Abo
  • Services:

Playstation 4: Firmware 3.0 mit Youtube-Streaming und Veranstaltungen

Laut Medienberichten befindet sich die Firmware 3.0 für die Playstation 4 im Betatest. Vor allem der Share-Button bekommt deutlich mehr Möglichkeiten für das Verbreiten von Videos im Netz. Auch beim Jugendschutz soll es Verbesserungen geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Playstation 4
Playstation 4 (Bild: Sony)

In Japan befindet sich die Firmware 3.0 für die Playstation 4 offenbar im Betatest. Das berichten US-Medien wie Dualshockers mit Bezug auf Testteilnehmer. Mit Version 3.0 soll es unter anderem die Möglichkeit geben, Spiele direkt von der Konsole aus im Stream auf Youtube zu veröffentlichen - vermutlich ist damit das vor kurzem offiziell eröffnete Youtube Gaming gemeint. Über die Share-Taste am Gamepad sollen aber auch bis zu 10 Sekunden lange Videoclips auf Twitter veröffentlicht werden können.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Waiblingen
  2. Schaeffler AG, Herzogenaurach

Im Freunde-Menü soll es eine Ergänzung namens Community geben. Darüber sollen sich Spieler mit ähnlichen Vorlieben zu Diskussionen und virtuellen Partys treffen können. Über eine Funktion mit dem Titel Now Playing soll es komfortabel möglich sein zu sehen, was Gruppenmitglieder gerade spielen. Der Austausch von Nachrichten soll über diesen Menüpunkt besonders einfach sein.

Weiterhin soll Sony einen Menüpunkt namens Veranstaltungen in die Nutzeroberfläche integriert haben. Damit lassen sich vermutlich Videos und Streams von Pressekonferenzen und ähnlichen Events anschauen.

Zusätzlich soll es die Möglichkeit geben, für Kinder ein Unterkonto mit definierbaren Altersfreigabeeinstellungen einzurichten. Dazu kommt offenbar eine Reihe kleinerer Änderungen, etwa bei den Optionen für die Laufgeschwindigkeit von Texten. Sony hat sich bislang nicht offiziell zu Firmware 3.0 geäußert, die Berichte dazu klingen allerdings glaubwürdig.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 23,99€
  2. 9,99€
  3. (-31%) 23,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Haudegen 14. Aug 2015

Noch mehr Features für eine Taste, die ich nie verwende. Es ist ein Gerät zum Spielen, da...

Bossti 13. Aug 2015

https://www.companyregistration.playstation.com/SCEInternetApplications/AreaNewLicensee...

Sharkuu 13. Aug 2015

wenn bei amazon direkt gekauft wird, kann man sich den key bei amazon anzeigen lassen...

elgooG 13. Aug 2015

Ja, es liegt definitiv an manche ISPs. Ich bin aufgrund eines Umzuges vor 3 Monaten von...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /