltet.

Nutzer, die in ihrer Navigationsleiste für mehr Ordnung sorgen wollen, können nun Ordner anlegen und darin Spiele oder Apps ablegen.

HDR-Konsole ohne HDR-Spiele

Sony hatte zuletzt auf dem Playstation-Meeting bei der Ankündigung der PS4 Pro und PS4 Slim überraschend erklärt, dass auch die alten Playstation-Modelle HDR-kompatibel (High Dynamic Range) werden.

Den passenden TV vorausgesetzt, ist die PS4 durch das Update 4.0 für den kommenden TV-Standard gerüstet. Spiele wie Uncharted 4, The Last of Us Remastered oder das kommende God of War sollen HDR unterstützen. Aktuell gibt es aber noch keine Software, um das Feature auszuprobieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

HubertHans 17. Sep 2016

Ja, natuerlich... Fuehlt sich da noch jemand in seinem Stolz verletzt?

grslbr 13. Sep 2016

Ich weise erneut auf den Thread den ich hier aufgemacht habe hin, gibt eine zuverlässige...

grslbr 13. Sep 2016

An die Umlautdomains werde ich mich nie gewöhnen. :D

Garius 13. Sep 2016

...ich kann die unnötigen, nicht von mir installierten Icons immer noch nicht löschen...

Garius 13. Sep 2016

Die ganzen TV Dienste auf der PS4 sind das, was Singstar auf der PS3 war :\ Seit Werbung...


Folgen Sie uns
       


Motorola Razr (2019) - Hands on

Das neue Motorola Razr lässt sich wie das alte Razr V3 zusammenklappen - das Display ist allerdings faltbar und geht über die gesamte Innenfläche des Smartphones.

Motorola Razr (2019) - Hands on Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

    •  /