Abo
  • IT-Karriere:

Playstation 4: Filmverbot beim Endgegner

Spielentwickler können den Share-Button der Playstation 4 gezielt ausschalten, wie jetzt ein Sony-Manager gesagt hat. So sollen besonders spannende Stellen nicht ohne weiteres ins Internet gelangen.

Artikel veröffentlicht am ,
Dualshock 4 der Playstation 4
Dualshock 4 der Playstation 4 (Bild: Sony Computer Entertainment)

Der Endgegner, eine besonders berührende Liebesszene oder eine überraschende Wendung: Spielentwickler können dafür sorgen, dass derartige Stellen aus ihrem Werk nicht über den Share-Button der Playstation 4 ins Internet gelangen. Das hat Shuhei Yoshida, Chef der Sony Worldwide Studios, laut einem von Edge übersetzten japanischen Artikel auf 4Gamer.net gesagt. Ihm zufolge können Entwickler den sonst per Share möglichen Upload von Ingame-Videosequenzen an kritischen Stellen unterbinden.

Stellenmarkt
  1. Josef Kränzle GmbH & Co. KG, Illertissen
  2. AWO gemeinnützige Gesellschaft für soziale Einrichtungen und Dienste in Nordhessen mbH, Kassel

Shuhei Yoshida vergleicht den Share-Stopp mit der bereits existierenden Möglichkeit auf der PS Vita, das Anfertigen von Screenshots an bestimmten Stellen im Spiel zu unterbinden. Allerdings schränkt kaum ein Entwickler das ein - was wohl auch daran liegt, dass Bilder meist weniger stark "spoilern" als Videos und das Hochladen der Fotos manuell erfolgen muss und nicht ganz unkompliziert ist.

Vor einigen Tagen wurde bekannt, dass die Idee für den Share-Button - den Sony seit der Ankündigung der Konsole in den Mittelpunkt seiner Vermarktungskampagne stellt - ursprünglich von Sony Santa Monica stammt. Der Einfall der God-of-War-Macher hat dann offenbar schnell Anklang bei Sony gefunden. Auch Yoshida sagt, dass er sich gerne Ingame-Videos ansieht: In dem Gespräch berichtet er, dass er quasi süchtig nach Dark Souls gewesen sei und sich damals an langen Arbeitstagen durch die Archive einer japanischen Videoseite geklickt habe.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 245,90€ + Versand
  2. 72,99€ (Release am 19. September)

Abakus 10. Mai 2013

Da das HDMI-Signal mittels HDCP verschlüsselt wird, ist die Aussage "Das HDMI-Signal ist...

Hu5eL 10. Mai 2013

DIe Welt kostet nunma Geld. ich frag mich wie man so negativ gegenüber Neuerungen sein...

der_heinz 09. Mai 2013

Das ist ja quasi "zugucken". Natürlich meinte ich nicht, dass Valve-Mitarbeiter mir mit...

9Z3R06 06. Mai 2013

Warum sollte man das tun? Es ist ja nur Gameplay, und das wird für Sony ja wohl...

9Z3R06 06. Mai 2013

Wobei es bei 80% der LPs nicht mal schade wäre, wenn es sie nicht mehr gäbe. Aber das nur...


Folgen Sie uns
       


Zenbook Pro Duo - Hands on

Braucht man das? Gut aussehen tut das Zenbook Pro Duo jedenfalls.

Zenbook Pro Duo - Hands on Video aufrufen
Hyper Casual Games: 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
Hyper Casual Games
30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Ob im Bus oder im Wartezimmer: Mobile Games sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Hyper Casual Games sind ihr neuestes Untergenre. Dahinter steckt eine effiziente Designphilosophie - und viel Werbung.
Von Daniel Ziegener

  1. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel
  2. Mobile-Games-Auslese Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
  3. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    •  /