Playstation 4: "Einige Spiele werden auch auf Disc erhältlich sein"

Egal ob kleines Casual Game oder 50-GByte-Brummer: Sony will beim Vertrieb von Spielen für die Playstation 4 wohl vor allem auf Downloads setzen. Gleichzeitig denkt das Unternehmen über mehrere Abomodelle für das Playstation Network nach.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo Playstation 4
Logo Playstation 4 (Bild: Sony Computer Entertainment)

Bei der Präsentation der Playstation 4 hat Sony darauf hingewiesen, dass die Konsole einen Prozessor haben wird, der sich um das Hoch- und Herunterladen von Daten kümmert. Dieser Chip dürfte gut zu tun bekommen: Das Unternehmen will alle Spiele als Download vertreiben. Nur "einige Spiele werden auch auf Disc erhältlich sein", sagte Shuhei Yoshida, Chef der Sony Worldwide Studios, im Gespräch mit der britischen Zeitung The Guardian.

Stellenmarkt
  1. Leitung des Sachgebiets Datennetze und Telekommunikation (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. (Junior / Senior) Business Analyst / Requirements Engineer »Scan & Go" (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim
Detailsuche

Yoshida nennt als Beispiel das vom unabhängigen Entwickler Jonathan Blow während der Pressekonferenz vorgestellte The Witness, das es nur als Download geben soll.

Den Angaben von Yoshida zufolge ist es möglich, den Download etwa von einer Smartphone-App im Büro zu starten - bis zum Feierabend dürfte dann auch ein Großteil eines sehr umfangreichen Programms zu Hause auf der Playstation 4 angekommen sein.

Außerdem setzt Sony auf die von vielen Onlinerollenspielen bekannten Systeme, bei denen nicht alle Daten lokal auf der Festplatte sein müssen und Spieler trotzdem schon mal loslegen können.

Golem Karrierewelt
  1. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, virtuell
  2. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Sony denkt offenbar auch über unterschiedliche Arten von Onlinemitgliedschaften nach. Derzeit ist der Zugang zum Playstation Network kostenlos, allerdings bietet eine Plus-Mitgliedschaft (rund 50 Euro im Jahr) ein paar Vorteile, etwa Rabatte im Store und Onlinespeicher für Spielstände. Bei der Playstation 4 könnte es Yoshida zufolge ein noch weiter ausdifferenziertes Preismodell geben, etwa Gold-, Silber- und Platin-Online-Abos.

Bereits die Wortwahl erinnert an die Xbox Live des Konkurrenten Microsoft, wo es neben der kostenlosen Silber-Mitgliedschaft auch die kostenpflichtige Version Gold gibt, die insbesondere für Multiplayergefechte nötig ist.

Nachtrag vom 27. Februar 2013, 14:25 Uhr

Im Gespräch mit Golem.de hat Sony Computer Entertainment Deutschland darauf hingewiesen, dass die wichtigen und großen Games für die PS 4 auch auf Disc erscheinen werden - ähnlich wie derzeit bei der PS 3.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


StephanE86 05. Mai 2013

Da wird man sich ja (fast !) zwei ganze Spiele ziehen können, bis man für den Rest des...

Planet 04. Mär 2013

Kannst du nicht lesen? Es sind die kleineren Titel und Sachen wie Free2Play, die nur als...

zipper5004 04. Mär 2013

Naja, wenn man heute ca 10 Jahre alte Spiele spielen will, braucht man auch häufig...

Uzzlozski 01. Mär 2013

Also bis jetzt keine Probleme gehabt, hab immer die alte Fifa Version + noch ein Game...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China

Maschinen für EUV-Belichtung darf ASML bereits nicht mehr nach China exportieren, auch der Zugang zu älteren DUV-Anlagen soll gekappt werden.

Halbleiterfertigung: Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China
Artikel
  1. Fake-Polizei-Anrufe: Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden
    Fake-Polizei-Anrufe
    Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden

    Seit März wachsen die Beschwerden stark an, weil Betrüger automatische Ansage von Polizei, BKA, Interpol oder Europol versenden. Dabei täuschen sie echte Telefonnummern vor.

  2. Games with Gold: Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle
    Games with Gold
    Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle

    Ab Oktober 2022 ist Schluss mit weiteren Xbox-360-Spielen in Spieleabos von Microsoft. Grund ist schlicht eine natürliche Grenze.

  3. Kryptowinter: Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit
    Kryptowinter
    Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit

    Nicht nur Bitcoin-Verleiher gehen in der Krise pleite. Auch professionelle Krypto-Mining-Unternehmen kämpfen um ihre Liquidität.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower & CPU-Kühler) • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /