Abo
  • Services:

Playstation 4: Firmware-Update bringt HDR und Ordner

Sony hat die Firmware 4.0 für die Playstation 4 online gestellt. Sie ermöglicht das Anlegen von Ordnern und aktiviert die High-Dynamic-Range-Funktion bei der Bildausgabe.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Playstation-4-Menü nach dem Update 4.0
Das Playstation-4-Menü nach dem Update 4.0 (Bild: Sony)

Ein etwas kantigerer Look, eine schnellere Benutzerführung und Ordner - das Software Update 4.0 bringt Nutzern der Playstation 4 spürbare Neuerungen. Die kleinen und großen Designänderungen sind nützlich und sparen Zeit.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Der Druck auf den Share-Button, um Videos oder Screenshots zu teilen, verdeckt nun nicht mehr das komplette Bild, sondern nur einen Teilbereich. Die Prozedur geht insgesamt vor allem ohne eine angeschlossene Tastatur noch immer nicht flott vonstatten, das neue Design ist aber dennoch besser.

Das neue Quickmenü ist individuell einstellbar und gibt spontanen Zugriff auf die Trophäensammlung, Freunde oder Communitys. Das Stöbern und die Navigation in der Freundesliste wurden ebenfalls neu gestaltet.

Nutzer, die in ihrer Navigationsleiste für mehr Ordnung sorgen wollen, können nun Ordner anlegen und darin Spiele oder Apps ablegen.

HDR-Konsole ohne HDR-Spiele

Sony hatte zuletzt auf dem Playstation-Meeting bei der Ankündigung der PS4 Pro und PS4 Slim überraschend erklärt, dass auch die alten Playstation-Modelle HDR-kompatibel (High Dynamic Range) werden.

Den passenden TV vorausgesetzt, ist die PS4 durch das Update 4.0 für den kommenden TV-Standard gerüstet. Spiele wie Uncharted 4, The Last of Us Remastered oder das kommende God of War sollen HDR unterstützen. Aktuell gibt es aber noch keine Software, um das Feature auszuprobieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

HubertHans 17. Sep 2016

Ja, natuerlich... Fuehlt sich da noch jemand in seinem Stolz verletzt?

grslbr 13. Sep 2016

Ich weise erneut auf den Thread den ich hier aufgemacht habe hin, gibt eine zuverlässige...

grslbr 13. Sep 2016

An die Umlautdomains werde ich mich nie gewöhnen. :D

Garius 13. Sep 2016

...ich kann die unnötigen, nicht von mir installierten Icons immer noch nicht löschen...

Garius 13. Sep 2016

Die ganzen TV Dienste auf der PS4 sind das, was Singstar auf der PS3 war :\ Seit Werbung...


Folgen Sie uns
       


Nuraphone Kopfhörer- Test

Der Nuraphone bietet einen automatischen Hörtest, der den Frequenzgang des Kopfhörers je nach Nutzer unterschiedlich einstellt. Die Klangqualität des ungewöhnlichen Kopfhörers hat Golem.de im Test überzeugt.

Nuraphone Kopfhörer- Test Video aufrufen
WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch
  3. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

    •  /