Abo
  • IT-Karriere:

Playstation 4: Deutsche Spieler benötigen Plus für Battlefield 1

Eigentlich ist bei Battlefield 1 keine kostenpflichtige Mitgliedschaft bei Playstation Plus nötig. In Deutschland ist das anders - vermutlich aus Jugendschutzgründen. Von diesem Ärgernis abgesehen läuft die offene Beta bislang ohne größere Probleme.

Artikel veröffentlicht am ,
Squad in der Beta von Battlefield 1
Squad in der Beta von Battlefield 1 (Bild: Golem.de)

Electronic Arts hatte selbst verkündet: Auf der Xbox One ist eine kostenpflichtige Mitgliedschaft bei Xbox Live Gold nötig. Bei der Playstation 4 dagegen ist das ähnliche Plus keine Voraussetzung. Doch EA hatte nicht erwähnt, dass das just in Deutschland so nicht stimmt: Deutsche Spieler müssen auf der PS4 doch Mitglied bei Plus sein. Offizielle Informationen dazu gibt es von keiner der beteiligten Firmen. Vermutlich soll mit der kostenpflichtigen Mitgliedschaft dafür gesorgt werden, dass keine Minderjährigen die von der USK "ab 18" Jahre freigegebene Beta spielen.

Stellenmarkt
  1. Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim
  2. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen

Davon abgesehen läuft die offene Beta seit dem Vormittag ohne nennenswerte Probleme. Der je nach Plattform bis zu 7,1 GByte große Download ist bei den Konsolennetzwerken sowie tatsächlich kostenlos für Windows-PC beim EA-Portal Origin erhältlich. Bei unseren Probepartien gab es so gut wie keine Schwierigkeiten.

Ruckler, längere Ladezeiten oder Warteschlangen haben wir gar nicht erdulden müssen. Die Grafik macht wie schon bei früheren Präsentationen einen tollen Eindruck, die Gefechte haben uns trotz kleinerer Unstimmigkeiten beim Balancing vom ersten Augenblick an Spaß gemacht.

  • PC-Version der Beta von Battlefield 1 (Screenshots: Golem.de)
  • PC-Version der Beta von Battlefield 1 (Screenshots: Golem.de)
  • PC-Version der Beta von Battlefield 1 (Screenshots: Golem.de)
  • PC-Version der Beta von Battlefield 1 (Screenshots: Golem.de)
  • PC-Version der Beta von Battlefield 1 (Screenshots: Golem.de)
  • PC-Version der Beta von Battlefield 1 (Screenshots: Golem.de)
  • PC-Version der Beta von Battlefield 1 (Screenshots: Golem.de)
  • PC-Version der Beta von Battlefield 1 (Screenshots: Golem.de)
  • PC-Version der Beta von Battlefield 1 (Screenshots: Golem.de)
  • PC-Version der Beta von Battlefield 1 (Screenshots: Golem.de)
  • PC-Version der Beta von Battlefield 1 (Screenshots: Golem.de)
PC-Version der Beta von Battlefield 1 (Screenshots: Golem.de)

Im sozialen Netz gibt es aber Berichte von Spielern, die Lags oder Ähnliches melden - was einfach Pech mit dem Server oder der Internetverbindung sein kann. In den Abendstunden ist vermutlich mit stärkerem Andrang und dann auch mit größeren Problemen zu rechnen.

In der Beta treten Spieler auf einer Wüstenkarte namens Sinai Desert in den Multiplayermodi Conquest und Rush an. Es gibt zwei Teams mit jeweils bis zu 32 Mitgliedern, die unter anderem in den Klassen Assault, Medic, Support und Scout kämpfen. Die Spieler können auf Pferden reiten, Panzer und einen schwer gepanzerten Zug steuern.

Battlefield 1 entsteht derzeit beim schwedischen Entwicklerstudio Dice. Das Actionspiel ist im Szenario des Ersten Weltkriegs angesiedelt, es soll am 21. Oktober 2016 erscheinen. Vorbesteller dürfen ab dem 18. Oktober auf die Server. Mitglieder von EA Access und Origin Access erhalten ab dem 13. Oktober 2016 Zugriff auf einen Teil der Inhalte - allerdings nur auf Xbox One und Windows-PC.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (Monitore ab 147,99€ und Laptops ab 279,00€)
  2. 99,99€(Bestpreis!)
  3. GRATIS
  4. (u. a. Twilight Struggle, Carcassonne, Mysterium, Scythe)

KerberoZ 01. Sep 2016

Phenom X6 1100t GTX 970 16 GB RAM Läuft mit 40-50 FPS sehr bescheiden. Dabei ist es egal...

Anonymer Nutzer 01. Sep 2016

In Wüsten nichts neues! ;)

Anonymouse 31. Aug 2016

Account ist gemeint.


Folgen Sie uns
       


Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert

Sailfish OS gibt es als Sailfish X auch für einige Xperia-Smartphones von Sony. Wir haben uns die aktuelle Beta-Version auf dem Xperia XA2 Plus angeschaut.

Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert Video aufrufen
Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    •  /