Abo
  • Services:

Playstation 4: Beklemmende Szenen aus The Last of Us 2 und Neuheiten

Sony hat auf einer Pariser Spielmesse eine Reihe von Neuheiten gezeigt, darunter ein Actionspiel mit Samurai und ein rasantes Rennspiel von Codemasters. Düster-beklemmendes Highlight waren allerdings neue Szenen aus The Last of Us 2.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Material aus The Last of Us 2 wirkt bedrückend.
Das neue Material aus The Last of Us 2 wirkt bedrückend. (Bild: Sony)

Auf der Paris Games Week 2017 hat Sony bei einer Presseveranstaltung das Actionspiel Ghost Of Tsushima angekündigt. Hauptfigur ist ein Samurai im vorindustriellen Japan. Informationen zum Gameplay und zur Handlung liegen nicht vor, aber neben Kämpfen spielen offenbar auch Schleicheinlagen eine Rolle. Für die Produktion ist das Sony-eigene Entwicklerstudio Sucker Punch Productions zuständig, das zuletzt die gelungene Serie Infamous veröffentlicht hatte. Ein Termin liegt noch nicht vor.

Stellenmarkt
  1. BayWa r.e. Solar Energy Systems GmbH, Tübingen
  2. Loy & Hutz Solutions GmbH, Freiburg im Breisgau

Die zweite größere Neuheit ist ein Action-Rennspiel namens Onrush von Codemasters, das im Sommer 2018 für Playstation 4 und Xbox One erscheinen soll. In dem Titel geht es weniger um schnelles Fahren, als vielmehr um Stunts und möglichst beeindruckende Take-downs, damit die notwendige Energie für die sogenannte Rush-Anzeige zusammenkommt. Das ist die ultimative Kraft - oder so etwas, über das Codemasters noch keine Details verrät.

Ganz zum Schluss der Veranstaltung führte Sony eine längere Sequenz aus The Last of Us 2 vor. Die hat mit einer düsteren, bedrückenden Szene allerdings fast mehr Fragen als Antworten geliefert: War die muskelbepackte junge Frau im Mittelpunkte tatsächlich die etwas ältere Ellie aus dem ersten Teil - sehr wahrscheinlich ja.

Wer die anderen Figuren sind, ist allerdings unklar. Die zweite Hauptfigur aus Teil 2 - Joel - war gar nicht zu sehen. Einen Termin für die Fortsetzung hat Sony nicht genannt.

Neue Szenen, allerdings in einen deutlich kürzeren Trailer, zeigte das Unternehmen außerdem vom nächsten God of War, in dem Spieler wieder als göttliche Kämpfer Kratos antreten. Auch hier gab es keinen Termin.

Relativ ausführlich ist Sony auf Playstation VR eingegangen. Die spannendste Neuvorstellung für das Virtual-Reality-Headset ist vermutlich ein Actionspiel namens Blood & Truth, in dem Spieler im Stile von James Bond mit Schusswaffen und Scherzen in Kämpfen bestehen müssen. Das Ganze ist in der Gegenwart angesiedelt und offenbar recht aufwendig in Szene gesetzt.

Neben diesen Neuheiten hat Sony noch neue Trailer unter anderem zu Star Wars Battlefront 2, Detroit und Spider-Man gezeigt sowie Erweiterungen für das nächste Call of Duty sowie für Destiny 2 (Course of Osiris) vorgestellt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 22,99€
  2. (u. a. Zowie LED-Monitor 219,90€)
  3. (u. a. 64-GB-USB-Stick 9,99€, WD My Cloud EX2 Ultra 4 TB NAS 222,99€, SanDisk Extreme Portable...
  4. (u. a. Interstellar, Planet der Affen Survival, Alien Covenant, Deadpool)

quineloe 01. Nov 2017

Das kann ich wiederum voll unterschreiben. Wer auf GZSZ (gute Zombies schlechte Zombies...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Dot (2018) - Test

Echo Dot steht eigentlich für muffigen Klang. Das ändert sich grundlegend mit dem neuen Echo Dot. Amazons neuer Alexa-Lautsprecher ist damit durchaus zum Musikhören geeignet. Für einen 60 Euro teuren Lautsprecher bietet der neue Echo Dot eine gute Klangqualität.

Amazons Echo Dot (2018) - Test Video aufrufen
Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
    Dark Rock Pro TR4 im Test
    Be Quiet macht den Threadripper still

    Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

      •  /