Abo
  • Services:

Playstation 4: Firmware 1.60 unterstützt drahtlose Headsets

Sony kündigt Firmware 1.60 für die Playstation 4 an. Die neue Version bringt in erster Linie Unterstützung für eine Reihe drahtloser Headsets - inklusive einer Neuauflage des Headsets von Sony selbst.

Artikel veröffentlicht am ,
Wireless Stereo Headset 2.0
Wireless Stereo Headset 2.0 (Bild: Sony)

Am 4. Februar 2014 soll Firmware 1.60 für die Playstation 4 erscheinen. Das teilt Sony im offiziellen Playstation-Blog mit. Mit dem Update soll es vor allem Unterstützung für drahtlose Headsets geben, allen voran für das neu vorgestellte Wireless Stereo Headset 2.0, das es ab dem 10. Februar 2014 für rund 90 Euro geben soll. Es unterstützt 7.1 Virtual Surround Sound, aktive Nebengeräuschunterdrückung und läuft rund acht Stunden mit einer Akkuladung.

Das Update für die PS4 wird wie immer automatisch vom Playstation Network geladen und installiert. Zu welcher Uhrzeit es soweit ist, hat Sony nicht gesagt. In der letzten Zeit konnten viele Nutzer schon recht früh am Morgen ihre Konsole auf den neuesten Stand bringen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5€
  2. 39,99€
  3. 59,99€

egal 04. Feb 2014

Es könnte auch ein Adapter-Dongle sein ;-) Interessant ist nach wie vor die Frage: Kann...

Hittmar Otzfeld 04. Feb 2014

Die Kampagne für die PlayStation 4 wurde doch von Anfang an mit "Focus on Gaming...


Folgen Sie uns
       


Super Nt - Fazit

Wir ziehen unser Test-Fazit zum Super Nt von Analogue.

Super Nt - Fazit Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /